≡ Menu

Wann meldet er sich?

Du wartest schon seit Tagen verzweifelt auf seinen Anruf? Doch kommt dieser einfach nicht? Und Du stellst Dir immer wieder die gleiche Frage: „Wann meldet er sich?“ Doch wie kannst Du das herausfinden? Und was sind die Anzeichen, dass er vielleicht doch nicht interessiert ist? Bei uns erfährst Du es!

Du willst ihn? Dann nutze unser Coaching. Es ist direkt dafür ausgelegt, wenn du einen  Mann erobern willst! Du lernst Schritt für Schritt, wie du ihn verliebt machen kannst! Klicke dafür den unteren Link an.
Hier klicken und erfahren, wie du ihn erobern kannst – Schritt für Schritt

Wann meldet er sich, wenn er Interesse hat?

Ein Tag vergeht, zwei, drei. Schließlich ist schon eine ganze Woche um – und er hat Dich immer noch nicht kontaktiert. Und das, obwohl er dies bei Eurem Abschied gesagt hatte. Dabei stimmt Deine Nummer, er kann Dich auf Facebook finden. Trotzdem tut er es nicht – warum? Was sind seine Gründe?

Gut, ein wenig taktisches Warten ist häufig normal. Manche Männer denken, dass sie sich erst am dritten Tag melden dürfen – um nicht ZU interessiert zu erscheinen. Denn das, so haben sie gehört, sollten sie nicht machen. Auch, um die Dame ein wenig zappeln zu lassen.

Innerhalb dieses Zeitfensters ist also alles in Ordnung. Klar, es wäre schöner, wenn er sich gleich am Tag danach bei Dir meldet. Doch mancher will eben warten… Auch, um sich seine Worte besser zurecht legen zu können. Um die perfekten Sätze heraus zu bringen. Schließlich hat er Interesse an Dir, möchte alles richtig machen, ja keinen Fehler begehen, jetzt, in dieser Phase, wo noch so viel auf dem Spiel steht. Auch deshalb braucht mancher Mann ein wenig länger, bis er sich bei seiner Auserwählten meldet.

Wenn allerdings mehrere Tage vergehen, vielleicht sogar Wochen, dann deutet sehr viel darauf hin, dass sein Interesse erlahmt ist. Dass er keine Lust mehr hat, sich mit Dir zu treffen. Aus welchen Gründen auch immer. Bei ihm hat es nicht gefunkt, er ist nicht bereit, Zeit und Energie in das, was zwischen Euch sein und werden könnte, zu investieren.

Ja, das klingt hart – doch wollen wir an dieser Stelle unbedingt ehrlich mit Dir sein. Gut, vielleicht ist er sehr schüchtern und braucht eine Weile. Doch Wochen? Ganz ehrlich: nein.

Vielleicht hatte er auch einen Unfall oder er musste verreisen? Klar, diese Möglichkeiten bestehen – auch, wenn sie zugegebenermaßen eher unwahrscheinlich sind. Und mal ehrlich: Wenn Du ihm wirklich wichtig bist, wird er einen Weg finden, um Dich zu kontaktieren. Eine kurze SMS schreiben, mit einer Erklärung, was gerade bei ihm los ist. Dass er Dich momentan nicht treffen kann, was ihm sehr, sehr leid tut. Oder beauftragt einen Freund, um Dich anzurufen und eine Erklärung abzuliefern. All diese Möglichkeiten stehen ihm offen – und dank der modernen und zahlreichen Kommunikationsmöglichkeiten gibt es für ihn eigentlich auch keine „Entschuldigung“ mehr, sich NICHT  bei Dir zu melden (wenn er es wirklich möchte, zumindest).

Wie verhalte ich mich, wenn er sich nicht meldet?

Angenommen, der Worst Case tritt ein und er meldet sich tatsächlich nicht bei Dir. Wie solltet Du Dich dann verhalten? Was ist nun die beste Reaktion auf sein Nicht melden?

Frage Dich, ob DU überhaupt noch möchtest, nach all dem, was war! Ob er es überhaupt wert ist. Denn mal ehrlich: Ein Mann, der Deine wunderbaren Seiten nicht sieht, gar nicht wahrnimmt und dementsprechend auch nicht zu schätzen weiß, der hat Dich eigentlich gar nicht verdient.

Schließlich besteht eine Beziehung darin, dass BEIDE sich einbringen. Dass sie den Partner wert schätzen, ihn so lieben und respektieren, wie er ist. Mitsamt all den Macken und Eigenheiten, die nun mal jeder hat. Wenn es hingegen von vornherein so ist, dass der Eine ständig um den Anderen kämpfen muss, dann ist das ein ernstes Warnzeichen. Schließlich besteht die Gefahr, dass die Beziehung von einem starken Ungleichgewicht gekennzeichnet ist: Einer liebt mehr, der andere weniger. Der eine hat das Gefühl, sich ständig um den anderen bemühen zu müssen, ihm zu zeigen: „Ich bin Deiner würdig.“ Das ist nicht nur sehr anstrengend, sondern kann auch zu Verletzungen führen. Und ist, wie gesagt, nicht Sinn und Zweck einer erfüllten und glücklichen Partnerschaft.

Wenn Dir daher Zweifel kommen, solltest Du diese auch ernst nehmen. Denn eines haben unsere Erfahrungen bisher gezeigt: Wenn die Beziehung in so einem frühen Stadium schon so kompliziert ist, wenn sie so viel Kopfschmerzen bereitet, bevor man überhaupt zusammen gekommen ist, dann ist das nicht unbedingt ein gutes Zeichen.

Daher raten wir Dir, diese Zweifel auch ernst zu nehmen. Spreche mit einer vertrauten Person darüber, wie etwa einer guten Freundin. Allein schon durch das Aussprechen wird einem vieles klarer. Und es ist in gewisser Weise eine Entlastung, nicht mehr mit diesem Problem alleine sein zu müssen. Sondern sich jemandem mitteilen zu können, bei einem lieben Menschen Trost und Beistand zu finden. Gerade jetzt, in dieser so schwierigen Situation, ist das Gold wert.

Kümmere Dich jetzt ganz bewusst um Dich. Führe Dir vor Augen, dass Du sehr wohl ein liebenswerter, ein ganz besonderer Mensch bist. Sei gut zu Dir selbst, verwöhne Dich. Wie etwa mit einer heißen Schokolade, einer langen Dusche, einem Spaziergang im Park. Oder Du schaust mal wieder Deinen Lieblingsfilm an (selbst wenn Du diesen schon tausende Male gesehen hast). All das gibt Dir wieder mehr Selbstvertrauen und Hoffnung. Und die Gewissheit, dass es da draußen jemanden gibt, der Dich so lieben wird, wie Du bist. Und der Dich von alleine anrufen wird, ohne dass Du etwas dafür tun musst…