≡ Menu

Mann beeindrucken und überraschen

Du willst ihn, diesen einen Mann, beeindrucken und überraschen? Doch weißt Du leider gar nicht, was ihm in dieser Hinsicht gefallen könnte? Worauf er wirklich abfährt? Wir haben uns umgehört – und den Rat von Experten eingeholt. Hier sind unsere Erkenntnisse, die wir Dir natürlich nicht vorenthalten wollen!

Du willst ihn? Dann nutze unser Coaching. Es ist direkt dafür ausgelegt, wenn du einen Mann erobern willst! Und du ihn überraschen und beeindrucken willst. Du lernst Schritt für Schritt, wie du ihn noch verliebter machen kannst! Klicke dafür den unteren Link an.
Hier klicken und erfahren, wie du ihn erobern kannst – Schritt für Schritt

Wie einen Mann verführen?

Männer sind eigentlich gar nicht so schwer um den Verstand zu bringen. Schließlich lieben sie es, sich verführen zu lassen – und sie brauchen es auch. Sie brauchen den körperlichen Kontakt, dass es im Bett gut läuft, ist für sie eine wesentliche Bedingung für eine glückliche und harmonische Beziehung.

Doch wie kannst Du den Lustfaktor in Eurer Partnerschaft bloß steigern? Schließlich ist es ja inmitten des Alltags, des Stresses und der Hektik leicht, sich abends einfach nur noch neben ihn aufs Sofa zu setzen und einen Film anzuschauen. Die Lust geht hier schnell flöten – bis man immer seltener miteinander schläft. Und der letzte spontane Sex immer weiter in die Ferne rückt…

Höchste Zeit also, dem entgegenzusteuern! Und IHN positiv zu überraschen. Doch wie?

  • Spiele mit ihm!
  • Und fordere ihn mit bewusst weiblichen Gesten auf, zu Dir zu kommen.

Ein guter Trick in der Hinsicht ist es beispielsweise, scheinbar ganz beiläufig an dem Verschluss Deiner Kleidung oder an Deinem Ausschnitt herum zu spielen. Wichtig ist, dass Du dabei so tust, als würdest Du das alles gar nicht bemerken. Doch er wird dies sehr wohl tun! Und sich fragen, ob er sich in dieses Spiel einklinken darf. Und Dir helfen kann…

Auch andere Faktoren spielen in der Hinsicht eine wichtige Rolle. Die Kleidung zum Beispiel. Männer stehen auf weiblichere Stücke, das ist ja hinlänglich bekannt. Ein Minirock (keine Sorge, bis kurz über dem Knie endend reicht in der Hinsicht vollkommen aus), eine Jeans, die gut sitzt (also das Hinterteil betont und gekonnt in Szene setzt), ein schönes Kleid, das Deine Figur umschmeichelt, sind in der Hinsicht perfekt. Wichtig ist dabei natürlich, dass Du Dich wohlfühlst, dass das Outfit zu Deinem Typ passt. Wenn Du nämlich etwas anziehst, was Dir eigentlich gar nicht gefällt (und auch nicht sonderlich gut steht), dann ist der erwünschte Effekt natürlich nur schwer erreichbar.

  • High Heels kommen bei den Herren ebenfalls bestens an.
  • Zumal sie gleich längere Beine zaubern.
  • Und Du Dich anders bewegst.

Dazu noch ein wenig roten Lippenstift und schon kann es losgehen. Probiere es einfach mal aus – es kann sehr viel Spaß machen, sich in Schale zu werfen!

Was sind weitere Tricks, um IHN zu verführen und zu überraschen? Wenn Du ihm beispielsweise gegenüber sitzt, probiere doch mal Folgendes aus:

  • Presse Deine Oberarme leicht von außen gegen Deine Brüste.
  • Lege die Unterarme dabei auf den Tisch.
  • Und beuge Dich mit dem Oberkörper ein wenig nach vorne.
  • Die Schultern sowie der Nacken werden dabei zurück genommen.

Ja, sein Blick wird wahrscheinlich in Richtung Deines Ausschnitts gehen. Also wundere Dich nicht, wenn er Stielaugen bekommt. Und auf einmal ganz schnell Deine Telefonnummer haben möchte…

In diesem Zusammenhang gibt es übrigens noch einen weiteren Trick, den Du gut im Stehen oder im Gehen ausprobieren kannst. Wende diesen Trick an, wenn Du seinen Blick subtil auf Deinen Po und auf Deine Hüften lenken möchtest:

  • Berühre mit Deiner Hand ganz nebenbei Deine Hüfte.
  • Oder lasse die Hand lässig am Ansatz der Beine ruhen.
  • Die Finger dürfen dabei ruhig in Richtung Deines Venushügels zeigen.

Auch hier wird sein Blick unweigerlich mitgehen. Oder Du probierst folgende Variante aus:

  • Stemme Deine Hände ins Kreuz.
  • Die Finger ruhen dabei auf der Kurve Deines Po Ansatzes.
  • Strecke diesen nun leicht heraus.

Auch folgende Position ist sehr geeignet, um sein Blut in Wallung zu bringen:

  • Verlagere das Gewicht auf einem Bein.
  • Kippe die Hüfte.
  • Stelle das andere Bein leicht aus.
  • Ziehe den Bauch ein, Brust und Po hingegen rausdrücken.
  • Nun noch eine Hand in die Hüfte stützen oder Dich lässig gegen eine Wand lehnen – und all Deine Kurven kommen perfekt zur Geltung!

Wie Männer noch beeindrucken und überraschen?

Mithilfe der Körpersprache kannst Du noch sehr viel mehr Dinge sagen – ohne dabei irgendein Wort verlieren zu müssen. Erfahrene Ladies wissen das sehr gut und setzen diese Sprache gekonnt ein.

Zum Beispiel, indem sie die Innenseiten ihrer Handgelenke und die Handflächen zeigen: Das steht für Offenheit. Ideal ist es, wenn die Hände dabei auf dem Tisch liegen – so wird die Wirkung noch einmal intensiviert. Das gilt auch für den Fall, dass Du mit der einen Hand (bzw. deren Fingern) über die Innenseite der anderen streichst.

  • Dehne nun das Streicheln bis hin zum Unterarm und zur Schulter hinaus.
  • Und er wird umso mehr in Verzückung geraten.

Mit den Fingern kannst Du Dir natürlich auch durch die Haare fahren – ebenfalls eine sehr weibliche Geste. Oder mit den Strähnen spielen – wie Du möchtest. Wichtig ist, dass all dies möglichst beiläufig geschieht – schließlich soll er ja nicht wissen, dass dies gar nicht so zufällig ist, wie es den Anschein hat. Wenn Du Dir unsicher bist, kannst Du auch erst einmal vor dem Spiegel üben, um später die erwünschte Wirkung zu erzielen.

Perfekt ist es auch, wenn Du Dir sanft mit der Zunge über die Lippen streichst oder Dir auf Deine untere Lippe beißt. Auch hier raten wir Dir aber zu einer Probestunde zu Hause – sicher ist sicher!