≡ Menu

Wie befriedige ich einen Mann?

„Wie befriedige ich einen Mann“, fragst Du Dich gerade? Wie schaffst Du es, dass er vollends den Verstand verliert, Du ihn so richtig verführst? Welche Kunstgriffe sind hier vonnöten? Wir haben das Thema genau recherchiert – und hier gibt es die Ergebnisse!

Du willst ihn? Dann nutze unser Coaching. Es ist direkt dafür ausgelegt, wenn du einen  Mann erobern willst! Du lernst Schritt für Schritt, wie du ihn verliebt machen kannst! Auch im Bett unwiderstehlich wirst! Klicke dafür den unteren Link an.
Hier klicken und erfahren, wie du ihn erobern kannst – Schritt für Schritt

Wie befriedige ich ihn richtig?

Ein Mann lässt sich auf vielen Ebenen erregen – das beginnt beispielsweise schon mit der richtigen Kleidung. Genauer gesagt mit der Unterwäsche. Denn Männer wissen es sehr zu schätzen, wenn die Partnerin statt in der hautfarbenen Unterhose im sexy Spitzenlook vor ihnen steht.

Und dann kann es weitergehen. Starte am besten mit Berührungen wie beispielsweise an einer ganz bestimmten Stelle: seinem besten Stück. Oder verführe ihn mit einem sinnlichen und innigen Kuss, während dem Du IHN ganz nah an Dich ziehst…

  • Ebenfalls sehr erregend für ihn sind kleine Liebesbotschaften, die Du ihm ins Ohr flüstert.
  • Teile ihm einfach mit, wie sehr Du gerade Lust auf ihn hast.
  • Was Du alles mit ihm gerne anstellen würdest.

Oder Du schickst eine SMS, mit genau demselben Inhalt. Eine andere Möglichkeit: Du schreibst ihm, was Du gerade (nicht) anhast. Wetten, dass er ganz schnell auf der Türschwelle steht?!?

Wichtig für den Mann ist jedoch vor allem eines: Dass auch Du Lust auf ihn hast. Dass Du mit Leidenschaft bei der Sache bist – und er nicht befürchten muss, nur ein steifes Brett unter sich zu haben. Eine leblose Puppe, die alles widerwillig über sich ergehen lässt. Da vergeht jedem Mann über kurz oder lang die Lust!

Nein, viel besser ist es da, wenn SIE ihm zeigt, dass auch sie zu allen möglichen Liebesabenteuern bereit ist. Keine Sorge, wenn es mit Euch beiden nicht gleich klappt. Besonders zu Beginn müssen sich beide sozusagen erst finden, aufeinander einstellen. Je mehr Übung Ihr habt, umso besser wird es auch mit dem Sex – versprochen! Denn mit der Übung kommt auch die Sicherheit. Und mit der Sicherheit der Spaß…

  • Ergreife ruhig mal selbst die Initiative.
  • Und verführe ihn nach allen Regeln der Kunst.
  • Das wird ihn ganz heiß machen!

Wie wäre es beispielsweise mal mit ein wenig Dirty Talk? Gut, für viele ist das zunächst ein wenig gewöhnungsbedürftig. Doch vielen Männern gefällt gerade das Verwenden von nicht unbedingt jugendfreien Wörtern. Das facht ihre Erregung nur noch mehr an..

Zeige ihm zudem, dass Du Lust empfindest, dass er alles richtig macht! denn für einen Mann ist es sehr wichtig zu sehen, dass er seine (Bett) Gefährtin befriedigen kann. Halte Dich daher nicht mit Stöhnen und Co. zurück – doch einen Orgasmus vortäuschen solltest Du natürlich nicht. Schließlich sollst auch Du auf Deine Kosten kommen..

Wie errege ich einen Mann noch?

Abwechslung ist in diesem Zusammenhang ein sehr gutes Stichwort! Denn das hält die Spannung in Eurer Beziehung aufrecht, es geht gleich um einiges leidenschaftlicher zu. Und für viele Männer ist gerade das ein Graus: Die Vorstellung, es jede Woche zu einer bestimmten Zeit am gleichen Ort tun „zu müssen“ – das hat etwas von Zwang an sich, von Vorhersehbarkeit – und da vergeht vielen zu Recht die Lust.

Sie wünschen sich daher häufig mehr Abwechslung, mehr Leidenschaft, mehr Spontanität. Probiert es doch einfach mal an einem anderen Ort – wie bei den Schwiegereltern, in der Küche oder in der Badewanne. Lauschige Orte sollte es schließlich genug geben..

Ein Mann kann nicht gleich von 0 auf 100 in Sachen Erregung kommen. Daher braucht es in den meisten Fällen ein Vorspiel – wenngleich das nicht so „zahm“ ausfällt, wie manche Frau das vielleicht jetzt denken mag. Klar, sanfte Bewegungen sind schön und gut – doch Männer mögen es lieber, wenn sie etwas härter angefasst werden – und an den richtigen Stellen noch dazu.

  • Wie wäre es beispielsweise mit einer erotischen Massage?
  • Verwende dazu am besten ein wohlduftendes Öl.
  • Und massiere ihn zärtlich.
  • Besonders an ganz bestimmten Stellen…

Aber Achtung, wenn Deine Fingernägel etwas länger sind: Besonders sein bestes Stück ist sehr empfindlich, das Gleiche gilt für seine Hoden. Doch mit der entsprechenden Hingabe wirst Du das schon machen…

Natürlich wollen wir an dieser Stelle den alten Männertraum Blowjob nicht unerwähnt lassen. In dieser Hinsicht gibt es sehr viele unterschiedliche Techniken – mit dem Mund, aber auch die Hände können in dem Zusammenhang sehr viel bewegen (im wahrsten Sinne des Wortes). Und Du wirst sehen, wie sein bestes Stück nach und nach erwacht – und auch seine Lust immer weiter gesteigert wird.

Fache auch seine Vorstellungskraft an. Schon allein der Gedanke an den bevorstehenden Sex erregt sie häufig – und sie sind schnell bereit für das, was kommen mag.

Jeder Mann hat natürlich seine speziellen Vorlieben. Daher lohnt es sich, wenn Ihr beide genau darüber redet – das wird es Dir leichter machen, ihn glücklich zu machen. Auch er wird umgekehrt mit Sicherheit für diverse Hinweise und Tipps glücklich sein, mit denen er Dich so richtig befriedigen kann. Denn der Sex, das ist ja auch immer ein Geben und ein Nehmen, ein Spiel, bei dem BEIDE auf ihre Kosten kommen sollen.

Und was ist mit diversen Hilfsmitteln? Diese können den Sex ebenfalls noch einmal spannender und erfüllender gestalten. Wie etwa Rollen- oder Fesselspiele. Viele Männer stehen auf spontane Verkleidungen – wie etwa den Klassiker Krankenschwester. Auch der Vibrator lässt sich übrigens auf diverse Arten einsetzen – Du wirst sehen! Und dann sollte ja zwischen Euch nichts mehr schief gehen…