≡ Menu

Er weiß einfach nicht, was er will

Er weiß einfach nicht , was er will? Und Du wirst aus seinem Verhalten nicht recht schlau? Weil es bei ihm immer einen Schritt vor, dann wieder einen Schritt zurück geht? Doch was steckt dahinter, welche Erklärung könnte es dafür geben? Wir gehen der Sache auf den Grund!

Du willst ihn? Dann nutze unser Coaching. Es ist direkt dafür ausgelegt, wenn du einen Mann erobern willst! Und er nicht weiß, was er will. Und zu 100% gratis. Du lernst Schritt für Schritt, wie du ihn erobern kannst! Klicke dafür den unteren Link an.
Hier klicken und erfahren, wie du ihn erobern kannst, wenn er nicht weiß, was er will – Schritt für Schritt

Er weiß nicht, was er will und meldet sich nicht mehr?

Männer – aus ihnen schlau zu werden, das ist manchmal gar nicht so leicht. Eher das Gegenteil… Denn manchmal verhalten sie sich schon sehr widersprüchlich.

Folgende Situation kommt Dir leider sehr bekannt vor? Du hast da jemanden kennengelernt, jemanden, der Dir sehr gut gefällt. Und auch von seiner Seite aus hattest Du den Eindruck, dass er Gefallen an Dir gefunden hat… Zumindest deutete alles darauf hin. Ihr seid Euch näher gekommen, habt Euch besser kennengelernt. Doch dann – kam von seiner Seite aus immer weniger. Und daran hat sich bis jetzt leider nichts geändert – mehr oder weniger herrscht von seiner Seite aus nun Funkstille. Und das, obwohl Du schon das Gefühl hattest, dass da mehr war zwischen Euch…

  • Was ist da bloß los?
  • Welche Gründe können hinter seinem Verhalten stecken?

Es kann mehrere Ursachen dafür geben, dass er sich so verhält. Vielleicht steckt er noch in einer anderen Beziehung, hat mit dieser (bzw. seiner alten) noch immer nicht abgeschlossen. Er ist emotional noch eingebunden, vielleicht gibt es da auch eine Andere, die er im Visier hat. All das ist möglich – und führt dazu, dass er sich schließlich nicht mehr bei Dir meldet.

Ein anderer möglicher Grund: Er leidet unter Bindungsangst. Das Gefühl, eine tiefe, innige Beziehung einzugehen, jagt ihm Angst ein – und deshalb flieht er immer dann, wenn es ernst(er) zu werden droht. Wenn er das Gefühl hat, dass er stärker für Dich empfindet. Vielleicht aus Angst, verletzt zu werden, vielleicht, weil er früher einmal verlassen wurde und das sehr schmerzhaft für ihn war. Um sich davor nun zu schützen,  um sich diesem Schmerz nicht noch einmal aussetzen zu müssen, flieht er. Und meldet sich nicht mehr bei Dir…

Doch vielleicht hat er auch einfach gemerkt, dass seine Gefühle für Dich nicht stark genug sind. Ja, er mag Dich – doch mehr ist es nicht. Männer verlieben sich bekanntlich schneller als Frauen – doch kühlen ihre Gefühle auch rascher wieder ab. (Während es bei Frauen ja genau umgekehrt ist). Und so müssen wir leider immer wieder beobachten, dass Männer nach einigen Wochen den Schlussstrich ziehen oder sich still und heimlich davon machen. Sich einfach nicht mehr bei IHR melden.

Sei es aus Bequemlichkeit oder aus einer gewissen Angst vor dem Konflikt. Klar, ein Kavalier verhält sich anders. Doch erscheint es ihm in diesem Moment das Beste zu sein… Auch, wenn es schöner wäre, Dir Gewissheit zu geben und Dich nicht im Dunkeln tappen zu lassen. Selbst, wenn er Dich nicht offen verletzen will: Das tut er ja ohnehin schon mit seinem Verhalten.

Was Du in solch einem Fall tun solltest? Versuche erst einmal herauszufinden, wie wichtig er Dir überhaupt (noch) ist! Was Du für ihn empfindest, was Du bereit bist, in Eure Beziehung oder „Geschichte“ zu investieren.

Wenn Du bereit bist, um ihn zu kämpfen, dann gehe der Sache auf den Grund. Spreche ihn direkt drauf an – und schaue, wie er reagiert. Davon ausgehend kannst Du dann weitere Schritte planen…

Er weiß nicht, was er will. Kontaktsperre ja oder nein?

Das ist jetzt eine mögliche Lösung für das Problem. Eine, die ihn nämlich zu einer Reaktion bzw. einer Entscheidung zwingt. Klar, im ersten Moment ist das schon ein wenig hart, wie, als ob man sich selbst auf Entzug gesetzt hätte. Doch lohnt es sich – aus mehreren Gründen.

Zum einen hast Du jetzt selbst die Chance, Deine eigenen Gefühle für ihn zu überprüfen. Dir darüber im Klaren zu werden, wie sehr Du ihn eigentlich liebst. Das geht erfahrungsgemäß dann am besten, wenn Du ihn eben nicht ständig vor Augen hast, nicht ständig sehen musst. Denn bei jedem neuerlichen Kontakt kommen all die Gefühle wieder hoch… Daher ist es auch interessant zu sehen, wie diese sich entwickeln, wenn eben  KEIN Anreiz kommt. Gehen sie weg, schwinden sie nach und nach? Sehr häufig ist das tatsächlich der Fall. Und je schneller dies geht, umso sicherer kannst Du Dir sein: Es war auch von Deiner Seite aus nicht die große Liebe. Bzw. diese ist mittlerweile so erschöpft, dass gewissermaßen die Luft raus ist.

Zum Anderen erhält auch er die Gelegenheit, Dich zu vermissen. Jetzt bist Du eben NICHT mehr ständig vor seiner Nase, potentiell immer verfügbar. Und er kann sehen, was er an Dir eigentlich hat. Ohne dass Du auch nur irgendetwas dafür tun musst – das ist schon  sehr praktisch.

Bitte nutze diese Zeit auch, um wieder etwas für Dich selbst zu tun. Dich zu fragen: Was will ICH eigentlich? Diese Frage lässt sich vielleicht nicht gleich beantworten – doch im Laufe der Zeit wirst Du diese Antwort finden. Gehe daher gelassen an die Sache heran. Wenn es mit Euch beiden (wieder) etwas werden soll, dann wird es auch dazu kommen! Das können wir Dir versichern. Denn auf einen Tag mehr oder weniger kommt es in der Liebe meistens nicht an. Was sein soll, das findet sich, ganz einfach.