≡ Menu

Wie verwöhnt man einen Mann?

Du willst eine Antwort auf die Frage „Wie verwöhnt man einen Mann?“ finden? Um IHN noch besser befriedigen zu können? Wie kommt er im Bett garantiert auf seine Kosten? Wir haben mit uns unter den Männern mal umgehört – und das sind ihre intimen Geständnisse und Wünsche!

Du willst ihn? Dann nutze unser Coaching. Es ist direkt dafür ausgelegt, wenn du einen  Mann erobern willst! Du lernst Schritt für Schritt, wie du ihn verliebt machen kannst! Klicke dafür den unteren Link an.
Hier klicken und erfahren, wie du ihn erobern kannst – Schritt für Schritt

Wie verwöhne ich einen Mann?

Vor allem im Bett kannst Du eienn Mann so richtig auf seine Kosten kommen lassen. Mit das wichtigste für ihn ist dabei: Dass auch Du selbst Spaß an der Sache hast. Und nicht etwa widerwillig an das Ganze heran gehst, dass Du nicht die ganze Zeit über Deine Leidensmiene aufsetzt und ihm bedeutest, dass Du für ihn gerade ein sehr großes Opfer bringst. Das würde keinem Mann Spaß machen – und das ist ja auch sehr verständlich, nicht wahr?!?

Deshalb: Sei selbst bereit, Spaß zu haben! das klingt in Deinen Ohren vielleicht ein wenig banal. Doch wie viele Männer berichten uns immer wieder, wie passiv ihre Gespielinnen oder Freundinnen doch sind. Wie wenig ihnen der Sex Spaß macht, weil SIE einfach steif wie ein Brett unter ihnen liegt, weil einfach nichts von ihr kommt, kein Signal, dass ihm zeigt, dass sie es ebenfalls genießt. Doch genau diese Rückmeldung braucht er auch – das ist wichtig für ihn, für sein männliches Selbstbewusstsein. Schließlich will er der Kerl sein, der Dich zum Orgasmus bringt…

Und: Viele beschweren sich auch, dass im Laufe der Zeit die Routine die Oberhand gewonnen hat. Das ist häufig der Fall, wenn die Beziehung schon ein wenig länger geht. Klar, der Alltag kommt früher oder später, das ist normal und es wäre auch viel zu anstrengend, mit all diesen emotionalen Hochs und Tiefs, die es am Anfang der Partnerschaft gab, auf Dauer fertig zu werden. Doch wenn nur noch die Routine regiert, auch im Bett, dann kann das schon viel kaputt machen. Oder wie ist für Dich die Vorstellung, jede Woche am Freitag um 21.45uhr mit IHM ins Bett zu steigen, um die Chose nach 15 min zu beenden? Natürlich in der immer gleichen Stellung, auf die immer gleiche Weise? Das klingt jetzt nicht wirklich erotisch und verführerisch, oder?

Deshalb: Holt wieder ein wenig Abwechslung in Euer Bett! Schon ein Ortswechsel kann in dieser Hinsicht erstaunlich viel bewegen, das zeigt sich uns immer wieder aufs Neue. In der freien Natur gibt es beispielsweise so viele schöne Plätze, so viele Möglichkeiten. Oder Ihr lasst es auf einen Quickie im Flur oder in der Umkleidekabine ankommen. Gerade letzteres ist für Männer häufig was ganz Besonderes – auch, weil da diese ständige Gefahr ist, von anderen entdeckt zu werden. Doch genau das macht den Reiz an der Sache ja auch aus…

Und klar, den Blowjob wollen wir an dieser Stelle natürlich ebenfalls nicht unerwähnt lassen. Weil er in Sachen Mann verwöhnen einfach mit dazu gehört. Wichtig: ER will nicht darum betteln müssen, das sollte schon von Dir kommen. Und Du solltest dabei natürlich nicht das Gesicht verziehen. Gut, vielleicht gibt es für Dich angenehmeres auf Erden. Doch macht er schließlich auch einiges für Dich, nicht wahr? Und wenn Du die richtige Technik drauf hast, dann ist das Ganze eigentlich ganz in Ordnung – und kann sogar Spaß machen.

 

Wie noch einen Mann verführen?

Du willst noch mehr Ideen sammeln? Bitte sehr – hier kommen weitere Inspirationen für so manch heiße Nacht… für die wir so einige Männer gefragt haben. Und das sind ihre Wünsche:

“ Meine Liebste und ich lassen einmal im Moment den Alltag hinter uns und fahren weg, Neulich gings in ein Hotel, mit Champagner und so, das volle Programm. Das hat sich wie ein Seitensprung angefühlt, aber eben mit ihr, mit meiner Freundin. Das war schon was…“ Olaf, 34

 

„Ich habe da diese Phantasie: SIE kniet vor mir, während ich breitbeinig vor ihr stehe. Dann nimmt sie mein bestes Stück in ihren Mund und streichelt mich mit ihren Fingern ganz sanft hinten, zwischen meinen Beinen. Dabei leckt sie mich. Schon allein die Vorstellung bringt mich fast um den Verstand…“ Leo, 24

 

„Ich finde es immer wieder geil, wenn meine Liebste mit mir ganz spontanen Sex haben will. Neulich hat uns bei der Autofahrt die Lust überkommen, als wir auf der Landstraße waren. Plötzlich habe ich ihre Finger zwischen meinen Beinen gespürt, die sich langsam aber sicher ihren Weg gebahnt haben. Ich konnte mich kaum noch auf die Straße konzentrieren. Wir sind dann ganz schnell an den Rand gefahren und haben es getrieben. Mann, war das geil! Auch, weil immer mal wieder Autos an uns vorbei gefahren sind. Dieses Prickeln, dass uns da jetzt jemand entdecken könnte, das hat dem Ganzen seinen besonderen Reiz verliehen. Das können wir gerne wiederholen!“ Robert, 33

 

„Sie ist manchmal schon ganz schön frech, meine Freundin. Aber genau das mag ich auch so an ihr. Vor allem, wenn sie mal wieder mit ihren Fingern unter dem Tisch ganz bestimmte Stellen bei mir berührt… Das ist neulich auf einer langweiligen Familienfete passiert, während irgendein Großonkel eine langweilige Rede gehalten hat. Ich konnte es kaum abwarten, mit ihr unter irgend einem Vorwand vom Tisch aufzustehen und zu verschwinden. Die Nacht danach, die war noch ein wenig heißer als sonst.“ Michael, 29

„Wir haben da unser ganz bestimmtes Drehbuch: Allmählich und langsam anfangen und zwischendurch auch mal  stoppen. Guter Sex ist für mich gute Zusammenarbeit.“ Fritz, 34