≡ Menu

Schüchternen Männer erobern

Du willst einem schüchternen Mann den entscheidenden Schritt näher kommen? Und ihn von Dir überzeugen? Wie aber kannst Du bloß sein Herz gewinnen? Was in Sachen schüchterne Männer erobern wirklich hilft, das verraten wir Dir an dieser Stelle!

Du willst ihn? Dann nutze unser Coaching. Es ist direkt dafür ausgelegt, wenn du einen schüchternen Mann erobern willst! Du lernst Schritt für Schritt, wie du ihn verliebt machen kannst! Klicke dafür den unteren Link an.
Hier klicken und erfahren, wie du ihn erobern kannst, wenn er schüchtern ist – Schritt für Schritt

Wie schüchternen Männer erobern?

Ja, es wird ein wenig Zeit brauchen, bis der Plan schüchternen Mann erobern erfolgreich durchgeführt worden ist. Doch hast Du dir das vermutlich schon gedacht bzw.  mit einkalkuliert. Zeit braucht es nämlich. Denn dieser Herr muss und will erst einmal aus seiner Reserve gelockt werden!

Es ist also an Dir, genau dies zu tun. Den ersten Schritt zu wagen, auf ihn zuzugehen und ihm Dein Interesse zu zeigen. Denn er selbst hat meist nicht den Mut, genau dies zu tun – auch, wenn Du ihm sehr gut gefällst. Doch weiß er einfach nicht, wie er das anstellen soll, zergrübelt sich den Kopf, was die beste Strategie wäre – und kommt doch nicht weiter.

Zumal er sich aufgrund seiner Schüchternheit häufig nicht für „wertvoll“ genug hält, um Dich zu werben. Daher: Fasse Dir ein Herz und zeige ihm, dass er Dir gehörig den Kopf verdreht hat! Auch, wenn Dir dies vielleicht ein wenig komisch vorkommt.

Wohlgemerkt. Das bedeutet nicht, dass Du alles in dieser Hinsicht alleine machen musst. Nein, es geht vielmehr darum, ihm diesen einen kleinen Stupser zu geben, der ihn dazu bringt, ebenfalls etwas zu tun. Du kannst ihn (auch) auf subtile Art und Weise verführen, das gefällt ihm mit Sicherheit (und führt nicht dazu, dass er sich eventuell in seinem männlichen Stolz gekränkt fühlt).

Wie den schüchternen Mann verliebt machen?

Wie aber kann dies gelingen? Nun, zunächst einmal ist es wichtig, ihm näher zu kommen – indem Du Dich mit ihm unterhältst. Flirte ruhig ein wenig mit ihm, aber nicht so sehr, dass er sich unter Druck gesetzt, überrollt fühlt. Gehe auf sein Tempo ein – er braucht nun mal ein wenig, bis er genug (Selbst)Vertrauen gefasst hat, um etwas zu tun! Wie etwa, Dich um ein Treffen zu bitten.

Wenn er dies (noch) nicht tut, dann schlage einfach unverbindlich ein Treffen vor – gerne auch in einer größeren Runde. Dabei kannst Du Dich ganz unauffällig an seine Seite begeben… „Neutrale“ Treffen sind generell gut geeignet, um ihn an Deine Gegenwart zu gewöhnen – und um ihm zu zeigen: „Ich interessiere mich WIRKLICH für Dich!“

Denn genau das hat er häufig Mühe zu glauben. Warum dies so ist? Weil sich der schüchterne Mann häufig anderen Kerlen gegenüber unterlegen fühlt – vor allem solchen, die sich sehr männlich und selbstbewusst geben. Dann zieht er sich umso mehr zurück…

 

Höre ihm deshalb zu. Stelle ihm Fragen, vor allem zu den Themen, die ihn interessieren und umtreiben. Du wirst sehen, wie er nach und nach auftaut, wie er Dir immer länger in die Augen schaut. Und schließlich bereit ist, Dich zu berühren, vielleicht zu küssen…

Bedränge ihn dabei jedoch nicht. Wenn er will, dann kommt er schon – das zeigt die Erfahrung immer und immer wieder! Und Du wirst sehen: Das Warten hat sich gelohnt.