≡ Menu

Ex Freundin will mich zurück – Was solltest du jetzt tun?

Deine Ex will zurück zu Dir? Das hat sie Dir gegenüber deutlich gemacht? Doch weißt Du nicht: Was willst DU?

Und: Wie sollst Du Dich ihr gegenüber jetzt verhalten? Sie einfach abblitzen lassen? Ihr die kalte Schulter zeigen? Oder verdient sie nicht doch eine zweite Chance?

All diese Fragen gehen Dir im Kopf herum. Und Du kommst einfach nicht weiter. Weißt nicht, was für Dich die beste Entscheidung ist.

Dann ist genau das ein Grund, sich diesen Beitrag sehr sorgfältig und genau durch zu lesen. Denn ich befasse mich mit eben diesem Thema. Ich gebe Dir hier eine Schritt für Schritt Anleitung zur Hand. Die ich selbst erstellt habe – und Dir mir damals sehr geholfen hat.

Denn ob Du es glaubst oder nicht: Mir ging es vor zwei Jahren genau so wie Dir. Meine Ex hatte mit mir Schluss gemacht. Das war echt hart für mich! Und ich wusste zunächst gar nicht, wie ich damit umgehen sollte.

Aber wie das manchmal so ist im Leben: ich habe an mir gearbeitet. Mich aus dem Liebeskummer wieder heraus gekämpft. Bin wieder neu gestartet. Habe mir ein schönes, spannendes Leben aufgebaut.

Und dreimal darfst Du raten, was dann passierte? Genau: sie wollte wieder zu mir zurück. Tja, was tun? Ich wusste das im ersten Moment auch nicht so genau. Daher habe ich mich hingesetzt. Und eine Strategie entwickelt.

Eine Strategie, die bei mir sehr gut gewirkt hat. Daher will ich sie Dir nicht vorenthalten! Doch verrate ich dir erst einmal, was Dich konkret in diesem Beitrag erwartet:

1) Ex Freundin will mich zurück – meine Schritt für Schritt Anleitung für Dich

2) und ein Fazit zum Thema


Ex Freundin will mich zurück. Wie reagieren? Eine Schritt für Schritt Anleitung

Ich weiß es selbst aus eigener Erfahrung sehr gut: Wenn man gar nicht mehr weiß, wo einem der Kopf steht: Dann ist es echt gut, eine konkrete Anleitung zu haben. Eine, die einen sozusagen an die Hand nimmt. An die man sich halten kann. Die einem wertvolle Orientierung gibt.

Eine solche Anleitung möchte ich Dir hier vorstellen:

Meine Ex Freundin will mich zurück, Schritt 1: Was will ich?

Klar, ist schon schmeichelhaft. Dass sie jetzt zu Dir zurück will. Vor allem, wenn SIE es war, die sich einst vom Acker gemacht hat. In jedem Fall ist es ein kleiner oder großer Kick fürs Ego.

Zumindest war es bei mir so. und hey, ich gebe es ganz offen zu: Eine gewisse Genugtuung war auch dabei. Dieses Gefühl von „ach ja, jetzt kommst Du wieder an…“

Aber:

IST ES AUCH DAS, WAS DU WILLST?????

Mit ihr zusammen zu sein nämlich? Denn um genau diese Frage geht es doch eigentlich!

Gehe deshalb in dich. In aller Ruhe. Lasse Dir wirklich Zeit. Setze Dich nicht unter Druck. und finde heraus, was du eigentlich willst.

Wie kann ich das herausfinden?

Vielleicht weißt Du nicht so recht, wie Du das alles anstellen sollst. Keine Sorge: ich habe da schon was vorbereitet:

1. Stell dir vor, wie dein Leben in 5 Jahren aussähe, wenn du mit und ohne sie wärst. Gehe dafür wirklich vollkommen in dich. Es ist wichtig, dass Du dies an einem ruhigen Ort tust. Schalte für kurze Zeit mal Dein Handy, den PC und Co aus. Facebook und so kommen für diese Zeit schon mal ohne Dich klar. Lasse Dich nicht ablenken. Und konzentriere Dich wirklich völlig darauf, wie und wo Du in fünf Jahren stehen willst.

Gehe dabei intuitiv vor. Siehst Du Dich selbst mit einer Familie? Einem Haus im Grünen, vielleicht mit Hund?

Oder denkst Du spontan eher an einen Typen im Business Look, das Handy am Ohr, an irgendeinem Flughafen? Der um die Welt jettet?

Oder träumst Du gar von einer Art Aussteigertum? Auf einer einsamen Insel, im Wald…. Vielleicht die Welt verbessernd?

Es gibt so einige Möglichkeiten, was das Leben so für uns bereit hält. Welche dieser Möglichkeiten spricht Dich spontan an?

Wähle diese Möglichkeit aus. Und dann frage Dich: Passt Deine Ex da rein? Willst Du sie mit dabei haben? Oder eher nicht?

2. Bevor du abends einschläfst, stell dir vor, ob du sie willst oder nicht. Kurz vor dem Einschlafen ist dein Unterbewusstsein aktiv. Gehe richtig hinein. Es wird dir immer den richtigen Weg weisen. Warum? Weil unser Bauch oftmals besser als wir Bescheid weiß, was wir eigentlich wollen. Stichwort Intuition. Das Unterbewusstsein ist oftmals schon weiter als der Verstand. Das zeigt sich immer wieder. Deshalb lohnt es sich, darauf zu hören!

Du kannst auch mit Meditation oder anderen ähnlichen Übungen darauf kommen. Probiere einfach aus, was für Dich am besten passt. Und vielleicht kommt Dir schon bald eine „Erleuchtung“.

3. Frage dich intensiv – wird es mir gut tun? Du musst diese Frage nicht sofort beantworten. Lasse sie Dir einfach ein wenig im Kopf herum gehen. Die Antwort wird Dir kommen. Ohne dass Du es erzwingst. Manchmal lohnt es sich nämlich, den Dingen ein bisschen ihren Lauf zu lassen…. (und wenn Deine Ex so ungeduldig ist, dass sie nicht warten kann: Nun, dann ist das ihr Problem.)

4. Entscheide rein logisch. Denn jetzt ist der Verstand gefragt. Bisher haben wir uns ja eher mit den Gefühlen, der Intuition befasst. Doch auch der Kopf soll natürlich ein bisschen mitreden. Daher: Schalte deine Emotionen aus – schreibe logisch auf ob es Sinn macht! Mit allen Vor- und Nachteilen! Gehe da wirklich rein vom Verstand her ran. Was sagt er Dir?

Du kannst darüber auch gerne mit jemandem reden. Das hilft oft, eine Sicht von außen zu hören. Und ergibt den ein oder anderen interessanten Anstoß.

Meine Ex Freundin will mich zurück, Schritt 2: Triff eine Entscheidung

Gut, Du solltest nun schon sehr viel weitergekommen sein. Und eigentlich ist es jetzt nur noch ein kleiner Schritt.

Dazu nämlich, die Entscheidung auch ganz bewusst zu treffen.

Du hast nun die folgenden Optionen:

Du willst mit ihr nichts mehr zu tun haben. Und es nicht wieder probieren. Dann solltest Du das ihr gegenüber natürlich kommunizieren. Bitte in möglichst schonenden Worten. Um sie nicht zu verletzen. Doch bleibe bei Deiner Entscheidung. Lasse Dich nicht umstimmen. Nicht überreden, es doch noch einmal zu versuchen. Das wäre nur Zeitverschwendung! Und würde Euch beide auf Dauer nicht glücklich machen. Im Gegenteil…

Und Du kannst diesen Beitrag im Prinzip beenden. Denn ich habe Dir nichts mehr zu sagen… 😉

Du willst es doch noch einmal mit ihr probieren. Weil es sich für Dich gut anfühlt. Weil es Sinn macht. Weil Ihr beide noch eine Chance haben sollt und könnt. Dem ist so? Dann geht es direkt weiter zu:

Meine Ex Freundin will mich zurück, Schritt Schritt 3: Bestimme das Tempo!

Gut, Du hast Dich jetzt entschieden. Und zwar für einen Neuanfang – mit ihr an Deiner Seite. Klar ist: Dieser Neuanfang soll natürlich sehr viel erfolgreicher werden als Versuch Nr. 1. Da müssen wir nicht lange drum herum reden!

Und: DU hast jetzt alle Fäden in der Hand. SIE war es nämlich, die auf Dich zugekommen ist. Alles angestoßen hat. Doch nun bist DU an der Reihe. Und Du bestimmst, wie es jetzt weitergehen soll.

Schon eine gewisse Verantwortung, nicht wahr? Nehme diese Verantwortung an. Aber auch ernst! Wie am besten vorgehen? Hier ist meine Anleitung. In der Tabelle:

Schritt Beschreibung
Schlage ihr einen Testmonat von 30 Tagen vor. In dieser Zeit ist sozusagen alles auf „Bewährung“. Ihr schaut, wie es läuft. Wie es sich zwischen Euch entwickelt. Ob es noch mit Euch passt. Oder eben nicht mehr… Das ist Dein Vorschlag, das ist Deine Bedingung.
Schaue, wie sie reagiert Geht sie auf diesen Vorschlag ein? Stimmt sie ihm zu? Oder nicht? Lasse Dich in der Hinsicht nicht auf Diskussionen ein! Das sind Deine Bedingungen. Und 30 Tage sollten es wirklich sein. Denn es dauert nun mal eine gewisse Zeit (meist eine Woche), bis die erste Euphorie verflogen ist. Und ihr wollt ja auch den Alltag als Paar bestehen können…
Schaue, wie sie sich in den nächsten Tagen verhält Gibt sie sich Mühe? Ist es ihr wirklich ernst mit ihren Beteuerungen? Damit, dass sie es besser machen, dass sie ihre Chance wirklich nutzen will? Oder eher nicht?

Das ist der Ablauf. Und Du weißt jetzt, was Dich erwartet. Nun kann der Testmonat beginnen.

Meine Ex Freundin will mich zurück, Schritt 4:

Vielleicht fragst Du Dich: Wozu überhaupt dieser Testmonat? Was bringt er mir/ uns?

Es ist eine Art Bewährungsprobe. Ob Ihr es zusammen noch hin bekommt. Ob es eine gute Idee ist, es noch einmal miteinander zu versuchen. Oder ob es besser ist, getrennte Wege zu gehen.

Man könnte es auch so ausdrücken: Dieser Monat dient dazu, die jeweiligen Gefühle zu überprüfen. Sowohl Deine als auch ihre.

Beginnen wir zunächst mit Dir:

Warum liebst du sie?

Liebe kann verschiedene Gesichter haben. Wir erkennen das nicht immer gleich. Liebe ist also nicht gleich Liebe. Und nicht immer kommt sie in der Idealform daher.

Deshalb solltest Du einmal mehr genau hinschauen. Und Dich fragen:

Ist es Angst vor Einsamkeit? Das ist leider häufig so. dass wir uns aus (mehr oder weniger starker) Angst vor der Einsamkeit, vor dem Alleinsein an jemanden binden. An jemanden, der gerade da ist, verfügbar sozusagen. Das habe ich im Laufe der Zeit sehr häufig beobachtet! Warum? Nun, diese Angst ist etwas sehr Menschliches. Denn wir sind nun mal soziale Wesen. Sehnen uns nach Liebe, Verbundenheit. Dem Gefühl, aufgehoben und geborgen zu sein. Das alles hattest Du (hoffentlich) einst mit der Ex. Nach dem Aus ist nun eine Leere entstanden. Und diese Leere schürt die Angst vor der Einsamkeit… Doch eine Beziehung, die auf dieser Angst aufbaut (vielleicht auch von ihrer Seite aus): Eine solche Beziehung kann nicht wirklich glücklich werden.

Ist es Bestätigung? Ich habe es weiter oben ja schon angemerkt: Klar ist es schmeichelhaft, dass die Ex wieder zu Dir zurück will! Und ein guter Kick fürs Ego. Du fühlst Dich in gewisser Weise bestätigt. Und deshalb lässt Du Dich drauf ein. Aber ob das wirklich die beste Entscheidung ist?

Ist es die Idealisierung der Vergangenheit? Du denkst daran, wie schön es mit Euch beiden war. An all die wunderbaren Momente, die Ihr gemeinsam erlebt habt. Und du fühlst Dich wieder zu ihr hingezogen. Sie, eine Beziehung mit ihr, erscheint Dir wieder eine sehr gute Idee zu sein. Doch wie sehr kann ein Bild, das so sehr mit der Vergangenheit verknüpft ist, gut für Dich sein? Wie befriedigend ist es, eine Beziehung nur deshalb aufzubauen und weiter fort zu führen, nur weil man einst zusammen war? Denke darüber nach!

Ist es Rache? Das kommt häufig vor, wenn SIE es war, die gegangen ist. Du willst Dich nun für diese Verletzung gewissermaßen an ihr rächen. Planst, in der Beziehung ständig die Oberhand zu haben. Doch liebst Du sie nicht wirklich. Du willst es ihr einfach nur heimzahlen… mal ehrlich: Das hast Du hoffentlich nicht nötig. Und es würde sie sehr, sehr verletzen. Bitte bleibe fair!

Ist es Liebe? Liebe ist es dann, wenn Du bereit bist, ihr zu verzeihen. All die Fehler, die sie begangen hat. Und: Du tust das auch. Du trägst ihr nichts nach. Du nimmst sie an, so wie sie ist. Ohne wenn und aber. Denn für Dich ist sie Deine zweite Hälfte. Du willst sie nicht verletzen. Nein, Du willst sie schützen. Lieben und ehren. Du willst mit ihr gemeinsam über Dich hinaus wachsen. An ihrer Seite die Welt (neu) erleben. Du willst alles mit ihr teilen. All das, was war: es hat keine Bedeutung mehr. Wichtig ist nur das Hier und Jetzt. Du willst sie nicht ändern. Wozu auch? Und: Du bist bereit, Dich wirklich auf die Beziehung einzulassen. In emotionaler Hinsicht. Auch, wenn Du dafür dran arbeiten musst. (Denn ja: eine Beziehung bedeutet nun mal Arbeit. Unromantisch, ich weiß. Aber es ist nun mal so.) Kompromisse eingehen. Doch bist Du dazu bereit. Wenn Du das alles offen und ehrlich bejahen kannst: Dann ist es Liebe. Und das ist die beste Voraussetzung und Bedingung für eine wahrhaft glückliche Beziehung.

Ist es Kompensation? Vielleicht fühlst Du Dich nach der Trennung innerlich sehr leer. Neben Dir stehend. Nicht mehr wie Du selbst. Sie ist weg. Und hat eine Leere in Dir hinterlassen. Diese Leere soll nun wieder ausgefüllt werden. Sie kommt zurück in Dein Leben. Und Du nimmst ihre Liebe als Mittel zum Zweck, damit Du Dich wieder wie Du selbst fühlst. Doch wahre Liebe sieht – siehe oben – anders aus…

 

Gehe in dich. Und finde in aller Ruhe heraus, was der Gegenstand der Liebe in dir ist! Nur, wenn es wirklich Liebe ist, solltest du dich darauf einlassen!

Warum will sie zurück?

Stellt sich natürlich auch die Frage, warum SIE eigentlich zu Dir zurück will. Beobachte mal ihr Verhalten. Ihre Argumente, warum ihr beide es noch einmal miteinander versuchen solltet. Das alles gibt Dir reichlich Aufschluss darauf, wie es um ihre Gefühle bestellt ist.

Ist es Angst vor Einsamkeit? Sie hat gemerkt: Sie ist seit der Trennung ganz einsam und allein. Und da kommst Du, ihr Ex, ihr erneut in den Sinn. Warum? Nun, allein schon aus reiner Gewohnheit! (ist jetzt auch nicht so schmeichelhaft, dieser Gedanke, oder?) Und schon kommt sie wieder auf Dich zu….

Ist es Bestätigung? Seit der Trennung geht es ihr emotional nicht wirklich gut. Ihr Selbstwertgefühl ist im Keller. Umso mehr sucht sie nach dieser Bestätigung. Der Deinen, in dem Fall. Doch wahre Liebe sieht ebenfalls anders aus…

Ist es die Vergangenheit, die von ihr romantisiert und idealisiert wird? Siehe oben. Sie kann und will immer noch nicht los lassen. Macht sich die Vergangenheit schöner, als sie eigentlich war. Verdrängt all jene Momente, in denen sie sich nicht wohlgefühlt hat. All jene Probleme, die es nun mal zwischen Euch gab. Und sie verdrängt vielleicht auch: Wie sehr Ihr beide Euch im Laufe der Zeit, seit der Trennung, auseinander entwickelt habt. Wie weit voneinander entfernt Ihr mittlerweile seid. Habt Ihr beide Euch überhaupt noch etwas zu sagen?

Ist es Rache? Das kommt dann häufig vor, wenn sie von Dir verlassen wurde. Für sie war das ein echter Schlag. Und sie will es Dir nun zurück zahlen. Diese Verletzung. Dir zeigen: Dass sie es kann. Wenn sie es denn will. Doch sei Dir sicher: Sie wird Dich dafür bezahlen lassen, dass Du ihr so weh getan hast..

Ist es Liebe? Sie hat es wirklich versucht. Dich zu vergessen, mit Eurer Beziehung und allem abzuschließen. Ist durch all den Kummer und den Schmerz hindurch gegangen. Hat wieder zu sich selbst gefunden. Und dabei erkannt: Du bist es eben doch. Ihr Traummann. Derjenige, der für sie der Partner ihres Lebens ist. Deshalb will sie es probieren. Sie ist bereit dazu, sich zu verbessern. An der Beziehung zu arbeiten. Auch mal Kompromisse einzugehen. Weil sie Dich liebt. Ohne wenn und aber.

Finde es heraus! Und nur, wenn der letzte Punkt auf sie zutrifft: Dann solltest Du Dich auf das Ganze auch einlassen.

Überprüfe, wie der Testmonat verlaufen ist

Die 30 Tage sind nun zu Ende. Wie ist es gelaufen? (Du kannst auch zwischendurch immer wieder überprüfen, wie der Stand der Dinge ist).

Wie waren diese 30 Tage für Dich? Hast Du jetzt immer noch Lust und den Willen, es mit ihr zu probieren?

Und vor allem: Was ist mit Deinen Gefühlen für sie? Sind sie wieder da? Oder sind sie (immer noch) verschwunden?

Lasse Dir bitte Zeit mit dieser Überprüfung. Sie ist sehr, sehr wichtig. Gehe vielleicht ein bisschen auf Abstand. Fahre weg, für ein Wochenende oder so. lasse Dich (erneut) nicht von ihr unter Druck setzen. Auf ein, zwei, drei Tage kommt es jetzt wirklich nicht an. Und Du solltest Dir ja schließlich völlig sicher sein.

Wenn Du magst: Spreche mit einem guten Kumpel darüber. Wie und was Du denkst. Vielleicht magst Du seine Meinung hören. Vielleicht hilft es Dir schon, Dich einfach nur auszusprechen. Allein davon wird einem ja häufig manches klarer.

Meine Ex Freundin will mich zurück, Schritt 5: Teile ihr Deine Entscheidung mit

Wie auch immer Du Dich entscheidest: Du solltest Dir voll und ganz sicher sein. Diesen Punkt kann ich gar nicht oft genug betonen! Denn es geht hier schließlich um Deine Zukunft. Um Dein (Liebes-) Glück.

Ja, klingt vielleicht ein bisschen pathetisch. Ist aber so!

Ich habe Dir nun meine ausführliche Anleitung vorgestellt. Hoffentlich hast Du sie Dir genau durchgelesen! Bitte setze diese Schritte auch eins zu eins um. Nimm Dir Zeit für jeden einzelnen. Gehe Dein eigenes Tempo. Denn DU bestimmst es – und niemand anderer sonst!

Im Folgenden will ich noch auf jene Fehler eingehen, die in dieser Hinsicht leider häufiger begangen werden. Bitte vermeide, in diese Fallen hinein zu tappen! Welche das sind? Das schauen wir uns im nächsten Kapitel mal genauer an:

Ex will zurück: Was du auf keinen Fall tun solltest
Es gibt da so ein paar bestimmte Dinge, die Du besser vermeiden solltest. Welche das sind? Hier stelle ich sie Dir vor:

Renne ihr nicht hinterher. Denn erinnere Dich: SIE ist auf Dich zugekommen. Vielleicht zieht sie sich dann zurück. Von wegen Taktik und so. vielleicht will sie einfach nur schauen, wie viel Macht sie noch über Dich hat. Und Du springst dann drauf an… wie das wirkt? Wie ein kleines Hündchen, das nur auf den Stock des Herrchens gewartet hat. Und sofort rennt das Hündchen los.

Keine wirklich schöne Vorstellung, oder? Eher ziemlich unattraktiv. Und mal ehrlich: Das ist es auch. Lasse Dich daher nicht demütigen! Sondern schaue, was von ihr kommt. Sie scheint zu Dir zurück zu wollen. Nun, dann muss sie auch etwas dafür tun. Du bist vielleicht bereit dazu. Doch eben nicht um jeden Preis.

Stürze dich nicht blindlings hinein. Ja, Du willst sie. Die Beziehung mit ihr. Weil es sich einfach richtig und gut für Dich anfühlt. Doch springe nicht gleich in voller Montur ins Schwimmbecken. Sondern ziehe Dir erst einmal die Badeshorts an. Teste die Temperatur. Was übersetzt heißt: Lasse es langsam angehen mit Euch beiden. Ihr habt noch eine zweite Chance bekommen. Versaut sie nicht! Wenn es mit Euch beiden noch einmal klappen soll, dann spielen ein, zwei, drei Tage oder Wochen mehr nun wirklich keine Rolle. Und Du hast nicht das Gefühl, überredet oder überrumpelt worden zu sein. Das kann sonst ganz schnell passieren! (und trägt nicht dazu bei, die Beziehung wirklich besser zu machen. Im Gegenteil.)

Versuche nicht etwas zu erzwingen. Denn das bringt keinem was. Euch als Paar am allerwenigsten! Manchmal soll es einfach nicht sein. Dann etwa, wenn die Probleme zwischen Euch einfach zu groß waren. Sich nicht auflösen lassen. Stelle Dir vor, Ihr würdet es dennoch probieren. Dann würdet ihr früher oder später wieder an genau dem gleichen Punkt kurz vor Eurer ersten Trennung sein. Wäre nicht wirklich schön, oder? Deshalb braucht es einen klaren Plan. Und Einsicht und Reue natürlich! Dass beide zu den jeweiligen Fehlern stehen. Die Fehler des Anderen verzeihen und nicht ständig nachtragen. Nach dem Motto „Du hast mich damals so und so behandelt. Deshalb nehme ich mir jetzt dieses und jenes raus.“ das ist keine Liebe – das ist Rache, das ist Heimzahlen. Und weitere Verletzungen sind dann unausweichlich….

Manchmal kann man eigentlich auch nicht mehr. Ist innerlich längst darüber hinweg, hat keine wirklichen Gefühle mehr für den Anderen. Warum es dann probieren? Um einen Partner fürs Bett zu haben? Um das eigene Ego zu befriedigen? Um der Umgebung zu zeigen: „Schaut her, ich habe „es“ geschafft?“ Das hat hoffentlich keiner von Euch beiden nötig!

Nicht ehrlich sein. Sowohl zu Dir selbst als auch gegenüber Deiner Ex. Ja, ich weiß: Ehrlichkeit ist manchmal echt nicht einfach. Sie verlangt mitunter viel von einem selbst ab. (und vom Anderen mitunter auch). Doch nur sie bringt uns weiter. Deshalb: Sei ehrlich zu Dir selbst. Stehe zu Deinen Fehlern. Fehler sind menschlich. Versuche, es besser zu machen. Doch das gilt natürlich auch für Deine Ex! Wenn es im Vorfeld, bevor Ihr überhaupt zusammen gekommen seid, schon unehrlich und verlogen zugeht: Wie soll das dann erst in der Beziehung werden? Willst Du wirklich eine Partnerschaft führen, die darauf aufgebaut ist, dass man sich etwas vormacht? Ganz ehrlich: Die Idealvorstellung sieht für mich wirklich anders aus.

Sei nicht zu needy – à la – wenn sie reagiert, dann springe ich sofort! Dann wird sie nämlich nur das Gefühl bekommen: „Ich kann mit ihm machen, was ich will.“ Und das wird sie wohl auch tun. Du tanzt dann nur noch nach ihrer Pfeife. Um Dich und um Deine eigenen Bedürfnisse geht es hingegen gar nicht mehr. Du bleibst also auf der Strecke. Und wirst unglücklicher, kleiner und kleiner….

Ich habe Dir nun gesagt, was alles zu vermeiden ist. Bitte versuche, nicht in diese Fallen hinein zu tappen! Und wachsam zu sein. Nicht, dass es Dir erst dann auffällt, wenn alles schon seinen verhängnisvollen Lauf genommen hat. Und Du dann umso schwerer aus all dem wieder heraus kommst…

Vielleicht weißt Du nicht ganz genau, ob Deine Ex zurück zu Dir will. Einerseits deutet so manches darauf hin. Andererseits aber auch nicht… machen wir doch einfach einen kleinen Test!

Meine Ex will zurück Test

Schaue einfach mal, was in dieser Hinsicht auf Deine Situation zutrifft. Je mehr dieser Punkte Du bejahen kannst: Umso wahrscheinlicher ist es, dass sie wirklich etwas von Dir will. Und sich eine erneute Beziehung mit Dir vorstellen kann.

Sie meldet sich wieder bei Dir. Ohne dass von Deiner Seite aus irgendetwas gekommen wäre. Du hast Dich nicht bei ihr gemeldet. Ihr keine Nachrichten geschickt. Sie nicht angerufen. Ihr nicht einmal einen kleinen Kommentar auf Facebook oder so hinterlassen. Nein: Sie kommt von sich aus auf Dich zu. Selbst, wenn seit der Trennung schon so einige Zeit vergangen ist.

Sie lässt einfach nicht locker. Du antwortest nicht gleich? Du gehst nicht auf ihre Anfragen ein? Sie lässt sich davon nicht entmutigen. Im Gegenteil: Sie kommt immer wieder auf Dich zu.

Sie sagt Dir/ kommuniziert es, dass sie ihre Fehler bereut. Dass sie so einige davon begangen hat. Vielleicht zählt sie sie sogar haarklein auf. Und sie sagt auch: Wie sehr sie wünschte, dass es anders gelaufen wäre, dass sie anders gehandelt hätte. Vielleicht zaubert sie in dieser Hinsicht einen Plan hervor. Wie sie das in Zukunft besser machen will. Je mehr sie sich da ins Zeug legt: umso deutlicher ist ihr, sagen wir, „Ehrgeiz“.

Sie bemüht sich wirklich um Dich. Nicht nur mit Worten. Auch mit Taten. Denn sie will Dich wirklich von sich überzeugen.

Sie bemüht sich, für Dich so schön und attraktiv wie möglich zu sein. Sie zieht sich so an, wie sie denkt, es gefällt Dir. Sie geht zum Friseur. Zieht sich vielleicht bewusst weiblich an. Oder verändert ihren Style. Weil sie Dir unbedingt gefallen möchte.

Sie benutzt die sozialen Netzwerke, um wieder auf Dich zuzukommen. Zum Beispiel hinterlässt sie Kommentare auf Deine Posts oder Beiträge. Drückt immer wieder auf den Gefällt Button. Gut, dass es Facebook und Co gibt, oder?!? (für sie zumindest)

Sie sagt es auch ihren Freunden/ Bekannten, dass sie zu Dir zurück will. Und Du erfährst es somit (auch) von dritter Seite. Ja, sie lässt da wirklich nichts unversucht.

Sie läuft Dir immer wieder „zufällig“ über den Weg. Auch an Plätzen, von denen sie eigentlich gar nicht weiß, dass Du dort bist. Hmm, wie sie das wohl erfahren hat?!?

Sie bemüht sich, Dir so ähnlich wie möglich zu sein. Und Deine Interessen zu teilen. Du würdest niemals ein Spiel Deines Lieblingsvereins verpassen? Von nun an weiß auch sie sehr gut darüber Bescheid, wie dieser gespielt hat. Du liebst Mountainbiken? Von nun an erwähnt sie immer und immer wieder, dass auch sie nun so ein Rad hat. Oder/ und postet solche Bilder von sich in den sozialen Medien. In der Hoffnung, dass Du das toll findest…

na, was trifft auf Deine Ex zu?!?

Du hast nun so einiges zu Thema gehört. Du bist nun fast entlassen – nach einem kurzen Schlusswort!

Ex Freundin will mich zurück – mein Fazit

Ja, es ist schon was fürs Ego, wenn die Ex wieder an die Tür klopft. Und vielleicht setzt sie alle Hebel in Bewegung, um Dich wieder zu bekommen.

Und Dir schwirrt der Kopf. Doch überstürze jetzt bloß nichts! Sondern setze Dich wirklich in aller Ruhe hin und gehe in Dich. Schaue, was Gefühle und Verstand sagen. Nur so willst Du wirklich herausfinden können, was DU willst.

Denn nur, wenn dem so ist, macht ein „okay, schauen wir mal, was passiert“ Sinn. Und natürlich muss es sich von beider Seite aus um echte Liebe handeln. Alles andere – das wäre reine Zeitverschwendung.

Wie auch immer Du Dich entscheidest: ich wünsche Dir alles Gute!