≡ Menu

Schüchterne Frau erobern

Du weißt nicht, wie Du an schüchterne Frauen herankommen kannst? Oder vielleicht an diese eine, spezielle Dame? Was braucht es, um die schüchterne Frau erobern zu können? Wir haben uns Deine Fragen einmal genauer angeschaut – und wollen sie in dem folgenden Text beantworten!


Wie die schüchterne Frau erobern?

Vermutlich ahnst Du es ja schon: Die schüchterne Frau erobern zu können, braucht ein wenig Zeit. Es ist also kein Vorhaben, was von heute auf morgen erledigt ist. Denn sie braucht nun mal eine Weile, bis sie aus ihrem Schneckenhaus herauskommt. bis sie wirklich bereit ist, sich auf das Wagnis Liebe einzulassen.

Vielleicht deshalb, weil sie einst sehr verletzt wurde. Und nun misstrauisch ist gegenüber der Liebe – und allem, was da so dazu gehört. Bitte respektiere, dass sie Dir nicht gleich freudestrahlend um den Hals fällt. Sondern einfach ein wenig Zeit benötigt, bis sie das Vertrauen zu Dir fasst.

Vertrauen ist in dieser Hinsicht ein sehr gutes und ein sehr wichtiges Stichwort. Denn ohne Vertrauen kann nun mal keine Beziehung funktionieren. und ohne Vertrauen wirst Du die schüchterne Frau auch niemals aus ihrer Reserve locken können!

Doch Vertrauen herzustellen, braucht, wie gesagt, ein wenig Zeit. Und es ist kein Prozess, der sich einfach mal so nebenbei durchführen lässt. Zumal schon eine einzige unbedachte Äußerung das Vertrauen zerstören kann, sozusagen nebenbei. Diesen Fauxpas wieder rückgängig zu machen, ist alles andere als leicht – und manchmal gelingt es gar nicht.

 

Daher: Bitte sei geduldig mit ihr. Gehe auf sie ein, sei an ihrer Seite, ohne sie zu bedrängen, sie zu mehr Eile zu zwingen. Dieser Schuss wird nämlich nur nach hinten losgehen.

Welche schüchterne Frau erobern Tipps solltest Du noch in die Tat umsetzen?

Zeige ihr, dass Du an ihr als Person interessiert bist. Dass Du Dich wirklich dafür interessierst zu erfahren, was sie bewegt, was sie aktuell tut, was ihre Wünsche und Träume sind. Häufig kann sie das nämlich erst einmal gar nicht glauben. Nähere Dich ihr vielleicht erst einmal von der freundschaftlichen Seite, wenn Du das Gefühl hast, dass Deine Avancen ihr Angst einflößen. Wichtig ist, Dich ihr gegenüber als verlässlicher Mensch zu zeigen, der Rücksicht auf sie nimmt, sie so akzeptiert, wie sie ist. Das ist schon ein sehr großes Geschenk, was Du ihr da machst – und sie wird es auch zu schätzen wissen!

Und nach und nach auftauen. Dann wirst Du so manch unerwartete Seite an ihr entdecken – und immer wieder überrascht sein. Zumal es ja nicht umsonst heißt: Stille Wasser sind tief…

Passe Dich dabei jedoch stets ihrem Tempo an. SIE ist es, die entscheidet, wie rasch es mit Euch beiden etwas werden kann. Ja, dabei wird Deine Geduld vielleicht auf die ein oder andere Probe gestellt werden. Doch behalte stets das Ziel vor Augen. Und das ist in diesem Fall sehr reizvoll…

Schließlich ist diese Dame etwas ganz Besonderes – wie auch Du ja bereits erkannt hast. Lasse sie daher erst einmal die Zügel in der Hand halten – bis zu einem gewissen Grad, versteht sich. Dann stehen Deine Chancen nämlich bestens…