≡ Menu

Er soll mich vermissen – drei noch unbekannte Taktiken

Du vermisst IHN, Deinen Ex? Obwohl Du bereits alles probiert hast, um ihn aus dem Kopf zu bekommen? Doch gelingt es Dir einfach nicht?

Und Du träumst noch immer davon, wieder mit ihm zusammen zu kommen. Ihn in Deinen Armen zu halten. Doch kann Dir das gelingen? Und wie dafür am besten vorgehen? Was sollst Du bloß tun?

Wir vom Ex zurück Team möchten Dir helfen! Und stellen Dir hier exklusiv drei noch unbekannte Taktiken vor. Die Dir helfen werden, IHN, Deinen Ex, zurück zu bekommen. Halte Dich genau an diese Vorgehensweise! Und Du wirst Deine Chancen auf einen Neuanfang mit ihm extrem erhöhen können.

Doch zunächst einmal die Übersicht, was Dich in diesem Beitrag erwartet:

1) Er soll mich vermissen – die erste Taktik, in einer Schritt für Schritt Anleitung

2) Er soll mich vermissen – die zweite Taktik, in einer Schritt für Schritt Anleitung

3) Er soll mich vermissen – die dritte Taktik, abermals in einer Schritt für Schritt Anleitung

4) Wird Dein Ex Dich vermissen oder vergessen?
5) Vermisst Dein Ex Dich überhaupt?

6) Wie lange braucht ein Mann eigentlich, um seine Ex zu vermissen?

7) und unser Fazit zum Thema.


Du bist nun sehr neugierig geworden? Und willst endlich mehr zum Thema erfahren? Dann lass uns gleich einsteigen!

Ein wichtiger Hinweis noch vorab: Wir stellen Dir hier drei Taktiken vor. Lese sie Dir genau durch. Und entscheide dann, welche Dich instinktiv und vom Verstand her am meisten anspricht. Welche für Deine Situation am besten geeignet ist.

Wähle diese dann aus. Und halte Dich genau an die beschriebene Vorgehensweise! Denn nur so wirst Du Deine Chancen auf Erfolg massiv erhöhen können!

Er soll mich vermissen – 1. Taktik


Damit er Dich vermisst, musst Du zunächst eine wichtige Voraussetzung erfüllen. Welche das ist? Lies selbst:

Er soll mich vermissen – 1. Taktik, die Voraussetzung

Was bedeutet das Wort „vermissen“ eigentlich? Vor allem das: Etwas fehlt uns. Etwas, das vorher eine wichtige Rolle in unserem Leben gespielt hat. Das nun verschwunden ist. Und eine große, große Lücke hinterlässt.

Wir müssen ständig an dieses Etwas oder an diese bestimmte Person denken. Können es / ihn/ sie einfach nicht mehr aus dem Kopf bekommen. Wenn alles klappt, wenn Du es richtig anstellst, dann wird es Deinem Ex genau so passieren. Und er wird immerzu an Dich denken müssen.

Doch wie gelingt Dir das? Zunächst musst Du daran arbeiten, Platz zu schaffen. Raum zu kreieren. Damit er Dich überhaupt wieder vermissen KANN! Das ist die wesentliche Voraussetzung.

Er soll mich vermissen – 1. Taktik, Schritt 1: Kontaktabbruch

Vielleicht fragst Du Dich jetzt, wie Dir das bloß gelingen soll. Eigentlich ist es ganz einfach: Ziehe Dich aus seinem Leben zurück. Stelle den Kontakt ein. Und egal, wie viel und was er Dir auch sagt oder schreibt: Reagiere nicht darauf.

Auf diese Weise ziehst Du Dich von ihm zurück. Aus seinem Leben – zumindest für eine gewisse Zeit. Und er wird spüren, was es heißt, wenn Du nicht mehr da bist.

So ein Kontaktabbruch hat gleich mehrere Vorteile:

  • Er erkennt, was er an Dir hat.
  • Er erkennt, was Du ihm eigentlich bedeutest.
  • Du kannst Dich in aller Ruhe um Dich selbst kümmern.
  • Und den Fokus wieder mehr auf Dich selbst und auf Deine Bedürfnisse legen.
  • Du erkennst, wie es eigentlich um Deine Gefühle für ihn bestellt ist.

Ich möchte an dieser Stelle ein wenig auf den letzten Punkt eingehen. Denn das ist etwas, dass man häufig vergisst – im Eifer des Gefechts, wie manche so schön sagen. Der Ex ist noch ständig um einen, in welcher Weise auch immer. NATÜRLICH bekommt man ihn da nicht aus dem Kopf!

Denn bei jedem neuerlichen Kontakt werden die Gefühle für ihn wieder aktiviert. Anstöße und Impulse gibt es schließlich genug…

Kehrt in dieser Hinsicht aber erst einmal Ruhe ein, dann flauen manchmal auch die Gefühle ab. Dies geschieht nach und nach, ganz allmählich. Bis man eines Tages sozusagen aufwacht. Und feststellt: „Hey, ich empfinde eigentlich gar nichts mehr für ihn…“

Das muss aber nicht so geschehen. Oft ist es auch so, dass man erkennt, wie sehr man den Anderen eigentlich liebt. Und dann ist man sich seiner Sache umso sicherer. Weiß nun wirklich, dass es sich um echte, wahre Liebe handelt. Und dass man den Anderen nicht bloß aus Gewohnheit vermisst – das ist kurz nach dem Aus ganz normal.

Allein schon deshalb solltest Du abwarten! Denn der Herr sollte es Dir wirklich wert sein. Und das Beste: Du musst bei diesem Schritt eigentlich gar nichts tun… Nun, fast nichts.

Welche Kontaktsperre auswählen?

Insgesamt gibt es zwei Arten des Kontaktabbruchs. Die gelockerte und die absolute Variante. Hier stelle ich sie Dir kurz vor:

Die gelockerte Kontaktsperre

Wie der Name sagt: Hier habt Ihr beide noch einen gewissen Kontakt. Du musst den Kontaktabbruch also nicht großartig verkünden – melde Dich einfach ein bisschen weniger. Und, ganz wichtig: Mache nur so viel, wie auch von seiner Seite aus zurück kommt. (und gerne nicht ganz so viel). Schreibe nicht sofort zurück, wenn er auf die Idee kommt, Dir eine Nachricht zu schicken. Werde nicht zu emotional. Sondern bleibe locker, entspannt. Bringe gerne ein wenig Humor mit hinein! Und lasse Dir bloß nicht in die Karten schauen.

Diese Art der Kontaktsperre ist dann sinnvoll, wenn

  • Ihr seit der Trennung wenig bis kaum Kontakt habt
  • seit der Trennung ein wenig Zeit vergangen ist

die absolute Kontaktsperre

Tja, Du kannst es Dir vermutlich schon denken: sich bei dem Ex zu melden ist jetzt strengstens verboten! Selbst, wenn er fünfmal die Stunde eine Nachricht schreibt oder Dich anruft. Ihr habt diese Vereinbarung – halte Dich auch daran. Sonst wirst Du nur unglaubwürdig. Und machst alles zunichte, was Du bisher erreicht hast.

Natürlich solltest Du ihm gegenüber kommunizieren, dass Du den Kontakt für eine gewisse Zeit einstellst. Bitte in möglichst sachlichen und schonenden Worten. Immer gut ist ein Satz wie „ich brauche jetzt erst einmal Zeit für mich.“ Das sollte er verstehen… (wenn nicht: dann ist das ehrlich gesagt sein Problem. Und spricht irgendwie für sich…)

Diese Art der Kontaktsperre ist dann sinnvoll, wenn

  • Ihr seit der Trennung noch in stetem Kontakt seid
  • seit der Trennung nicht viel Zeit vergangen ist.

Er soll mich vermissen – Taktik 1, Schritt 2: Kümmere dich um dich selbst!

Um wieder zu Dir zu finden. Denn Du merkst vermutlich selbst: Seit der Trennung spielen die Gefühle ziemlich verrückt. Die Emotionen kochen hoch. Du verspürst Trauer, Wut, Enttäuschung. Und natürlich Sehnsucht…

Wichtig ist jetzt, in dieser sehr anstrengenden und emotionalen Phase, wieder zu Dir zu finden. Wie Dir das gelingt? Da gibt es so ein paar Rezepte, die sich sehr bewährt haben:

Er soll mich vermissen – Schritt 2, Rezept 1: Sport

Ich kann Dir gar nicht oft genug sagen, wie sehr Sport hilft. Dabei, dass es einem besser geht. Dass man auf andere Gedanken kommt. Und emotional wieder stabiler wird. Und, ein willkommener Nebeneffekt: Man strafft seinen Körper, verliert vielleicht ein paar ungeliebte Kilos. Das ist ja jetzt auch nicht das Schlechteste, oder?!?

Also: Stehe auf vom Sofa und ziehe Dir Deine Sportklamotten an! Allein schon durch das Raus gehen wird Dein Kopf sozusagen schön durchgelüftet. Und Deine Gedanken kreisen nicht mehr ständig um „das Eine“ bzw. um den Einen.

Hier noch ein paar Tipps:

  • Finde eine Sportart, die Dir viel Spaß macht.
  • Versuche, mindestens zweimal die Woche für eine halbe Stunde (gerne auch länger) Sport zu machen.
  • Tue das so intensiv wie möglich.
  • Bleibe unbedingt am Ball.
  • Tue Dich vielleicht mit jemandem zusammen. So könnt Ihr Euch gegenseitig motivieren.
  • Der Sport sollte ein fester Bestandteil Deines Alltags werden!

Er soll mich vermissen – Schritt 2, Rezept 2: eine gesunde Ernährung

Ja, schon wieder ein Tipp für den Körper. Warum? Weil es auch für ihn gerade ziemlich stressig ist. Und daher braucht er reichlich Vitamine, Mineral- und Nährstoffe. Um wieder auf die Beine zu kommen.

Das bedeutet: Weg mit dem Junk Food, allem, was zu viel Zucker, Fett, und so weiter enthält. Es hilft, sich einen Ernährungsplan zu erstellen. Und sich natürlich an ihn zu halten! Ich möchte Dir hier nur ein paar allgemeine Tipps geben. Inspirationen findest Du online schließlich genug. Gerne kannst Du Dich auch an einen Experten wenden. Der wird Dir gerne weiterhelfen…

Hier noch ein paar Tipps:

  • Vollkornprodukte
  • Milchprodukte
  • Fisch
  • nicht zu viel Fleisch
  • möglichst wenig Alkohol, Nikotin, Drogen, Medikamente
  • möglichst reichlich Schlaf
  • möglichst wenig Stress
  • Hülsenfrüchte
  • Nüsse
  • hochwertiges Öl
  • Obst und Gemüse

Er soll mich vermissen – Schritt 2, Rezept 3: Gehe aus!

Ganz ehrlich: es bringt erfahrungsgemäß wenig, wenn Du zu Hause bleibst und nur Trübsal bläst. Du sollst schließlich auch Spaß haben! Gehe daher aus. Du musst jetzt nicht jede Nacht in der Disco verbringen. Auch ein schöner Nachmittag mit Freunden, im Kino, in einer Ausstellung hilft in dieser Hinsicht sehr! Oder Du gehst mal wieder in den Zoo… Worauf Du Lust hast!!

Er soll mich vermissen – Schritt 2, Rezept 4: Schmiede Pläne!

Ebenfalls ganz wichtig. Denn ohne Perspektive für die Zukunft wird es schwierig. Frage Dich daher: Was willst Du in Deinem Leben erreichen? In finanzieller, beruflicher, privater Hinsicht? Und wie kannst Du das erreichen? Schreibe das gerne auf. Und erstelle einen Masterplan… Den Du dann so gut es geht umsetzt. Am besten so rasch wie möglich!

Er soll mich vermissen – Schritt 2, Rezept 5: Arbeite an Deiner Selbstliebe!

Auch das ist ein sehr, sehr wichtiger Punkt. Denn nur , wenn Du Dich selbst liebst, wirst Du auch echte, wahre Liebe an Deinen Partner zurück geben können. Warum das so ist? Weil Du mit Dir selbst im Reinen bist. Dich selbst annehmen und lieben kannst. (und nein, das hat nichts mit Narzissmus zu tun).

In Dir ist also keine Leere, die jemand anderes ausfüllen muss. Du hast keine zu großen Erwartungen an den Anderen. Verlangst nichts von ihm, was er nicht geben kann. Und genau darum geht es eigentlich in der Liebe: Den Anderen so zu nehmen und lieben, wie er/ sie ist…

Er soll mich vermissen – Schritt 2, Rezept 6: Analysiere, warum es mit Euch beiden beim ersten Mal nicht sein sollte!

Fakt ist: Es hat mit Euch beiden nun mal nicht geklappt. Und dafür gibt es gewisse Gründe. Es ist nun an Dir, diese herauszufinden. Woran ist Eure Beziehung gescheitert? Was stand Eurem Liebesglück im Weg?

Gehe in Dich. Setze Dich wirklich hin und denke darüber nach. Und überlege, wie sich diese Probleme auflösen lassen.

Dabei kann es helfen, mit jemandem darüber zu sprechen – einer guten Freundin zum Beispiel. Auf diese Weise erhältst Du nicht selten wertvolle Denkanstöße. Und erkennst so manches, was Dir vorher vielleicht nicht bewusst war.

Du siehst: Es gibt so einiges zu tun. Setze das auch in die Tat um. Und besser heute als morgen!!!

Er soll mich vermissen – 1. Taktik, Schritt 3: Analyse: Warum willst Du etwas willst, das offensichtlich schon vorbei ist?

Es ist abermals Zeit für eine Analyse. Ja, sie wird vielleicht nicht leicht sein. Doch bitte nehme Dir wirklich Zeit dafür! Denn sie ist sehr wichtig….

Gehe also in Dich. Und sehe den Tatsachen ins Auge: Gerade empfindet Dein Ex nichts mehr für Dich. Und was löst das in Dir selbst aus?

Du willst ihn umso mehr zurück haben. Das ist ein ziemlich menschliches Phänomen. Denn das, was nun nicht mehr verfügbar ist, erscheint uns umso wertvoller. Und wir wollen es dann erst recht… Baue diesen Verstärker daher ab! Und gehe den Ursachen dafür auf den Grund…

Es gibt verschiedene Ursachen dafür, dass Du ihn zurück haben willst. Hier eine Tabelle für eine schnelle Übersicht:

Ursache Beschreibung
Du hast Angst davor, einsam zu sein Du denkst, dass Du alleine nicht klar kommst. Dass Du jemanden an Deiner Seite brauchst. Niemals wieder jemanden finden wirst nach dem Aus. Und da kommt Dir der Ex in den Sinn – schon aus reiner Gewohnheit.
Du willst Dein Ego bestätigen. Es tut sehr weh, dieses Aus. Vor allem, wenn er es war, der gegangen ist. Für das eigene Ego ist das jetzt nicht sehr schmeichelhaft. Und Deswegen willst Du ihn zurück gewinnen.
Du hast ihn idealisiert. Ein schönes Bild von ihm erschaffen. Das existiert jedoch nicht, das ist nicht die Realität. Denn auch er hat so seine Fehler und Macken. Und davon nicht gerade wenige…
Du suchst in ihm die Liebe von Deinem Vater. Papa ist der Beste – das war schon immer so. Und Du hast Dich immer nach seiner Liebe gesehnt. Das setzt sich auch in Deinen Beziehungen fort. Und Du suchst genau diese Liebe, die Du von ihm bekommen hast. Immer und immer wieder.

Gehe wirklich in dich und reflektiere! Denn es gibt nun mal einen Grund dafür, dass du Deinen Ex liebst. Doch er empfindet nichts für Dich.

Das muss jetzt aber nicht bedeuten, dass er nicht der Richtige für Dich ist. Dennoch solltest Du unbedingt darüber im Klaren sein, WARUM Du ihn eigentlich zurück willst. Du wirst Dich und Deine Gefühle besser verstehen und einordnen können. Und: Es wird Dich befreien.

So viel zur ersten Taktik. Doch gibt es noch mehr davon…

Er soll mich vermissen – 2. Taktik

Die sozialen Netzwerke können einem sehr dabei helfen, den Ex wieder auf sich aufmerksam zu machen. Und zwar auf eine wunderbar subtile und dezente Art… Doch wie? So gehst Du am besten vor:

Er soll mich vermissen – 2. Taktik, Schritt 1: mache ein ganz bestimmtes Foto

Eines, auf dem Du mit einem guten Freund zu sehen bist. Oder dem Cousin, einem Arbeitskollegen, mit dem Du Dich gut verstehst. Nehme zur Not Deinen Bruder – Dir wird schon jemand Männliches einfallen!

Schieße nun ein Foto von Euch beiden. Wichtig dabei ist: Du stehst im Mittelpunkt. Und er legt seinen Arm um Dich. Wenn Dein Ex dieses männliche Wesen nicht kennt, darf dieses gerne zu erkennen sein. Sonst: nur der Arm. Das erweckt einen ganz bestimmten Eindruck….

 

Er soll mich vermissen – 2. Taktik, Schritt 2: Poste das Foto

Zum Beispiel auf Facebook oder auf Instagram. Du kannst es auch als Dein What’s App Profil einstellen – wie Du magst. Du musst nicht viel dazu sagen. Bilder sagen manchmal schließlich mehr als hundert Worte…

 

Er soll mich vermissen – 2. Taktik, Schritt 3: Mache – gar nichts

Du hast nun das getan, was Du tun konntest. Jetzt heißt es abwarten! Und zwar darauf, ob und wie er reagiert. Wenn nicht: Tja, das ist auch ein Zeichen. Wenn ja: umso besser!

Er soll mich vermissen – 2. Taktik, Schritt 4: Reagiere

Wir gehen jetzt mal vom besten Fall aus: Er hat reagiert. (und das trifft häufig ein. Denn Männer springen nun mal gerne auf diese Taktik an….)

Was nun? Spiegle sein Verhalten! Und seine Reaktion. Tue also das und so viel, was von ihm zurück kommt. Doch sei dabei immer ein wenig langsamer.

Warte, bis Du ihm eine Antwort gibst. Gerne ein bis zwei Tage. Sei nicht zu emotional. Sei locker, sei gut drauf, sei Du selbst. Du hast es bis hierhin geschafft! Und zwar nicht damit, dass Du ihm hinterher läufst. Wenn Du jetzt zu eifrig bist, kannst Du alle bisherigen Fortschritte zunichte machen…

So viel zur Taktik Nr. 2. Doch haben wir Dir bekanntlich drei Stück versprochen – daher geht es nun weiter:

Er soll mich vermissen – 3. Taktik

Wieder zusammen zu kommen, ohne sich vorher zu treffen? Hmm, das ist jetzt nicht wirklich empfehlenswert. Denn in der Regel sieht man erst bei einem persönlichen Treffen, ob „die Chemie noch stimmt“. Ob Ihr Euch noch was zu sagen habt. Oder ob es wirklich aus ist.

Um ein erstes Date nach dem Aus wirst Du daher wohl nicht herum kommen. Doch mal ehrlich: Es gibt schon schlimmere Schicksale, oder?!?

Ich möchte Dir an dieser Stelle übrigens einen Glückwunsch aussprechen. Wenn Ihr an dem Punkt seid, an dem Ihr über ein Treffen sprecht: Dann hast Du schon sehr, sehr viel erreicht. Doch kann natürlich immer noch ziemlich viel schief gehen. Daher: Halte Dich einmal mehr genau an unsere Vorgehensweise!

Er soll mich vermissen – 3. Taktik, Schritt 1: Trefft euch

… am besten an einem Ort, der Euch beiden sehr gut gefällt. An den Ihr gute Erinnerungen habt. Bitte vorerst nicht zu Hause – das wäre noch zu intim. Und könnte einen falschen Eindruck erwecken. Es geht vorerst darum, sich wieder ein bisschen zu „beschnuppern“ – live, in diesem Fall.

Ein schönes, nettes Café, ein Spaziergang im Park oder ein Ausflug in den Zoo sind da ganz gute Vorschläge. Was immer Euch gefällt. Hauptsache, Ihr fühlt Euch an diesem Ort wohl!!

Er soll mich vermissen – 3. Taktik, Schritt 2: Habt Spaß zusammen!

Das ist jetzt das Wichtigste. Es soll nämlich locker und entspannt sein, das mit Euch. Er soll sich in Deiner Gegenwart wohlfühlen. Dann wird er umso positiver an Dich denken. Und dieses Erlebnis möglichst rasch wiederholen wollen.

 

Daher: Lasse die Gründe für Euer Aus erst einmal außen vor. Auch andere allzu ernste Themen müssen jetzt nicht sein. Die könnt Ihr Euch noch für später aufsparen.

Das muss jetzt nicht heißen, dass Du nonstop den Clown geben musst. Und Witze am laufenden Band reißt. Doch zeige Dich möglichst locker und entspannt. Je mehr Ihr lacht, umso besser..

Er soll mich vermissen – 3. Taktik, Schritt 3: Lass ihn zum Jäger werden

Nein, das mit den Männern und ihrem Jagdinstinkt, das ist kein Klischee, das eigentlich gar nicht stimmt. Es steckt so einiges an Wahrheit dahinter!

Denn Männer wollen nun mal jagen – da kommt ihnen wohl ihre Vergangenheit ein bisschen in die Quere (von wegen Urahnen, die Mammuts erlegten). Und wenn es ihnen ihre „Beute“ nicht allzu leicht macht: umso besser. Dann sind sie nämlich erst recht Feuer und Flamme.

Daher: Werfe Dich ihm nicht gleich an den Hals. Fange jetzt ja nicht an zu klammern. Sondern locke ihn zu Dir. Und gehe dann auf Abstand. Lasse ihn ein wenig zappeln – das wird ihm nicht schaden. Und zeige, dass Du unabhängig bist. Das wird ihn umso mehr reizen!

 

Er soll mich vermissen – 3. Taktik, Schritt 4: Treffe Dich ruhig mit anderen Typen

Das wird ihm das Signal geben: Nein, Du bist nicht selbstverständlich. Er muss sich schon um Dich bemühen! Denn Du hast durchaus noch andere Optionen.

Er soll mich vermissen – 3. Taktik, Schritt 5: Ermutige ihn

Klar, Du musst ihm das jetzt nicht auf die Nase binden. Du musst Dich auch nicht jeden Tag auf die Piste oder auf ein Date begeben – wäre auch ein wenig anstrengend. Zeige einfach dezent, dass es da durchaus noch andere Kandidaten gibt. Das ist sehr viel wirkungsvoller!

Doch ermutige ihn auch. Nicht, dass er gleich die Flinte ins Korn wirft. Nach dem Motto „sie will mich scheinbar gar nicht“ / „ich habe wohl keine Chance bei ihr“. Das wäre dann Ziel deutlich verfehlt, würde ich mal sagen.

Daher: Sage ihm, dass Du es schön mit ihm findest. Das gibt seinem Ego einen kleinen Push – und er traut sich dann vielleicht, den nächsten Schritt zu machen.

Er soll mich vermissen, 3. Taktik, Schritt 6: Schaue, wie er reagiert

Eure Dates sind gut? Ihr freut Euch beide auf das nächste Mal? Und er ist sich im Klaren darüber, dass es auch andere gibt? Dass er sich schon ein wenig anstrengen und um Dich bemühen muss?

Nun, das sind zwei sehr gute Voraussetzungen, damit er Dich vermisst! Und Du hast nun alles getan, was Du tun konntest. Belasse es daher dabei. Und schaue, wie er reagiert…

Wenn er schlau ist, dann kommt er auf Dich zu. Und macht deutlich, dass Du ihm fehlst.

Ich habe Dir nun die drei Taktiken ausführlich vorgestellt. Hoffentlich helfen sie Dir! Doch fragst Du Dich vielleicht:

Wird er mich vermissen oder vergessen?

Das hängt eigentlich nur von einer Sache ab: Ob er, Dein Ex, dich noch liebt. Nach allem, was geschehen ist. Trotz der Trennung, trotz der Probleme, die zwischen Euch waren.

Klingt Dir zu einfach? Nun, manchmal braucht es keine komplizierten Wahrheiten. Manchmal ist das Leben nämlich tatsächlich ganz einfach.

Daher:

  • Ist von seiner Seite aus noch Liebe vorhanden: Dann wird er Dich vermissen. Und zwar zu 100 %! Und er wird Dich einfach nicht vergessen können.
  • Ist von seiner Seite aus keine Liebe mehr vorhanden: Dann wird er Dich zu 100 % vergessen. Vielleicht nicht sofort. Aber nach und nach. Und vermissen wird er Dich schon gar nicht…

Tja, so einfach ist das. Siehe daher dieser Tatsache ins Auge. Und versuche zu akzeptieren, wenn er keine Gefühle mehr für Dich hat. Nimm das nicht persönlich: unsere Empfindungen lassen sich bekanntlich nicht erzwingen.

Und wie gesagt: Du hast Dein Bestes gegeben. Manches soll dann einfach nicht sein. Und es gibt da draußen jemanden, der um einiges besser zu Dir passt. Der Deine Bedürfnisse besser erfüllen kann, der Dich glücklicher machen wird.

Sind von seiner Seite aus hingegen noch Gefühle vorhanden: dann hast Du wohl Dein Ziel erreicht. (und darfst Dir jetzt ruhig ein wenig auf die Schulter klopfen.)

Diese Frage sollte hiermit beantwortet sein! Doch vielleicht weißt Du immer noch nicht, ob er Dich eigentlich vermisst… Darum geht es im nächsten Kapitel!

Vermisst er mich überhaupt?

Das wirst Du daran erkennen, was und wie er reagiert. Will er Dich: Dann macht er das auch deutlich. Selbst, wenn er schüchtern ist: Er wird Dich irgendwie wissen lassen, dass er noch etwas für Dich empfindet. Denn ein Mann, der eine Frau will, der zeigt das auch. Auf seine Weise. Aber sie wird das schon merken…

Was im schlimmsten Fall bedeutet: Meldet er sich gar nicht bei Dir, bleibt er trotz allem still und stumm: Dann ist es von seiner Seite wohl wirklich aus. Und das – siehe oben – solltest Du auch annehmen. Und die Konsequenzen ziehen. Was in diesem Fall bedeutet: Gehe weiter! Schließe dieses Kapitel der Vergangenheit ab. Und konzentriere Dich auf die Gegenwart…

So viel zum Thema, ob Dein Ex Dich eigentlich vermisst. Im nächsten Abschnitt hätte ich noch etwas Praktisches für Dich – in Form einer kleinen Übung nämlich.

Er soll mich vermissen – eine kleine Übung

Hier noch eine kleine Übung. Die Du leicht in Deinen Alltag einbauen kannst. Und die sehr effektiv ist. Dafür, um herauszufinden, was Du eigentlich willst. Ob Du ihn vermisst. Welchen Schritt Du nun als Nächstes gehen solltest.

So geht sie:

  • Denke kurz vor dem Einschlafen an ihn.
  • Frage Dich, ob er Dich vermisst.
  • Horche dabei in Dein Inneres hinein. Finde Zugang zu Deinem Unterbewusstsein.
  • Höre auf Deine innere Stimme. Darauf, was sie Dir sagt. Denn sie weiß oftmals mehr als das Bewusstsein…

(klappt übrigens auch gut beim Meditieren).

Versuche diese Übung einfach mal! Vielleicht klappt sie nicht gleich. Doch bleibe am Ball. Und es wird Dir immer leichter fallen, Dein Unterbewusstsein zu Wort kommen zu lassen… Das habe ich an mir selbst gemerkt!

So viel zur praktischen Übung. Doch stellt sich Dir vielleicht eine generelle Frage:

Wie lange braucht ein Mann, um zu vermissen?

Ich kann hier natürlich keine pauschale Antwort geben. Schließlich sind nicht alle Männer gleich (das hast Du vermutlich selbst schon gemerkt). Und jede Situation ist bekanntlich anders.

So allgemeine Fragen und genauso allgemeine Antworten helfen daher nicht wirklich weiter. Konzentriere Dich daher auf Deine Situation. Schaue sie Dir genau an. Achte auf seine Reaktion. Daraus kannst Du schon sehr viel ableiten…

Eine allgemeingültige Antwort in dieser Hinsicht kann ich Dir jedoch geben. Wie lange ein Mann braucht, um eine Frau zu vermissen, hängt von einer Sache ab:

Wie sehr er sie liebt. Wie tief seine Gefühle für sie sind. Auch wieder ziemlich einfach, nicht wahr? Doch umso mehr entspricht diese Antwort den Tatsachen…

Du hast nun sehr, sehr viel zum Thema erfahren. Zeit, zum Schluss zu kommen! Und ein kurzes Fazit zu ziehen…

Er soll mich vermissen – Fazit

Unmittelbar nach der Trennung spielen die Gefühle verrückt. Eine große Lücke ist entstanden. Man vermisst den Anderen, den oder die Ex. Klar entsteht da der Wunsch, ihn oder sie zurück zu gewinnen!

Doch ist da auch viel Gewohnheit mit im Spiel. Gerade deshalb solltest Du nicht gleich in Aktion treten. Sondern Dich erst einmal ein wenig zurück ziehen! Um für Dich selbst zu sorgen. Um wieder ins Reine zu finden. Um alles in Ruhe analysieren zu können. Um klarer denken zu können.

Und um Platz zu schaffen, dass er Dich vermissen kann. (und das gelingt deutlich besser, wenn Ihr nicht ständig in Kontakt seid).

Sei Dir wirklich sicher, dass Du ihn zurück willst. Nur dann wirst Du überzeugt sein, dass Du das Richtige tust.

Doch: Akzeptiere auch, wenn es aus ist. Denn manchmal ist vorbei wirklich vorbei. Und es ist dann Zeit für etwas Neues, etwas Besseres…