≡ Menu

Wie verlieben sich Männer?

Du willst bestimmte männliche Geheimnisse näher ergründen? Und beispielsweise herausfinden, wie und warum Männer Gefühle entwickeln? Auf welche Eigenschaften sie bei Frauen besonders stehen? Wir haben mit jemandem gesprochen, der es wissen muss – und eine Antwort auf die Frage „Wie verlieben sich Männer?“ gefunden!

Du willst ihn? Dann nutze unser Coaching. Es ist direkt dafür ausgelegt, wenn du einen  Mann erobern willst! Du lernst Schritt für Schritt, wie du ihn verliebt machen kannst! Klicke dafür den unteren Link an.
Hier klicken und erfahren, wie du ihn erobern kannst – Schritt für Schritt

Wie verliebt sich ein Mann?

Der Mann – für manche Frauen ein großes, wenn nicht gar ewiges Rätsel. Das geht schon los mit der Frage: Wie verliebt er sich überhaupt? Gut, natürlich hat jeder Herr so seine eigenen, individuellen Vorlieben – wie wir Frauen bekanntlich auch. Und dennoch gibt es so einige Eigenschaften, die in diesem Zusammenhang immer wieder genannt werden.

Lassen wir direkt mal unseren Experten zu Wort kommen: „Frauen gehen selbstbewusst auf Männer zu, die sie attraktiv finden – das wäre die Wunschvorstellung. Hier ist das leider meist noch anders. Die Damen überlassen viel zu oft den Männern die Initiative. Aber warum eigentlich? Was spricht dagegen, einen sympathischen Mann anzusprechen? Richtig: Nichts! Die meisten Männer mögen selbstbewusste Frauen. Allerdings solltest Du darauf achten, dass der Erstkontakt nicht zu platt ist.“

Versuche es daher ruhig mal, direkt auf ihn zuzugehen, Dich ihm mit einem schönen Lächeln und einem tiefen Blick in die Augen vorzustellen. Du wirst sehen, wie gut es bei ihm ankommt! Genauso gut übrigens, wie wenn Du ihm ein Kompliment machst. Das schmeichelt ihm nicht nur, sondern ist auch der perfekte Einstieg in einen Flirt…

Und noch einen wichtigen Tipp haben wir für Dich: Pflege Eure Gemeinsamkeiten und weise ihn (mehr oder weniger direkt) auf diese hin! Das schafft eine Verbindung zwischen Euch beiden, etwas, das Euch keiner mehr nehmen kann.
Das heißt jetzt nicht dass Ihr alles gemeinsam unternehmen müsst oder dass er nicht mehr auf einen Abend mit seinen Kumpels gehen darf. Gewisse Freiräume sollte man sich schon lassen, jeder sollte noch sein eigenes Leben haben. So bleibt man zugleich neugierig auf den Anderen.

Doch kommt es eben, wie in so vielen anderen Bereichen auch, auf  die richtige Balance an. Sonst driftet Ihr beide zu schnell wieder auseinander, wisst eigentlich gar nicht, was im Leben des Anderen aktuell vor sich geht. Also, so der Rat unseres Experten. „Schafft Euch Gemeinsamkeiten! Egal ob Sport, Musik, ein Garten oder Reisen – wer Leidenschaften miteinander teilt, stärkt das Gemeinschaftsgefühl. Du kannst Dein Date zum Beispiel das nächste Mal einfach mit der Frage überraschen: „Was hältst du davon, wenn ich mitkomme? In 15 Minuten wäre ich fertig!“ Das beweist eine offene und spontane Lebenseinstellung. Bedenke dabei aber: Niemand muss sich unnötig unter Druck setzen. Auch wenn es dieses Mal vielleicht nicht klappt, gibt es viele andere Dinge, die aus zwei Leuten ein Team machen. “

Bleibe Dir selbst treu. Das ist mit der wichtigste Rat, den wir Dir in  diesem Zusammenhang geben können. Natürlichkeit ist Trumpf – das bewahrheitet sich auch in diesem Fall. Wie soll er Dich schließlich wirklich kennen- und lieben lernen, wenn Du nicht zu Dir selbst stehst? Wenn Du Dich verbiegst und anpasst, an seine (vermeintlichen) Erwartungen anpasst, um ihm eventuell besser zu gefallen? Das ist purer Stress – und wird Dich langfristig garantiert nicht zufrieden machen.

Gut, Du hast die ein oder andere Macke. Vielleicht stehst Du auf Bon Jovi oder brauchst Dein Kuscheltier zum Einschlafen. Na und? Er ist auch nicht perfekt! Und gerade diese liebenswerten Eigenheiten machen Dich zu dem wunderbaren Menschen, der Du bist. Noch einzigartiger, noch besonderer. Perfekt zu sein, das bedeutet auch immer, austauschbarer, gefühlloser zu werden. Und das ist auf Dauer wirklich langweilig…

Was lieben Männer noch?

Leidenschaft ist für Männer ein ganz wesentlicher Bestandteil einer erfüllten Beziehung. Das ist jetzt nicht nur auf das Bett bezogen – obwohl es ihm schon sehr gefällt, wenn sie mit Lust und Leidenschaft bei der Sache ist. Erkennbar Spaß daran hat, das ein oder andere auszuprobieren.

Doch auch in anderen Bereichen findet er es toll, wenn sie Initiative und Hingabe zeigt. Wie etwa beiM tanzen, beim Sport machen, beim Malen… Denn, so unser Männerversteher: „Wenn man merkt, dass sich ein Mensch mit all seinem Herzblut für eine Sache einsetzt – egal ob es um seltene Pflanzenarten oder Luftgitarrespielen geht –, dann entlockt das dem Gegenüber meist doch eine gewisse Bewunderung. Für Dich könnte das zum Beispiel bedeuten, dass Du Deine Sportleidenschaft nicht vor Deinem Date versteckst, sondern sogar ganz bewusst zum Thema machst. Denn wer sich selbst kleinen Dingen mit solcher Hingabe widmet, der zeigt Fähigkeit zur Leidenschaft. Das beeindruckt. Und nährt die Hoffnung, dass die Partnerin diese Leidenschaft auch in die Beziehung steckt. “

Kommen wir zum Schluss noch zum Thema Bewunderung und Bestätigung. Um es vorweg zu nehmen: Ja, Männer brauchen ein positives Feedback! Für das Ego, um sich noch ein bisschen besser zu fühlen. Und auch, um ihrer Umgebung zu zeigen: „Seht her, ich habe es drauf!“ Die sozialen Netzwerke eignen sich hervorragend dafür. So kannst Du beispielsweise ein Foto von Euch beiden posten und es mit einer passenden positiven Unterschrift versehen. Das wird ihm mit Sicherheit gefallen…

Oder du schickst ihm eine spontane Liebesnachricht ins Büro. Einfach, um ihm zu sagen, dass Du gerade an ihn denkst. Dann wird er den Stress mit den Kollegen ganz schnell vergessen… Gerne darfst Du ihn auch hin und wieder loben. Dann wird er Dir umso lieber und bereitwilliger aus der Hand fressen!