≡ Menu

Er zieht sich zurück – wenn Männer sich zurückziehen und nicht mehr melden

Er zieht sich zurück? Wenn Männer sich zurückziehen und nicht mehr melden, was hat es damit auf sich? Wie sollst Du darauf nun reagieren? Wir haben uns intensiv mit diesem Thema befasst. Und möchten Dir hier Rede und Antwort stehen!

Du willst ihn? Dann nutze unser Coaching. Es ist direkt dafür ausgelegt, wenn du einen Mann erobern willst! Und er sich zurückgezogen hat. Du lernst Schritt für Schritt, wie du ihn wieder verliebt machen kannst! Klicke dafür den unteren Link an.
Hier klicken und erfahren, wie du ihn erobern kannst, wenn er sich zurück zieht – Schritt für Schritt

Er zieht sich zurück – wie reagieren?

Anfangs wart Ihr beide noch so innig miteinander. Ihr konntet stundenlang zusammen sein, ohne groß Worte verlieren zu müssen. Stundenlang miteinander telefonieren, einander im Arm halten, all das. Doch seit einiger Zeit spürst Du da diese Distanz zwischen Euch. Er ist nicht mehr wirklich anwesend, wenn er bei Dir ist. Meldet sich seltener bei Dir. Erzählt Dir immer weniger von dem, was ihn gerade wirklich beschäftigt. Und wenn Du ehrlich bist, dann läuft es auch im Bett längst nicht mehr so gut wie früher.

Was aber ist passiert? Schließlich hast Du Dich ja nicht geändert – jedenfalls nicht, dass Du wüsstest. Auch gab es kein einschneidendes Erlebnis in letzter Zeit, das seine Änderung im Verhalten irgendwie begründen könnte. Was also ist los bei ihm?

  • Pauschal lässt sich das natürlich nicht sagen.
  • Es kann verschiedene Erklärungen für sein Verhalten geben.
  • Doch laufen diese Erklärungen auf eines hinaus: Seine Gefühle sind nicht mehr so stark wie früher.

Denn diese Beobachtung müssen wir leider häufiger machen: Anfangs ist er Feuer und Flamme für SIE, setzt alle Hebel in Bewegung, um sie zu erobern, um so viel Zeit wie möglich mit ihr zu verbringen. Um sie in den Armen zu halten und von sich selbst zu überzeugen. Doch dann passiert es manchmal, dass er merkt: Irgendetwas fehlt ihm. ja, sie ist nett, hübsch, intelligent – doch bei ihm funkt es einfach nicht. Sie ist eine wunderbare Person – aber die große Liebe, die ist es nicht für ihn. Deshalb zieht er sich zurück, deshalb meldet er sich auf einmal sehr selten (wenn überhaupt noch), deshalb erzählt er ihr nicht mehr, was in seinem Leben gerade so passiert, was ihn alles beschäftigt.

Linktipp: Kostenlose Strategie, wie du ihn in 30 Tagen zurück bekommst -> siehe auf interfe.net

Denn ein Mann, der eine Frau WIRKLICH liebt, der wird so viel Zeit wie möglich mit ihr verbringen wollen. Der wird alles tun, was in seiner Macht steht, um sie glücklich zu machen. Um sie bei sich zu haben, sie zu spüren, sie zu sehen, mit ihr zu reden, mit ihr Zärtlichkeiten auszutauschen. Und kaum etwas kann ihn davon abhalten… Schließlich ist sie für ihn mit das Wichtigste, was es in seinem Leben gibt!

Aber auch ein anderer Grund für seinen Rückzug ist denkbar: Es gibt da eine Andere. Eine, die er vielleicht kürzlich kennengelernt hat und die ihn fasziniert. Mit der er sich durchaus mehr vorstellen kann (und vielleicht hat er ja auch schon einige Schritte in dieser Hinsicht getan). Oder er ist, sofern Ihr beide Euch noch nicht so lange kennt, noch in einer Beziehung – auch das haben wir leider schon beobachten müssen.

Eine weitere mögliche Erklärung für sein Verhalten: Er hat Angst davor, sich fest an jemanden zu binden. Eine lange und tiefe Beziehung einzugehen. Warum das so ist? Dafür kann es diverse Gründe geben. Beispielsweise, wenn er einmal verlassen wurde und dies als sehr schmerzhaft in Erinnerung hat. Um sich dem nicht noch einmal aussetzen zu müssen, flieht er, wenn es ernst wird. Ohne eine große Erklärung. Denn er hat Angst, erneut verletzt zu werden – auch, wenn der Liebe immer ein gewisses Risiko innewohnt. Und obwohl ihm irgendwie bewusst ist, dass er sich damit um viel bringt. Doch sind seine Ängste in der Hinsicht einfach zu groß…

Was aber bedeutet das für Dich? Wie solltest Du nun reagieren? Damit wollen wir uns im nächsten Abschnitt beschäftigen..

Was tun, wenn er sich zurückzieht?

Versuche, nicht in Panik zu verfallen! Und einen kühlen Kopf zu bewahren. Klar, das sagt sich jetzt so einfach. Doch bitte treffe gerade jetzt keine übereilten Entscheidungen, die Du hinterher vielleicht bereuen wirst – das kommt in emotional anstrengenden Situationen leider sehr häufig vor.

Spreche mit jemandem darüber. Einer guten Freundin beispielsweise, mit jemandem aus der Familie. Allein schon das Sich jemandem anvertrauen hilft sehr viel weiter. Oder schreibe auf, wie es Dir gerade geht. Nun erscheint vieles klarer, es bringt eine gewisse Entlastung.

  • Spreche auch mit ihm darüber.
  • Erzähle ihm von Deinem Empfinden.
  • Dass Du das Gefühl hast, er entfernt sich allmählich von Dir.
  • Und dass Du nicht weißt, was eigentlich los ist.

Ja, das erfordert Mut – doch Du wirst dann endlich Klarheit haben. Frage Dich bitte auch, ob DU glücklich bist? Oder ob es Dinge gibt, die Dir nicht gefallen, bei denen Du das Gefühl hast, sie tun Dir nicht gut? Was wünscht Du Dir von ihm, von der Beziehung allgemein? All das sind wichtige Fragen…

Spreche am besten in „Ich Botschaften“. Überschütte ihn nicht mit Vorwürfen, denn das könnte er falsch verstehen, verletzende Aussagen machen, die er nicht so meint. Die er aber ausspricht, weil er sich (unter anderem) in die Ecke gedrängt fühlt.

Manchmal tut es auch gut, ein wenig auf Abstand zu gehen. Ihn eine Zeitlang nicht zu sehen, um in sich zu gehen, die Situation zu überdenken. Das Wichtigste bist Du – und Dein Wohlbefinden! Sei daher bewusst gut zu Dir, gerade jetzt. Achte auf Dich, darauf, dass es Dir so gut wie möglich geht. Denn das sollte nun an allererster Stelle stehen…