≡ Menu

Freund hat plötzlich keine Gefühle mehr

… und das hat er Dir gerade gesagt. Du stehst unter Schock. Du weißt nicht, wie Du mit dieser Situation umgehen sollst. Wie sollst Du Dich jetzt verhalten? Wie damit klar kommen?

Deine Gedanken drehen sich gerade nur noch im Kreis. Und Du fragst Dich: Wieso und warum konnte es überhaupt so weit kommen?

 

Wie gut ich Dich doch verstehen kann. Während ich diesen Text schreibe, kommen sehr viele Erinnerungen in mir hoch, und ich denke an damals, als mir mein damaliger Freund mitteilte: „Ich muss Dir was sagen. Ich empfinde nichts mehr für Dich.“

Das war ein echter Schlag ins Gesicht für mich. Und ich wusste gar nicht, wie ich damit umgehen sollte. Doch wusste ich: Ich muss die Ursachen dahinter herausfinden. Um alles besser verstehen zu können. Und genau das habe ich auch getan..

Auch deshalb habe ich diesen Text geschrieben. Um von meiner Strategie zu erzählen. Um Dir zu helfen, damit fertig zu werden. Ich hoffe, er hilft auch Dir!

 

Hier ist aber erst einmal das Inhaltsverzeichnis.

1) Drei typische Ursachen, weshalb Dein Freund plötzlich keine Gefühle mehr haben könnte

2) und mein Fazit zu dem Thema!


3 typische Ursachen, weshalb dein Freund plötzlich keine Gefühle mehr haben könnte!

Fest steht: Dass ER, dein Freund, keine Gefühle mehr für Dich hat, das hat immer einen Grund. Doch welchen? Schauen wir uns das mal genauer an:

Er hat keine Gefühle mehr, da du dich zu wenig selbst liebst!

Es ist sehr wichtig, dich selbst zu lieben…

  • um auch geliebt werden zu können! Du musst also ein gewisses Vertrauen zu Dir selbst haben. Dich selbst so nehmen und lieben, wie Du bist. Trotz der eine Ecke oder Kante.

    Vielleicht klingt das ein wenig komisch für Dich. Lasse mich das erklären…

Das hat vor allem etwas mit…

  • Abhängigkeit zu tun! Denn: Wenn Du Dich NICHT selbst liebst, nicht mit Dir und Deinem Leben zufrieden bist: dann machst Du Dich umso abhängiger von Anderen. Und in diesem Fall von Deinem Partner. ER, die Beziehung soll nun Dein Leben besser machen. Und so richtest Du Dich nach ihm, nach der Partnerschaft. Definierst Dich darüber. Je mehr Liebe Du bekommst, umso besser geht es Dir. Umso erfüllter scheint Dein Leben zu sein. Doch hängst Du eben ab. Von SEINER Liebe….

Doch das ist auf Dauer alles andere als gut. Vor allem für Dich nicht. Denn in Dir, tief drinnen: Da herrscht eine ziemliche Leere. Eben WEIL Du Dich selbst nicht liebst. Weil andere diese innere Leere daher füllen müssen.

 

Aber: wer nicht mit sich zufrieden ist, der strahlt das auch aus. Umgekehrt gilt:

Wer sich selbst liebt…

  • hat eine anziehende Ausstrahlung auf Andere! Denn er braucht nicht die Zuneigung, die Aufmerksamkeit anderer, um glücklich zu sein.

Denn dieser Mensch ist sich und seiner Umwelt…

  • genug!

Wenn dies nicht der Fall ist kommt es…

  • in Beziehungen oft zum Ungleichgewicht! Denn der Andere muss diese innere Leere ausfüllen. Jene Liebe geben, die man sich selbst nicht geben kann. Und so wird man umso abhängiger. Von jeder kleinsten Geste der Zuneigung.

Er Dein Partner, muss …

  • dich immer wieder hochziehen. Wenn Du „wieder einmal“ etwas nicht geschafft hast. Wenn du diesen Job nicht bekommen hast. Oder wenn Dich der Chef runter gemacht hat. Du kommst deprimiert nach Hause. Und hoffst, dass Dein Partner Dich wieder aufrichtet.
  • für dich da sein. Zu jeder Zeit. Er muss sozusagen auf Abruf bereit stehen. Weil Du ihn so sehr brauchst.
  • Dein Leben besser machen. Weil Du eben (angeblich) nur mit ihm das perfekte Leben leben kannst. Du brauchst ihn, denkst Du. Ohne ihn wäre alles nur grau und trübe…

Aber: sein Blick auf dich…

  • wird auch durch deinen eigenen Blick auf dich geformt! Was ich damit sagen will: Je kleiner Du Dich machst, umso kleiner wird er Dich auch wahrnehmen!

Wenn du dich selbst nicht liebst…

  • ist es einfach extrem schwierig , dass er dies für dich tun muss/soll! Denn mal ehrlich: Warum sollte er jemanden lieben, der „nichts“ ist? Der kaum etwas vorzuweisen hat, der „nichts kann“? Die Meinung, die Du von Dir selbst hast: Die strahlst Du auch aus!!!

Wenn er vorher noch bereit war zu geben, ist ihm vielleicht jetzt…

  • die Last zu schwer geworden! Weil er sich das schlicht und einfach nicht antun möchte. Und mal ehrlich: Das ist ziemlich verständlich…

Die Gefühle können plötzlich…

  • verschwinden! Weil er erkennt: nein, das will ich nicht mehr mitmachen. Da draußen gibt es so viele Frauen, die anders sind. Die so was nicht nötig haben. Und die ziehen mich so viel mehr an…

Er hat keine Gefühle mehr, da er Angst hat sich auf die Liebe einzulassen!

Viele Männer haben Probleme sich auf…

  • emotionale Nähe und Bindung einzulassen! Weil sie es einfach niemals gelernt haben. Weil sie unbewusst eine gewisse Angst vor Gefühlen haben. Das kommt leider ziemlich häufig vor!!

Bei vielen existiert sogar eine…

  • Bindungsangst! Und sie ziehen sich dann scheinbar plötzlich zurück. Dann, wenn es ernster wird. Weil sie sich einfach nicht auf jemanden, auf eine Beziehung emotional einlassen können. Zu groß ist die Angst, (erneut) verletzt zu werden..

Meistens resultiert das aus…

  • negativen Bindungserlebnissen in der Vergangenheit. Mit der ersten großen Liebe, zum Beispiel. Oder sie haben in der Kindheit erlebt, wie sich die Eltern scheiden ließen. Und darunter sehr gelitten. All das wirkt sich auf ihren Charakter, auf ihr Verhalten aus. Und sie denken für sich: „Wenn ich mich auf jemanden einlasse, verliere ich die Kontrolle. Ich laufe Gefahr, erneut verletzt zu werden. Doch dieses Risiko will ich nicht eingehen.“ und dann hauen sie eben ab…

 

Aber: Diese Angst kann überwunden werden. Mit positiven neuen Erfahrungen nämlich.

Und zwar mit Dir, um genau zu sein. Schaffe neue, schöne und sorgenfreie Erlebnisse mit ihm.

Wie etwa…

  • eine Reise!
  • Oder einem kleinen spontanen Ausflug
  • einem romantischen Picknick
  • einem Eis an einem kalten Tag
  • einem Treffen in „Eurem“ Café.

 

Versuche es einfach. Es liegt an IHM, diese Angst zu überwinden. Wenn er zu einer Beziehung bereit ist: umso besser. Aber sei auch darauf gefasst, dass:

  • diese Angst ziemlich plötzlich auftritt. Und er Hals über Kopf verschwindet.
  • Er seine Gefühle Dir gegenüber verleugnet. Weil auf einmal nur noch die Angst in seinem Kopf ist.

 

Dagegen kannst Du dann nur sehr begrenzt etwas ausrichten. Aber siehe es so: Du hast Dein Bestes getan. Aber ER hat das Problem. Und ER muss daran arbeiten. Punkt.

Er hat keine Gefühle mehr, da die Liebe an irgendeinem Punkt „verraten“ wurde!

In vielen Fällen gab es irgendeine Verletzung innerhalb einer Bindung!

Kehrt man eine solche Verletzung unter den Teppich…

  • setzt sie sich unterbewusst fest! Sie ist dann dieser berühmte Elefant im Raum. Der einfach da ist. Und obwohl nicht über ihn gesprochen wird: Er ist halt da. Und schafft eine Distanz, einen Abstand zwischen beiden. Und dieser Abstand wird immer größer und größer…

Im Laufe der Zeit kann man sich so…

  • auseinander Leben

Auch hier kann plötzlich der “stille Tod“ der Liebesgefühle eintreten!

Daher ist es extrem wichtig, das frühzeitig zu klären. Das jeweilige Problem anzusprechen. Und nicht länger tot zu schweigen…

Manchmal sind es klare Ereignisse wie…

  • Fremdgehen oder auch nur eine kurze Affäre
  • Ignoranz und sich nicht mehr um die Beziehung kümmern

Manchmal passiert das ganze auch…

  • langsam schleichend. Bis man dann eines Tages „aufwacht“ und erkennt: „Ich empfinde nichts mehr für ihn oder sie.“ das kommt ebenfalls sehr häufig vor!

 

Nun kennst Du die drei häufigsten Ursachen, warum er nichts mehr für Dich fühlt. Hoffentlich kannst du nun alles besser verstehen! Denke darüber bitte in aller Ruhe nach. Doch vorher_ Lese Dir gerne noch mein Fazit durch:

Freund hat plötzlich keine Gefühle mehr – mein Fazit!

Ja, das ist ein echter Schock. Doch es stecken IMMER bestimmte Gründe dahinter, warum er nicht mehr für Dich empfindet. Bitte gehe der Sache auf den Grund. Sei dabei offen und ehrlich. Spreche auch gerne mit Deiner besten Freundin, der Schwester, … darüber. Um das alles besser verstehen und einordnen zu können. Denn so wirst Du am besten weiterkommen. Und mit der Situation klar kommen. Glaube mir, ich weiß, wovon ich spreche!!

About Frederic Dittmar

Hallo! Mein Name ist Frederic Dittmar. Ich komme aus Leipzig und studiere derzeit Psychologie. Ich habe es mit zur Aufgabe gemacht Lesern wie dir durch meine Gedanken und Ansätze weiterzuhelfen. Mein Fokus liegt dabei auf Trennungsthemen und vor allem alles rund um Persönlichkeitsentwicklung. Mehr über mich kannst du hier erfahren!