≡ Menu

Wie schreibe ich ihn an?

„Wie schreibe ich ihn an?“, fragst Du Dich gerade? Weil ER Dich ja schon sehr interessieren würde? Und Du zu gerne näheren Kontakt mit ihm hättest? Wir haben da einige Tipps und Hinweise für Dich – und einer längeren Unterhaltung mit ihm sollte nichts mehr im Weg stehen!

Du willst ihn? Dann nutze unser Coaching. Es ist direkt dafür ausgelegt, wenn du einen  Mann erobern willst! Du lernst Schritt für Schritt, wie du ihn verliebt machen kannst! Ihn richtig anschreiben musst und vieles mehr! Klicke dafür den unteren Link an.
Hier klicken und erfahren, wie du ihn erobern kannst – Schritt für Schritt

Wie schreibe ich ihn am besten an?

Er gefällt Dir schon sehr. Und nun hast Du natürlich ein großes Interesse daran, mit ihm die ein oder andere Nachricht auszutauschen – mindestens! Zum Glück hast Du immerhin seine Nummer. Doch wie soll es jetzt weitergehen?

Keine Frage, beim ihn anschreiben gibt es schon so einiges zu beachten. Das geht los mit der richtigen Begrüßung. Wichtig ist, dass Du dies respektvoll tust – ein „was geht?“ kommt vielleicht ein wenig zu salopp rüber. Zumal der Satz ehrlich gesacht schon reichlich ausgelutscht ist. Und mal ehrlich: Willst Du wirklich ein „Nicht viel, und bei Dir?“ hören? Das geht noch besser!

Auch das Ende ist natürlich wichtig. Bitte keinen zu „hoffnungslosen“ und tristen Abschied wie „ja, die letzte Zeit war echt hart…“ – das gehört gerade einfach nicht hierher, dafür ist das Handy einfach nicht das richtige Kommunikationsmittel – zumindest jetzt noch nicht.

  • Nerve ihn auch nicht.
  • Bombardiere ihn also nicht ständig mit Nachrichten.
  • Frage nicht, warum er nicht sofort zurückgeschrieben hat.
  • Denn das wirkt vor allem bedürftig und verzweifelt.

Denn es kann einen ganz einfachen Grund dafür geben, dass er Dich ein wenig warten lässt. Vielleicht steckt er gerade in einem wichtigen Meeting, spielt mit seinen Kumpels Fußball oder ist am Zocken. Oder er möchte die perfekte Antwort formulieren  – weiß aber nicht genau wie. Deshalb möchte er sich alles in Ruhe durch den Kopf gehen lassen….

Wenn er sich für ein paar Stunden nicht meldet, ist also alles in Ordnung. Wenn er hingegen Tage nichts von sich hören lässt und dann nur auf Nachfrage eine nichtssagende SMS schickt, dann ist das schon mal ein kleines Alarmzeichen…

  • Frage  bitte nicht ständig nach, ob Du ihn gerade bei etwas störst.
  • Oder ob Du ihn belästigen darfst.

Das kommt sehr unsicher rüber. Sei lieber frech und tue so, als würde Dir diese Möglichkeit gar nicht erst in den Sinn kommen.

Bitte verwende auch keinen Internet Slang-  oder zumindest nicht im Übermaß. Zu viel davon wirkt einfach nicht so elegant, so speziell. Wenn er jedoch sehr viele Abkürzungen, etc. verwendet, kannst Du das auch tun.

Wie schreibe ich ihn an, ohne ihn zu nerven?

ER steht im Mittelpunkt! Denn schließlich geht es um ihn. Stelle ihm daher Fragen wie etwa: „Was machst Du gerade?“ Oder solche, die darauf abzielen, ihn besser kennenzulernen. Wie etwa „Machst Du eigentlich irgendeinen Sport?“ , „Was sind Deine Lieblingshobbys“, etc. Natürlich nicht gleich in der ersten SMS, es sollte schon passen. Am besten in der dritten Konversation, wenn Ihr beide Euch schon ein wenig besser kennt.

Und wie oft solltest Du ihm eigentlich schreiben? Eine konkrete Regel gibt es in der Hinsicht natürlich nicht. Es kommt auch darauf an, wie schnell er Dir eine Antwort gibt. Wenn diese sehr rasch kommt dann können pro Tag schon mal einige Nachrichten zwischen Euch hin und her gehen. Wenn Du ihn aber ein wenig zappeln lassen möchtest, dann warte ruhig mal ein paar Stunden oder gleich einen Tag ab. Das kann in dieser Hinsicht ja nicht schaden… Und er soll ruhig erkennen, dass Du auch noch ein eigenes Leben hast, das ziemlich gut ausgefüllt ist. Dann wird er sich noch ein bisschen mehr bemühen…

Achte auch auf den Tonfall, den er wählt. Am Anfang kann dieser noch ein wenig neutraler ausfallen, nicht ganz so euphorisch. Das ist normal, schließlich kennt Ihr beide Euch noch nicht soo gut und die meisten Jungs tun sich schwer, besonders in SMS ihre Gefühle zu formulieren.

Zeige Dich daher interessiert an ihm  – aber auch nicht zu sehr. Stelle ihm die ein oder andere Frage. Doch wenn von seiner Seite aus nicht mehr groß was kommt, dann musst Du die Unterhaltung auch nicht gezwungen aufrecht erhalten. Dann ist es besser, sich zu verabschieden. Und den Faden nach ein bisschen Pause (wie etwa am nächsten oder übernächsten Tag) wieder aufzunehmen.

    • Schreibe ihm beispielsweise „Hey! Was machst du?“. Darauf wirst Du mit Sicherheit eine Antwort erhalten. Habe auch immer ein Thema, über das Du mit ihm reden kannst. Wie etwa das anstehende Weihnachtsfest, die Party, auf die Ihr beide geht, den Geburtstag eines gemeinsamen Freundes..  Das schafft eine gewisse Verbindung zwischen Euch!
    • Oder Du fragst ihn um Rat. Stellst ihn auf die Probe: „Hast du eine Idee was das Wort ‚zyzzyva‘ bedeutet? Ich habe es gerade herausgefunden und wollte wissen ob du das auch packst ;)“ Sei also jemand, mit dem er seinen Spaß haben kann! Und sei vertrauenswürdig und diskret, so dass er Dich um Hilfe bitten würde, wenn es mal hart auf hart kommt. Denn Vertrauen ist schließlich das A und O einer jeden Beziehung.
  • 14
    Sende NICHT eine der folgenden Nachrichten: „Hey“ „Wie geht´s dir?“ „Was geht?“ „Wie war dein Wochenende?“ „Was geht ab?“ „Ich hoffe du hattest einen tollen Tag!“ Sei viel kreativer, das sind alles ausgelutschte Nachrichten, die jeder versenden kann. Es wird so schnell langweilig, deshalb solltest du etwas versenden, was dich von anderen unterscheidet.