≡ Menu

Ghosting Test – wann liegt Ghosting erst vor?

Du hast den Verdacht, dass Du gerade Ghosting Opfer geworden bist? Doch
bist Du Dir nicht ganz sicher? Und willst daher nun den Ghosting Test
machen?

Wir helfen Dir gerne weiter! Aus gutem Grund: In letzter Zeit hören wir
nämlich immer häufiger, dass es zu Ghosting kommt. Doch da dies ein relativ
neues Phänomen ist, ist die Verunsicherung natürlich groß. Und die meisten
wissen schlicht und einfach nicht, was Sache ist. Dass sie gerade geghosted
wurden.

Daher wollen wir mit diesem Beitrag ein wenig Aufklärung betreiben. Hier
erfährst Du:

1) wann es sich um Ghosting handelt.

2) was nun zu tun ist.

3) und das Fazit



Ghosting Test – Liegt Ghosting vor?

Die Antwort darauf gibt es hier…


Es handelt sich um Ghosting, wenn….

1.) ..
es vor mindestens zwei Wochen
den letzten Kontakt
zwischen Euch gab.

Doch seitdem hast Du nichts mehr von ihm oder ihr gehört. Fast scheint es,
als habe er oder sie niemals existiert!

Denn er oder sie reagiert nicht. Weder auf Nachrichten noch auf Anrufe. Und
das, obwohl eigentlich gar nichts Schwerwiegendes vorgefallen ist in
letzter Zeit. Du stehst vor einem großen Rätsel. Und dieses
Nicht-Antworten, das macht es auch nicht leichter. Im Gegenteil!

2.) …
es sich in gewisser Weise angedeutet hat.

Gut, wenn Du in aller Ruhe über die Situation, über Euch nachdenkst, dann
fallen Dir schon manche Sachen ein. Manche Momente, die sich einfach
komisch, merkwürdig angefühlt haben.

Vielleicht hast Du gespürt, dass er oder sie sich besonders in der letzten
Zeit zunehmend von Dir zurück gezogen hat. Dass er oder sie nicht mehr so
präsent war. Sich nicht mehr so um Eure Beziehung, um Dich bemüht hat. Und
so weiter.

Vielleicht fallen Dir noch weiter Alarmsignale und Warnzeichen ein. Und je
mehr dies der Fall ist, umso unwahrscheinlicher wird ein glücklicher
Neuanfang zwischen Euch… (so hart dies an dieser Stelle auch klingt.)



3.) …

e
r/sie ist

in den sozialen Netzwerken aktiv ist – aber sich nicht bei Dir
persönlich meldet.

Du versuchst immer wieder, ihn oder sie zu erreichen. Ohne Erfolg. Denn es
kommt von seiner oder ihrer Seite aus einfach nichts zurück.

Im ersten Moment hast Du noch gedacht: „Hoffentlich ist ihm oder ihr nichts
Schlimmes passiert! Hoffentlich gab es keinen Unfall, etc.!“ Doch dieser
Gedanke hat sich sehr rasch verflüchtigt. Denn Fakt ist: Auf Facebook,
Whats App und Co. Ist er oder sie sehr wohl aktiv. Es scheint ihm oder ihr
also gut zu gehen. Doch für Dich, da ist keine Zeit….

5.) …
Du instinktiv spürst, dass es sich um Ghosting handelt.

Du kannst es nicht genau beschreiben. Aber irgendwie hast Du es im Gefühl,
dass er oder sie Dich geghosted hat. Dass er oder sie einfach so
verschwunden ist. Und nun jeglichen Kontakt verweigert.

Das tut sehr weh. Vielleicht schiebst Du diesen Gedanken noch weit weg.
Weil Du es Dir selbst gegenüber noch nicht eingestehen kannst. Und auch
nicht willst. Doch wenn Du in Dich hinein horchst: Dann weißt Du, was Sache
ist…

6.) ..
klar ist, dass es ihm oder ihr gut geht.

Du hast überprüft, ob es einen Unfall gab. Oder ob er oder sie gar entführt
wurde – es ist schließlich vieles möglich!

Doch ihm oder ihr geht es gut. Und was das bedeutet, kannst Du Dir nun
vorstellen…

7.) …
es da jemand Anderen gibt
.

Hmm, das ist einer dieser klassischen Fälle… die immer ein wenig häufiger
vorkommen, als man sich das eingestehen will. Aber: Nun hat es auch Dich
erwischt. Du wurdest verlassen – wegen eines oder einer Anderen.

Auf diese Weise verlassen zu werden, das tut schon sehr weh. Und ist, ganz
ehrlich, äußerst unreif. Mehr muss an dieser Stelle eigentlich nicht gesagt
werden…

8.) … er oder sie
(starke)
psychische Probleme
hat
.

Vielleicht weißt Du es schon, hast Du es mehr oder weniger mitbekommen in
Eurer Beziehung. Fakt ist: Er oder sie hat ziemlich mit sich selbst zu
kämpfen. Zum Beispiel mit einer Depression. Mit starken Selbstzweifeln.

Mit Narzissmus. Oder anderen psychischen Problemen. Doch genau diese
verhindern, dass Ihr beide eine wirklich glückliche Beziehung führen könnt.

Auch, weil der Andere eben diese Probleme mit sich selbst hat. Weil er oder
sie das Gefühl hat: „Ich werde ihr/ihm nicht gerecht. Ich verdiene sie/ ihn
nicht“. Und deshalb geht er/ sie. Auch, wenn diese Art von Trennung sehr
feige ist…

9.) ..
er oder sie ein Narzisst/ eine Narzisstin ist
.

Wer kennt sie nicht, diese ach so charmanten Wesen. Die einen bezaubern.
Zumindest einen Moment lang.

Doch im nächsten zeigen sie ein komplett anderes Gesicht. Alles dreht sich
nur noch um sie. Und das ist aus ihrer Sicht heraus nur gerecht so. Denn
alles soll sich um sie drehen. Das erwarten sie von ihrer Umgebung:
bedingungslose Aufmerksamkeit. Und egal, was die Umgebung ihnen in der
Hinsicht bietet: es ist niemals genug.

Deshalb wird der Narzisst früher oder später gehen. Egal, ob es sich um
Freundschaft oder um eine Beziehung hat. Weil er stets das Gefühl hat,
nicht ausreichend anerkannt zu werden. Das ist also nichts Persönliches.
Sondern einfach ein Grundproblem des Narzissten….

10.) …
er oder sie große Angst vor Nähe hat
.

Stichwort Bindungsangst. Vielleicht war es auch bei Dir so: Je vertrauter
Ihr beide miteinander wurdet, umso mehr hat er oder sie sich von Dir zurück
gezogen. Wann immer Du Dich ihm oder ihr geöffnet hast, hat er oder sie
dicht gemacht.

Und es irgendwann einfach nicht mehr ausgehalten.


Ghosting – was kannst Du tun?

Okay, Du weißt nun definitiv, was Sache ist. Aber was heißt das nun? Wie
sollst Du Dich nun am besten verhalten?

Hier meine Tipps:

Konzentriere Dich ganz auf Dich selbst.

Höre in Dich hinein. Was könnte Dir jetzt gut tun? Setze genau das in die
Tat um – so gut es eben geht!

Breche den Kontakt ab.

Bewusst und von Deiner Seite aus. Laufe ihr oder ihm nicht noch länger
hinterher. Das wird nichts bringen. Und lasse, wie gesagt, diese Warum
Fragen. Du wirst niemals wirkliche Gewissheit haben…

Spreche Dich aus.

Mit Deiner besten Freundin. Mit Deinem Kumpel. Spreche offen und ehrlich
über das, was gerade vorgefallen ist. Darüber, wie es Dir geht. (natürlich
auch mit anderen Personen, die Dir nahe stehen. Und bei denen Du Dich
wohlfühlst.

Du wirst sehen, wie gut das tut! Und wie erleichternd das sein kann…

Lenke Dich ab
.

Vor allem dann, wenn die Gedanken in Deinem Kopf wieder zu kreisen
beginnen. Wenn diese Selbstzweifel, etc. einsetzen.

Hier ein paar Vorschläge:

  • Gehe raus.

  • Mache Sport.

  • Schaue einen schönen Film.

  • Treffe Dich mit jemandem,

  • Höre laut Musik.

  • Mache etwas Kreatives.

  • Nehme eine schöne, heiße Dusche.

  • Sei bereit, Spaß zu haben.

Und vor allem: Spioniere ihm oder ihr nicht hinterher. Schaue nicht alle
fünf Minuten auf Facebook nach, ob er oder sie was Neues geposted hat. Das
wird Dich nur noch schlimmer hinein reiten! Und Dich keinen einzigen
Millimeter weiterbringen. (Ja, ich weiß: Die Versuchung ist groß. Aber aus
eigener Erfahrung weiß ich einfach, wie wenig das bringt…)

Bedeutet Ghosting Trennung?

Wenn Dein Partner, Deine Partnerin auf einmal aus Deinem Leben
verschwindet: Bedeutet das dann, dass er oder sie sich von Dir getrennt
hat?

Ganz einfach: Das wird die Zeit zeigen.

Trennung? Ja, wenn…

  • er oder sie sich auch weiterhin nicht bei Dir meldet.

  • Er oder sie nicht auf Deine Nachrichten, Anrufe, etc reagiert.

  • Er oder sie mit jemand Anderem gesichtet wird.

  • Er oder sie so tut, als hättet Ihr beide nie etwas gehabt.

Trennung? Nicht unbedingt, wenn…

  • er oder sie sich immer noch bei Dir meldet – wenn auch
    unregelmäßig.

  • Er oder sie immer mal wieder (und mit Verspätung) auf Deine
    Nachrichten, etc. reagiert.

In solchen Fällen KANN es sein, dass es noch Hoffnung für Euch beide gibt.
Dann aber bedeutet sein oder ihr Verhalten vor allem eines: ER oder sie
weiß scheinbar selbst nicht genau, was er/ sie eigentlich will. Beziehung –
ja oder nein? Keine Ahnung, wird er oder sie sagen! Und sich deshalb ein
Hintertürchen aufhalten wollen.

Stellt sich nur die Frage, ob das ausreichend für Dich ist. Ob Du mit
dieser Ungewissheit leben kannst und willst. Und ob Du einige Zeit darauf
verwenden willst, auf ihn oder sie zu warten… Kommt er/ sie oder kommt er /
sie doch nicht? Tja, wenn man das so sagen könnte…

Kannst Du Ghosting rechtzeitig erkennen? 10 Warnsignale!

Vielleicht fragst Du Dich an dieser Stelle, ob man sich eigentlich vor
Ghosting schützen kann. Indem man die Augen aufmacht und auf bestimmte
Warnsignale achtet…

Nun, in gewisser Weise ist das tatsächlich möglich! Klar, weh wird es noch
immer tun, wenn es tatsächlich dazu kommt. Aber bis zu einem bestimmten
Grad konnte man sich drauf einstellen. Okay, das macht es zwar nicht
besser. Aber der Schock ist dann nicht ganz so groß…

Schön und gut: doch was sind nun die zehn Warnsignale? Bitte sehr, die
folgenden:

  1. er oder sie war schon immer sehr unverbindlich.
    Und hat sich von Beginn an nie offiziell zu Euch bekannt. Ihr als
    Paar, in der Öffentlichkeit? Oh, schwieriges Thema bei ihm oder
    ihr! Und wenn Du so darüber nachdenkst: Wann wurdest Du eigentlich
    seinen oder ihren Eltern vorgestellt? Wann wurdest Du in den
    Freundeskreis eingeführt? Je länger sich das hinzieht, umso
    deutlicher das Zeichen…

    Und diese Unverbindlichkeit beginnt bzw. begann schon bei
    Kleinigkeiten. Etwa, wenn es darum ging, Pläne für das anstehende
    Wochenende zu machen. Eine Reise zu planen. Irgendwie musste er
    oder sie sich immer ein Hintertürchen offen halten. Tja….

  2. Ihm oder ihr sind andere Werte wichtig.
    Und die sagen schon einiges über seinen oder ihren Charakter aus!
    Dir ist beispielsweise eine vertrauensvolle und möglichst lang
    haltende Partnerschaft sehr wichtig. Ihm oder ihr? Hmm, scheinbar
    nicht. Verlässlichkeit und Loyalität scheinen vielmehr eine
    untergeordnete Rolle in seinem oder ihrem Wertesystem zu spielen.
    Auch das kann schon einiges andeuten….

  3. Er oder sie zieht sich zurück.
    Und zwar interessanterweise immer dann, wenn es zwischen Euch zu
    brodeln beginnt. Wenn Ihr in Diskussionen bzw. in einen Streit
    geratet. Du würdest Dich ja gerne mit ihm oder ihr „battlen“ – aber
    er oder sie macht einfach dicht. Und Du siehst nur noch die weiße
    Wand, die Du anschreien könntest…

    Vielleicht wendet er oder sie auch eine Taktik der speziellen Art
    an: die der Sprachlosigkeit nämlich. Nach Eurer Auseinandersetzung
    zieht er oder sie sich merklich von Dir zurück – ohne auch nur das
    kleinste Wort an Dich zu richten. (sehr reif, dieses Verhalten,
    nicht wahr?!?)

  4. Er oder sie vermeidet generell Konflikte.
    Das merkst Du immer dann, wenn Ihr beide unterschiedliche Ansichten
    zu ein und demselben Thema habt. Warum trägt er oder sie seine/
    ihre Meinung nicht vor? Warum steht er oder sie nicht dazu? Sondern
    mutiert zum stummen Fisch, der plötzlich so gar nichts mehr zu
    sagen hat? Wenn Du das bloß sagen könntest… Doch so bleibt Dir bloß
    die Vermutung: Dein Gegenüber ist wahrhaft konfliktscheu.

  5. Er oder sie vertraut sich Dir nicht an.
    Aufgrund der persönlichen Verschlossenheit. Vielleicht ist er oder
    sie generell sehr introvertiert. Und hat niemals gelernt, die
    eigenen Wünsche, Bedürfnisse, Gedanken und Emotionen Wort für Wort
    rüber zu bringen. Geschweige denn sich dem Partner, der Partnerin
    anzuvertrauen. Doch dies macht eine funktionierende Partnerschaft
    sehr, sehr schwierig…

  6. er oder sie ist ziemlich egozentrisch.
    Und alles, alles, alles dreht sich nur um ihn oder sie. Alles wird
    persönlich genommen. Und deshalb wird manchmal auch sehr
    empfindlich reagiert. Die andere Sicht der Dinge wird überhaupt
    nicht gesehen!

  7. Er oder sie ist nicht wirklich empathisch.
    Und kann sich nur schwer in Dich hinein versetzen. Kann und will
    Deine Sicht der Dinge nicht verstehen. Denn der Zugang zu Gefühlen,
    zu Emotionen fällt ihm oder ihr sehr schwer. Aus welchen Gründen
    auch immer…

  8. Er oder sie ist ziemlich lethargisch.
    Und das ist leider ein sehr, sehr charakteristischer Wesenszug von
    ihm oder ihr. Sich dafür einzusetzen, dass es wieder besser wird?
    Um etwas kämpfen, auch, wenn es nicht gleich erreichbar ist? Nicht
    mit ihm oder ihr! Kein Wunder also, dass Du mitunter das Gefühl
    hast, es mit einem wahren Couch Potato zu tun zu haben. Für den es
    scheinbar das Schwerste ist, die (imaginären) Jogging Hosen
    auszuziehen und etwas zu tun…Vielmehr scheint es sein oder
    ihr erklärtes Ziel zu sein, den Weg des allergeringsten
    Widerstandes zu gehen. Ob ihm oder ihr das auch in anderen
    Bereichen des Lebens nützt? (das war eine sehr rhetorische Frage)

  9. Er oder sie neigt zum Lügen.
    Dazu zu stehen, wenn einmal ein Fehler passiert ist? Wenn er oder
    sie etwas falsch gemacht hat? Nicht mit ihm oder ihr! Seine oder
    ihre Taktik? Er/ sie greift zu Notlügen. Auch, wenn es sich um so
    banale Situationen und Angelegenheiten handelt.

    Die Folge: Irgendwann glaubt man solchen Personen überhaupt nichts
    mehr. Weil man niemals sicher sein kann, wann sie nun die Wahrheit
    erzählen. Und wann nicht…

  10. Ihm oder ihr fehlt es an Unrechtsbewusstsein.
    Und er oder sie zeigt einfach keine Einsicht – vor allem dann
    nicht, wenn er oder sie einen Fehler gemacht hat. Warum auch?
    Schließlich ist seine oder ihre Handlungsweise die richtige – und
    zwar immer und unter allen Umständen. Ende der Diskussion!!

Genereller Hinweis: Einzeln mögen manche Punkte noch kein eindeutiger
Hinweis darauf sein, dass später Ghosting begangen wird. Doch je mehr
dieser Warnsignale zusammen kommen, umso achtsamer solltest Du sein!!
(abgesehen davon, dass es nicht unbedingt von Charakterstärke zeugt, wenn
man ein solches Verhalten an den Tag legt…)


Mein Fazit

Ghosting – viele können mit diesem Begriff noch immer nicht viel anfangen.
Und das, obwohl das Thema leider immer häufiger in den Vordergrund bzw. in
den Fokus rückt.

Wenn Du den Verdacht hast, dass auch Du ein Ghosting Opfer geworden bist:
Überprüfe einige Anzeichen. Schaue genau hin und überprüfe: Könnte diese
oder jene Situation auch auf mich zutreffen? Spreche darüber auch gerne mit
einer vertrauten Person. Das (neutrale) Feedback von außen kann nicht nur
jetzt sehr hilfreich sein…

Wenn Du weißt, dass Du definitiv Opfer von Ghosting geworden bist:
Akzeptiere die Situation, so gut es geht. Und: Konzentriere Dich jetzt voll
und ganz auf Dich selbst. Was Dir gut tun könnte. Versuche, das so gut es
geht umzusetzen. Das ist der beste Weg, um wieder auf die Beine zu kommen!