≡ Menu

Trennung rückgängig machen – wie am besten/konkrete Anleitung!

Du bist nicht mehr mit ihm oder ihr zusammen? Doch merkst Du: Du vermisst ihn oder sie wahnsinnig? Kannst ihn/ sie einfach nicht vergessen? Und würdest die Trennung am liebsten rückgängig machen?

Wie am besten sollst Du dabei vorgehen? Auf diese Frage findest Du keine Antwort. Bislang zumindest nicht. Doch keine Sorge: Wir vom Ex zurück Team werden Dir genau dabei helfen,

Schließlich haben wir uns über eine lange Zeit hinweg intensiv mit diesem Thema befasst! Und alles Erdenkliche getan, um die besten Tipps und Tricks zu finden, wie man wieder mit dem oder der Ex zusammen kommt. Und so konnten wir eine konkrete Anleitung entwickeln, die sich gut umsetzen lässt und die bislang sehr erfolgreich ist! Dies und noch mehr erfährst Du in dem folgenden Beitrag:

1) Schritt für Schritt Anleitung, wenn Du die Trennung durchgeführt hast und das nun rückgängig machen willst

2) Schritt für Schritt Anleitung, wenn sie oder er mit Dir Schluss gemacht hat und Du das nun rückgängig machen willst

3) Was zu beachten ist, wenn Ihr beide wieder zusammen gekommen seid

4) unser Fazit zum Schluss


Wie du vorgehen solltest, wenn du Schluss gemacht hast – aber die Trennung rückgängig machen möchtest!

Wenn du Schluss gemacht hast, sind deine Karten generell besser. Es kommt allerdings auf den Zeitpunkt der Trennung an.

Wie du vorgehen solltest, wenn die Trennung noch frisch ist!

In diesem Fall kann die Trennung leicht rückgängig gemacht werden. Doch Vorsicht! Ihr solltet zusammen an den Problemen arbeiten!

Initiiere ein Treffen, bei welchem NICHT gestritten werden darf!

Folgendermaßen solltest du vorgehen.

  1. Brainstorme eure Beziehungsprobleme – schreibe alles auf! Gehe dabei wirklich in Dich. Nehme Dir auch Zeit für diesen Schritt. Denn er ist so wichtig! Nur mit dieser Analyse kannst Du nämlich herausfinden, welche Probleme angegangen werden müssen. Warum es mit Euch beiden im ersten Anlauf gescheitert ist. Ja, dieser Schritt ist jetzt nicht sehr angenehm. Doch notwendig. Wie sonst willst Du verhindern, dass Ihr bei einem möglichen Neuanfang mit genau den gleichen Problemen konfrontiert werdet? Eben!
  2. Nimm Kontakt auf und bitte um ein Treffen. Am besten mit einer erst einmal unverbindlichen Nachricht. Frage, wie es ihm oder ihr so geht. Was bei ihm oder ihr gerade so los ist. Warte dann auf die Reaktion. Und beginne eine Unterhaltung, eine Art Chat mit ihm oder ihr! Ihr könnt auch gerne telefonieren, wenn Ihr beide dazu bereit seid. Und dann läuft es hoffentlich so gut, dass die Frage nach einem Treffen im Raum steht.Wenn Du Dich nicht direkt traust, danach zu fragen, mache erst einmal eine indirekte Aussage. Wie etwa „Ach, das wollte ich ja schon immer mal ausprobieren/ da wollte ich schon länger mal hin.“ oder „Das könnten wir ja eigentlich mal gemeinsam machen.“ Schaue dann, wie er oder sie reagiert!

Und dann sollte einem Treffen eigentlich nichts mehr im Wege stehen…

  1. Sprich alle Probleme direkt an – sag „Ich will es probieren, aber nur wenn wir gemeinsam daran arbeiten“ (Streit unbedingt vermeiden). Wichtig: Bei diesem Treffen geht es vor allem darum, dass Ihr all das ausräumt, was zwischen Euch noch steht. Wenn dies der Fall ist. (Wenn nicht: umso besser!)Und: Ihr sollt erst einmal checken, ob die Chemie zwischen Euch überhaupt noch stimmt. Ob Ihr beide Euch noch etwas zu sagen habt. Es ist also eine Art Test. Deshalb solltest Du auch nicht gleich zur Sache kommen. Erst einmal schauen, wie es läuft. Erst beim zweiten oder dritten Mal sollte das Thema Beziehung Nr. 2 zur Sprache kommen! Beachte dabei, dass sämtliche Probleme, die zur Trennung führten, ausgeräumt werden sollten. Es darf nichts mehr zwischen Euch stehen!
  2. Beobachte, wie es sich entwickelt in den nächsten Wochen (arbeitet er/sie mit?). Denn: Ist ja schön und gut, wenn Du erkannt hast, woran Ihr beide beim ersten Mal gescheitert seid. Und wenn Du bereit bist, etwas dagegen zu unternehmen. An Dir selbst zu arbeiten. (und das vielleicht mit Erfolg tust.) Doch: Wenn er oder sie da nicht mitzieht, dann nützen all Deine Bemühungen nichts. Denn für eine erfüllte und schöne Beziehung braucht es nun mal Euch beide….
  3. Lasst Euch nur darauf ein, wenn Ihr Euch Eurer Sache absolut sicher seid. Und wenn von beider Seiten aus echte, wahre Liebe mit im Spiel ist. Das mag Dir vielleicht ein wenig komisch vorkommen. Doch leider müssen wir immer wieder beobachten, dass man nur aus Angst vor der Einsamkeit oder weil man sich alleine überfordert fühlt zusammen kommt. Das reicht auf lange Sicht einfach nicht aus!

Wie du vorgehen solltest, wenn die Trennung schon länger her ist!

Wenn die Trennung länger als 1-2 Wochen her ist wird es schwieriger. Dann hat der Ablösungsprozess bereits begonnen!

In diesem Fall solltest du anders vorgehen!

  1. Baue Kontakt auf und schaue, wie er/sie darauf reagiert. Gehe auch hier erst einmal unverbindlich vor. Vielleicht braucht es länger, bis von seiner oder ihrer Seite aus etwas zurück kommt! Und: Investiere nur das, was auch von ihm oder ihr kommt. Mehr nicht, das wirkt nur aufdringlich und klammernd!
  2. Schreibe auf keinen Fall öfter als 1 x, dass du es erneut probieren willst (dafür unmissverständlich). Du hast dann Deine Message rüber gebracht. Sie ist bei ihm oder ihr angekommen. Muss vielleicht noch ein wenig wirken. Sei nicht zu ungeduldig und nicht zu drängend! Das wird ihn oder sie nämlich eher nerven und dann in die Flucht schlagen..
  3. Warte auf Reaktion. Und versuche, Dich beim Warten ein wenig abzulenken. Nicht ständig mit dem Handy in der Hand herum zu laufen und auf das Display zu starren – da würde jeder verrückt werden! Mache stattdessen etwas Schönes: Gehe ins Kino. Schaue einen Film.Verabrede Dich mit dem besten Freund, der besten Freundin. Gehe joggen oder spazieren. Und so weiter…
  4. Leite gegebenenfalls eine gelockerte Kontaktsperre ein. Wenn Du das Gefühl hast, dass es Dir gut tun würde, ein wenig Abstand zu gewinnen. Und um ihm oder ihr zu zeigen, dass Du nicht immer selbstverständlich bist. Horche in Dich hinein: Wie fühlt sich diese Maßnahme an,? Wenn der Bauch ja sagt, mache dies!

Wie du die Trennung rückgängig machen kannst, wenn er/sie mit dir Schluss gemacht hat!

Wenn er oder sie Schluss gemacht hat ist es schwieriger. Dann bringt es meistens nichts Kontakt aufzubauen. Arbeite hier lieber mit Kontaktsperre.

Schritt 1 Kontaktsperre einleiten

Du solltest die Kontaktsperre ankündigen. Hierfür haben wir einige Mustertexte bereit gestellt. Es sollte kein Ghosting (also spurloses Verschwinden, ohne einen Ton zu sagen) sein. Weise auch darauf hin, wann ungefähr du dich wieder melden willst!

Hier zwei Mustertexte:

  • „Hallo…. Ich hoffe, es geht Dir gut. Ich für meinen Teil merke, dass ich gerade ein wenig Zeit für mich brauche. Um alles verarbeiten zu können. Deshalb bitte ich Dich, dass wir eine zeitlang keinen Kontakt haben. Bitte respektiere diesen Wunsch. Und melde Dich erst dann wieder, wenn diese Frist vorbei ist. Danke Dir! Dein/e …“
  • „Hallo … Ich denke gerade über sehr vieles nach. Und ich merke, dass ich noch ein wenig Zeit brauche, um über alles hinweg zu kommen. Denn die Trennung war nicht einfach für mich. Ein bisschen Abstand wäre jetzt genau das Richtige. Deshalb meine Bitte an Dich: Wir nehmen uns sozusagen eine kleine Auszeit. Legen eine Kontaktsperre ein. Und melden uns erst dann wieder beim Anderen… Es wäre schön, wenn Du dem zustimmen würdest! Dein/e …“

Generell: Mache ihm oder ihr keine Vorwürfe. Sei freundlich und sachlich. Halte die Nachricht lieber kürzer als zu lang. Und: Versuche, einen guten Eindruck bei ihm oder ihr zu hinterlassen. Schließlich werdet Ihr erst einmal keinen Kontakt zueinander haben…

 

Er oder sie hat zugestimmt? Sehr gut! Dann kannst Du zu Schritt 2 übergehen:

Schritt 2 Arbeit während der Kontaktsperre

Jetzt hast du 3-6 Wochen Zeit! In dieser Zeit solltest du an den Dingen arbeiten, welche du auch beeinflussen kannst.

Diese geben dir im Nachhinein bessere Chancen bei der/dem Ex!

Diese Dinge sind…

  • Weiterentwicklung deiner Selbst. Wichtig ist jetzt, dass Du wieder zu Dir selbst findest. Ins innere Gleichgewicht zurück kommt. Das bedeutet: konzentriere Dich ganz auf Dich selbst. Auf Deine persönliche Weiterentwicklung. Arbeite an Dir: geistig, körperlich und seelisch. Konkret bedeutet das: Bilde Dich weiter. Eröffne Dir selbst neue Horizonte. Mit mehr Wissen, mit dem Erlernen einer neuen Sprache, mit dem Auffrischen Deiner Physikkenntnisse… ganz wie Du magst! (denn es soll auch Spaß machen!).Mache Sport. Ernähre Dich gesund und möglichst abwechslungsreich. Vermeide Stress sowie Nikotin, zu viel Kaffee, Alkohol, Drogen und Co. So gut es geht. Also: versuche, gesund und gut zu leben.

Verarbeite die Emotionen, die nach der Trennung nun hoch kommen. Nur so wirst Du das alles auch seelisch bewältigen können! Und letzten Endes wieder zu Dir finden…

  • emotionale Unabhängigkeit. Wichtig ist, dass Du emotional wieder auf eigenen Füßen stehst. Dich nicht an den oder die Ex klammerst. Denn das ist sehr, sehr unattraktiv! Und wirkt einfach verzweifelt, um es einmal ganz klar zu sagen. Wie Du das schaffst? Indem Du Dir wieder Selbstvertrauen aufbaust. Indem Du Deinen eigenen Wert erkennst. Indem Du gut zu Dir selbst bist. Und Dich bewusst als das besondere Wesen behandelst, dass Du auch bist. Du hast es verdient!
  • Setze Dir neue Ziele im Leben. Etwa nach Vietnam zu reisen und eine Backpacker Tour zu machen. Marathon zu laufen. Den Mount Everest zu bezwingen. Aids zu kurieren. Was auch immer! Setze Dir persönliche Ziele. Überlege Dir, wie Du diese am besten umsetzen kannst. Fange damit so schnell wie möglich an!
  • Mache Deinen oder Deine Ex wieder neugierig auf Dich. Indem Du auf Facebook und Co zeigst, was für ein spannendes und abwechslungsreiches Leben Du jetzt wieder führst. Was für tolle Sachen Du unternimmst. Fotos sind hierfür perfekt geeignet! (Aber bitte nicht nur von Partys, auf denen Du von fremden Männern/ Frauen umschwärmt wirst. Das kommt auf die Dauer doch ein wenig bemüht rüber). Dein oder Deine Ex wird davon sicherlich ebenfalls etwas mitbekommen: und wieder neugierig werden…

 

Schritt 3 Treffen

Nach der Kontaktsperre wirst du dich verändert haben. Jetzt ist es Zeit für ein Treffen. Leite dieses erwartungslos und unverbindlich ein. Kurze Nachrichten sind hier besser.

Hier einige Mustervorlagen/Beispiele:

  • „Hallo…! Es ist ja mittlerweile einiges an Zeit vergangen. Und es ist so einiges passiert! Hättest Du Lust, Dich demnächst mal mit mir auf einen Kaffee zu treffen? Ich würde mich freuen!“
  • „Hey …, neulich musste ich spontan wieder an Dich denken. Und ich habe mich gefragt, was Du wohl gerade so machst… Hättest Du Lust, darüber ein wenig zu erzählen? Ich würde mich freuen! Dein/e …“
  • Hallo…, die Kontaktsperre ist ja jetzt vorbei. Und ich habe so einiges in dieser Zeit erlebt… Du sicherlich auch! Wollen wir uns davon erzählen? Ich wäre doch ein wenig neugierig… Dein/e ..“

Was solltest du bei einem Treffen mit ihm/ihr beachten?

  • Habt Spaß! Das ist jetzt das Wichtigste. Klammert daher noch all jene Themen aus, die zu ernst sind: Politik, Krankheiten, die Probleme in Eurer Beziehung… Dafür ist es noch zu früh! Erst einmal geht es darum, zu sehen: Versteht Ihr Euch noch? Wie ist die Chemie zwischen Euch? Fühlt Ihr Euch in Gegenwart des Anderen wohl? Und dafür ist ein lockerer Einstieg genau das Richtige!
  • Habe nicht zu große Erwartungen. Siehe oben. Denn vielleicht ist es so, dass er oder sie bereits wieder in einer Beziehung ist. Und mit dem oder der Neuen läuft es auch ganz gut. Diese Möglichkeit gibt es! Oder Ihr beide habt Euch schlicht und einfach nichts mehr zu sagen. Zu weit auseinander entwickelt. Auch das kann sein!
  • Flirte ruhig ein wenig mit ihm oder ihr. Und schaue, wie er oder sie darauf reagiert. Ob er oder sie darauf einsteigt. Wenn ja: Sehr schön, weiter so! Wenn nein: Gut, dann ist es vielleicht noch zu früh….

 

Schritt 4 Beziehung wieder aufbauen

Ihr habt euch einige Male getroffen. Doch damit es in Richtung Beziehung geht, musst du das Thema Beziehung ansprechen.

Ein guter Zeitpunkt wäre nach einigen Treffen. Vielleicht nach einer gemeinsamen Nacht.

Frag dann einfach: „ Hey, was ist eigentlich bei uns damals schief gelaufen?“

Sprecht über die Probleme und ganz wichtig!…

  • Bring Lösungsvorschläge! Zeige so, dass Du Dich wirklich mit dem Thema befasst hast. Und Verantwortung für Deine Fehler übernimmst. Das wird den oder die Ex beeindrucken! Und ihm oder ihr zeigen, dass Dir das mit ihm/ihr wirklich wichtig ist…
  • Mache ihm oder ihr keine Vorwürfe. Und schreibe ihm oder ihr auch nicht vor, was er/sie jetzt zu tun hat. Das könnte übergriffig wirken! Und ihn oder sie auf die Palme bringen. Vorsicht ist besser! Und wenn er / sie klug genug ist, dann wird er/ sie sich so einige Gedanken über die eigenen Fehler gemacht haben..
  • Hört einander zu. Und versucht, Verständnis für dessen Sichtweise zu haben. Das ist ein ganz wichtiger Bestandteil einer guten Gesprächskultur!

Was du beachten solltest, wenn du die Trennung rückgängig gemacht hast und mit ihr/ihm wieder zusammen kommst!

Ihr seid wieder ein Paar! Doch Achtung: Noch immer kann es zwischen Euch erneut schief gehen. Versuche, das zu verhindern! Doch wie? Hier unsere Tipps!

Was ist wichtig, wenn ihr wieder neu anfangen wollt?

Die Probleme und Problemursachen in der Beziehung müssen angepackt werden!

Wie geht das?

  1. Findet die Problemursachen heraus(ggf. Gemeinsam). Macht eine Liste. Sammelt alles, was Euch in dieser Hinsicht einfällt. Gerne könnt Ihr auch unterteilen. In all jene Probleme, für die „nur“ einer von Euch verantwortlich ist. Und all jene, für die Ihr gemeinsam die Verantwortung tragt.
  2. Überlegt euch konkrete Maßnahmen um damit umzugehen. Wie könnt Ihr diese Probleme auflösen? Was kann jeder von Euch tun? Und was Ihr zu zweit? Je detaillierter dieser Plan ist, umso besser!
  3. Sucht euch eventuell Hilfe von außen! Sobald Ihr merkt, dass Ihr zu zweit nicht weiter kommt. Das ist keine Schande. Manchmal braucht es die Sicht von außen, um wertvolle Denkanstöße zu erhalten! Doch bitte nicht die beste Freundin oder den Kumpel. Auch jemand aus der Familie wäre jetzt nicht gut. Am besten eine neutrale Person wie etwa einen Paartherapeuten!
  4. Setzt eure (realistischen) Ziele unbedingt um! (Das ist die Hauptsache) Und zwar so schnell wie möglich. Nur so gebt Ihr das Signal an den Anderen: Mir ist es wirklich ernst!!

Wie könnt ihr die neuen Vorsätze umsetzen?

Hier einige Tipps, wie eure Vorsätze auch wirklich in die Tat umgesetzt werden können!

  • Bleibt realistisch und setzt euch umsetzbare Ziele! Die gut in Euren Alltag hinein passen. Sie sollten daher nicht zu ehrgeizig sein und Euch nicht überfordern. Lieber zehn kleine als fünf zu große Ziele!
  • Desto konkreter die Maßnahmen, desto besser (Zeit,Datum,Ort etc. Beispiel jeden Montag um 9 zusammen Sport machen… Rituale etc.). Das gibt nämlich wertvollen Halt und Orientierung. Und genau das braucht es jetzt auch…
  • erkennt Streitsituationen – löst sie diplomatisch! Und zwar, indem Ihr da gemeinsam ran geht. Den Anderen anhört, auch seine Sicht der Dinge seht. Das ist sehr, sehr wichtig! Und die Bereitschaft, einen Kompromiss zu finden….
  • Überprüft die Vorsätze nach einer gewissen Zeit: Haben sie sich bewährt? Entsprechen sie Euch noch immer? Wie gut konntet Ihr sie umsetzen? Überprüft all das. Wenn sie nicht mehr das Gelbe vom Ei sind. Ändert sie!

 

Wir haben Dir nun so einiges zum Thema Trennung rückgängig machen erzählt. Und wollen nun langsam zum Schluss kommen – mit einem kurzen Fazit nämlich!

Trennung rückgängig machen – unser Fazit!

Du hast eine echte Chance, die Trennung rückgängig zu machen. Und wieder mit dem oder der Ex zusammen zu kommen. Sofern Du es richtig anstellst natürlich. Und die passenden Maßnahmen für Deine Situation triffst.

Denn es macht nun mal einen wesentlichen Unterschied, ob DU die Trennung verkündet hast oder ob es Dein/e Ex war. Je nachdem sind nun andere Schritte geplant! Welche das sind, haben wir Dir hoffentlich zeigen können.

 

Bleibe bei all dem stets authentisch und bei Dir. Tue nichts, was sich nicht gut für Dich anfühlt. Setze Deine persönlichen Bedürfnisse auch weiterhin an oberer Stelle. Kümmere Dich um Dich selbst und tue das, was gut für Dich ist. Denn nur so wirst Du auch echte, wahre Liebe an den oder die Ex geben können! Und ihn oder sie wieder von Dir überzeugen. Wir wünschen Dir viel Glück dabei!