≡ Menu

Kontaktsperre aus Sicht dessen, der geht!

Du willst wissen: Wie sieht derjenige eigentlich die Kontaktsperre, der den Schlussstrich gezogen hat? Wie nimmt er oder sie diese Maßnahme wahr?

Stört es ihn oder sie? Vermisst er oder sie den Anderen? Oder ist es ihm s/ ihr schlicht und einfach egal, dass er/ sie eine Zeitlang nun keinen Kontakt mehr haben darf?

Fragen, die nicht ganz so einfach zu beantworten sind! Doch genau das hat mich an dieser Sache auch so gereizt. Und deshalb habe ich mich hingesetzt. Und intensiv recherchiert und nachgeforscht. Auf diese Weise kam ich zu so manch interessanten Erkenntnissen. Und diese möchte ich Dir hier, in dem folgenden Beitrag, nun mitgeben…

doch hier zunächst das Inhaltsverzeichnis. Damit Du weißt, was Dich hier erwartet:

1) welche Art der Kontaktsperre liegt vor?

2) was ist zu tun, wenn eine Kontaktsperre eingeleitet wird?

3) und mein Fazit zu diesem Thema!


Welche Art der Kontaktsperre liegt bei dir vor?

Ja, es gibt tatsächlich nicht nur die eine Variante. Sondern mehrere… deshalb solltest Du auch genau hin schauen. Und herausfinden, welche Form der Kontaktsperre bei Dir vorliegt.. gehen wir der Sache doch mal nach!

Ist es mehr ein ghosting als eine Kontaktsperre?

Vielleicht sagt Dir dieser Begriff spontan so rein gar nichts. Keine Sorge: Hier erkläre ich es Dir: Ghosting ist…

eine relativ aussichtslose Situation. Denn Du bist in einer Art Falle. Er oder sie ist nämlich spurlos verschwunden. Ohne ein einziges Wort der Erklärung hat er oder sie sich einfach aus dem Staub gemacht. Und es kommt keine Reaktion von seiner oder ihrer Seite aus. Überhaupt keine! Egal, wie viel Du ihm oder ihr schreibst. Wie viele Anrufe Du tätigst. Es ist, als wäre er oder sie tot. Oder vom Erdboden verschluckt worden…

Mit jedem Annäherungsversuch deinerseits…

bestätigst du ihn/sie nur in ihrem Verhalten. Denn er oder sie wird meist genervt reagieren. (auch wenn ich finde, dass er oder sie dazu überhaupt kein Recht hat. Aber meist steigert sich derjenige, der ghostet, da in etwas hinein. Und denkt, das sei schon richtig so gewesen, einfach zu gehen.). er oder sie will mit der ganzen Geschichte rein gar nichts mehr zu tun haben. Und zieht deshalb auf diese radikale Weise den Schlussstrich. Auch, wenn das alles andere als gentlemanlike ist (oder ladylike, das kommt ja bei beiden vor.).

Deshalb ist es gut…

die Kontaktsperre einfach zu spiegeln. Und ebenfalls nicht zu reagieren. Denn mal ehrlich: Was er/ sie kann, das kannst Du schon lange! Und du hast es eigentlich auch gar nicht nötig, ihm oder ihr hinterher zu laufen. Denn so jemand, der sich so feige und so „bequem“ verhält, der hat Dich eigentlich nicht verdient. Finde ich zumindest!!

Ghosting liegt vor…

wenn du auf sämtlichen Kanälen (Facebook, Telefon, Adresse usw.) geblockt bist. Und somit überhaupt keine Möglichkeit mehr hast, ihn oder sie zu kontaktieren. Du kannst deshalb gar nicht erfahren, was eigentlich los ist. Ob etwas vorgefallen ist. Ob Du vielleicht einen Fehler gemacht hast. Denn diese Möglichkeit wird Dir von seiner oder ihrer Seite aus schlicht und einfach verwehrt. Ich finde das ziemlich unfair, um ehrlich zu sein… (aber es kommt leider immer wieder vor. Und zwar nicht nur bei Teenagern,…)

Es ist wichtig, dass du beim Ghosting…

die Gedanken bewusst auf dein Hier und Jetzt lenkst. Und Dich jetzt umso mehr auf Dich selbst konzentrierst. Auf Dein Leben. Darauf, ins innere Gleichgewicht (zurück) zu finden. Wieder bei Dir zu sein. Denn das ist nun das Wichtigste. Weil Du eben gerade so durcheinander bist. Weil es eine belastende Situation ist, die Dich mitnimmt. Umso mehr solltest Du nun bei Dir sein. Gut zu Dir sein. Auf Dich aufpassen. Versuche es zumindest!! das bist Du Dir schuldig…

beschäftige dich nur mit Dingen (auch geistig)…

welche du auch kontrollieren kannst. Doch welche Bereiche sind das? Schauen wir uns auch das mal ein bisschen genauer an:

Arbeit. Du hast hoffentlich einen Job, der Dir Spaß macht! Und der Dir etwas gibt. Bestätigung, unter anderem. Du machst ihn nämlich gut. Du hast Erfolge. Du wirst von den Kollegen und auch dem Chef geschätzt. Das ist doch was, nicht wahr?!? (wenn nicht ist jetzt vielleicht ein guter Zeitpunkt, über eine Veränderung nach zu denken.)

Freunde. Du hast so viele wertvolle und besondere Menschen um Dich herum. Schaue deshalb bewusst um Dich. Und nehme all jene Personen wahr, die Dir jetzt besonders helfen. Und die Dir auch helfen wollen. Bei wem fühlst Du Dich wohl? Wem kannst Du vertrauen? Wem musst Du rein gar nichts vorspielen? Halte Dich an genau diese Leute, gerade jetzt! Und rede mit ihnen. Offen und ehrlich. Das hilft, glaube mir! Und: Lasse Dich auch von ihnen ablenken. Das braucht es manchmal nämlich ebenfalls, das kann ich aus eigener Erfahrung heraus sagen… (Zumal Du jetzt erkennen wirst, wer in dieser Situation an Deiner Seite bleibt. Das ist auch eine interessante und erhellende Erfahrung…)

Gesundheit. Dein Körper befindet sich gerade in einer Stresssituation – denn psychischer und emotionaler Stress wirkt sich auch auf den Körper aus. Deshalb solltest Du ihn gerade jetzt sehr gut behandeln . (Eigentlich immer, ist klar. Doch jetzt ganz besonders.). Was das bedeutet? Achte auf eine gesunde und möglichst ausgewogene Ernährung. Darauf, ausreichend zu schlafen. Und auch , dich ausreichend zu bewegen – ich hoffe jetzt mal, dass Sport kein Fremdwort für Dich ist… (Klingt alles vielleicht ein wenig langweilig, ich weiß. Doch braucht Dein Körper das nun mal. Es sei denn, Du willst Dir jetzt eine Krankheit einfangen…)

Hobbys. Vielleicht gibt es bestimmte Dinge, die Du schon immer mal ausprobieren wolltest. Einen Tanzkurs zum Beispiel. Doch das ging mit dem oder der Ex nicht. Dann wäre es ja jetzt eine passende Gelegenheit, diesen Wunschtraum endlich in die Tat umzusetzen! Oder einen anderen. Wie etwa jenen, Gitarre spielen zu lernen. Eine Band zu gründen. Eine kleine Reise zu unternehmen. Es mal mit Rafting zu probieren. Ach, das Leben hat so viele Möglichkeiten zu bieten! Welche davon willst Du wahrnehmen?

Dich weiterbilden. Auch das kann jetzt sehr viel weiterhelfen. Etwa, indem Du eine neue Sprache lernst. Oder jene, die Du bereits sprichst, noch besser lernst. Oder Du abonnierst eine wissenschaftliche Zeitschrift. Hörst Podcasts über Astronomie. Schaust hin und wieder mal die Tagesschau. Und so weiter.. suche Dir einfach ein Thema aus, über das Du mehr wissen willst. Und dann bilde Dich weiter… Das freut nicht nur die kleinen grauen Zellen!

Gibt es Vereinbarungen über die Kontaktsperre?

Vielleicht lag ja auch gar kein Ghosting vor. Sondern Ihr habt tatsächlich Vereinbarungen getroffen. In diesem Fall würde es natürlich um einiges leichter werden. Denn man weiß, was Sache ist. Man kann deshalb leichter damit umgehen. Auch, weil man sich nicht ständig fragen muss: „Was ist eigentlich passiert?!??“ Denn es gab nun mal diese Vereinbarungen. Auch bei Dir?

Habt ihr vor der Kontaktsperre…

Vereinbarungen getroffen? Wie etwa: „So und so lange sollten wir uns nicht schreiben, nicht anrufen…“. und noch weitere Fragen in dieser Hinsicht, die beantwortet werden wollen. Hier eine Auswahl:

Gibt es z.B. eine…

Zeitspanne. Sprich, wie lange die Kontaktsperre bestehen soll. Die meisten wählen hier einen Zeitraum, der zwischen vier und sechs Wochen liegt. Was auch sehr viel Sinn macht, wie die Erfahrungen gezeigt haben. Denn kürzer bringt es meistens nichts. Und länger – nun, dann besteht die Gefahr, dass man sich allzu sehr an die Abwesenheit des Anderen gewöhnt…

gelockerte Kontaktmöglichkeiten? Vielleicht doch hin und wieder eine Nachricht? Oder gar ein Anruf? Das kann mitunter viel Sinn machen. Dann etwa, wenn man sich austauschen muss. Weil vielleicht gemeinsame Kinder vorhanden sind. Oder man ist geschäftlich miteinander verbunden… vielleicht steht auch ein Geburtstag oder ein anderer wichtiger Tag an. Auch das sollte deshalb im Vorfeld geklärt werden!

Wie ist das mit dem Flirten? Und dem Sex mit dritten Personen? Sind diese während der Kontaktsperre eindeutig erlaubt? Oder lieber doch nicht? Auch das sollte geklärt werden. Denn sonst ist es so: Der eine hält sich strikt an das „Zölibat“. Der Andere hingegen flirtet munter durch die Gegend. Das könnte zu einigen Verletzungen führen… und die Situation umso schlimmer werden lassen.

Wer muss ausziehen? Sofern Ihr beide eine gemeinsame Wohnung habt. Und immer noch zusammen wohnt. Auch dann sollte dies natürlich geklärt werden!

Wenn Ihr bis zu einem gewissen Zeitpunkt keinen Kontakt haben dürft,…

dann ist es sinnvoll, bis dahin auch zu warten… und da wirklich konsequent zu bleiben. Sich an diese Vereinbarung zu halten. Alles Andere wirkt nur schwach! Und: Du musst dann damit rechnen, dass der Andere reichlich genervt reagiert. (wenn überhaupt). Nein, da ist es besser, sich wirklich daran zu halten. Und Dich ganz auf Dich selbst zu konzentrieren. Du hast Dein eigenes Leben! Das Du umso spannender gestalten kannst!

Es sei denn…

dein Ex/deine Ex macht einen ersten Schritt. Überlege dann: WILLST DU überhaupt in Kontakt mit ihm oder ihr treten? Hast Du Lust darauf? Du musst auch nicht gleich zurück schreiben (finde ich fast sogar besser, ihn oder sie ein klein wenig warten zu lassen). Und Dir in aller Ruhe eine Antwort zu überlegen.

Was könnte die Kontaktsperre ausgelöst haben?

Es ist wichtig…

zu wissen ,was die Kontaktsperre ausgelöst hat… und in die gründliche und ehrliche (!!) Analyse zu gehen. Denn nur so wirst Du verstehen, was ihn oder sie zu diesem Schritt bewegt hat. Warum er oder sie sich hierfür entschieden hat.

Versuche dir die Trennung bewusst zu machen. Wie ist sie abgelaufen? Was waren die genauen Umstände? Wer hat sich von wem getrennt? Habt Ihr gestritten? Hast Du ihn oder sie dabei vielleicht tief verletzt? Denke in Ruhe über alles nach!!

Wie hat sich dein/deine Ex dabei gefühlt? Hat er oder sie Dich zu diesem Zeitpunkt mehr geliebt als Du ihn/ sie? Denke auch darüber nach! Wenn es Dir hilft, rede mit jemand anderem darüber. Denn so eine Sicht von außen kann manchmal schon sehr viel weiterhelfen…

Häufige Gründe sind…

eine zu starke Verletzung durch die Trennung. Denn, siehe oben: Der Andere liebt mehr. Und ist durch das Aus sehr verletzt. Zutiefst getroffen. Er oder sie weiß erst einmal gar nicht, wie er/ sie damit zurecht kommen soll. Nur eines ist ihm/ ihr bewusst: Er / sie muss jetzt erst einmal auf Abstand gehen.

zu viel Sehnsucht. Denn Ihr habt so viel Zeit verbracht in Gegenwart des Anderen. Da ist es eigentlich klar, dass die Sehnsucht vor allem so kurz nach dem Aus unendlich groß ist! Und dass man sich sehr, sehr einsam fühlt. Jetzt die Kontaktsperre einzuleiten, mag deshalb ein wenig paradox und widersprüchlich erscheinen. Doch ist dem nicht unbedingt so. denn manchmal will man sie genau deshalb: Um die Sehnsucht „auf die harte Tour“, mit einem knallharten Entzug sozusagen, zu verringern. Ob es klappt?

zu viel Stress mit anderen Dingen. Der Alltag, er schlaucht gerade ziemlich. Da ist zum einen der Job mit diesem Riesenprojekt, das gerade ins Leben gerufen wird. Der Chef mit seinen Anforderungen. Da ist das soziale Umfeld, das ja auch noch beachtet werden will. Das Hobby, das ebenfalls gepflegt werden möchte. Vielleicht steht auch das ein oder andere sportliche Highlight wie etwa ein 10 km Lauf nächsten Monat oder das große Fußballturnier an. Auf das man sich natürlich auch noch gut vorbereiten muss! Und schon findet man sich wieder inmitten von Stress. Jetzt noch Kontakt mit dem oder der Ex? Lieber nicht… denn man will seine Kraft lieber auf etwas anderes konzentrieren…

Rache an dem oder der Ex: Um ihm oder ihr zu zeigen: „Du hast mich verletzt? Pah, jetzt gebe ich es Dir zurück! Und stelle den Kontakt für eine Weile ein. Denn was Du kannst, das kann ich schon lange..:“ dabei ist die Hoffnung natürlich, Dich zu treffen. Und auch bei Dir eine gewisse Sehnsucht und Wehmut auszulösen. Doch dieser Beweggrund zeigt: Es sind immer noch sehr viele Gefühle mit im Spiel.

Der Versuch, wieder die Kontrolle über die Situation zu gewinnen. Bei der Trennung war das bekanntlich anders. Denn da wurde er oder sie verlassen. Er/ sie hat sich das nicht ausgesucht. Doch jetzt, mit der Kontaktsperre: Da ergreift er oder sie wieder die Initiative. Und hofft, auf diese Weise so einiges in Bewegung zu setzen. Dir seine oder ihre Grenzen aufzuzeigen.

Der Versuch, Dich wieder zurück zu erobern. Weil auf diese Weise auch bei Dir wieder Sehnsucht nach ihm/ ihr ausgelöst werden soll. Das ist zumindest die Hoffnung, die er oder sie jetzt hat! Indem er oder sie Dich sozusagen auf Entzug setzt. Vielleicht klappt es ja, wer weiß?

(Hinweis. Vielleicht kommen auch mehrere dieser Gründe zusammen. Das ist sogar häufig so!)

Wenn du weißt, was die Kontaktsperre ausgelöst hat…

ist es einfacher, dich in ihn/sie hinein zu versetzen. um ihn oder sie und das Verhalten besser zu verstehen. Versuche es – es sollte auch nicht sooo schwer sein. Denn schließlich kennst Du ihn oder sie noch ziemlich gut…

Wenn du besser weißt, wie es ihm/ihr mit der Situation geht…

ist es auch einfacher, die Kontaktsperre zu akzeptieren. Und Verständnis für seine oder ihre Situation und den Entschluss aufzubringen. Wer weiß: Vielleicht hättest Du an seiner oder ihrer Stelle ja genauso gehandelt?!?

Dafür ist es auch sinnvoll…

über Freundeskreise ihre/seine momentane Situation heraus zu finden! Frage deshalb mal bei gemeinsamen Bekannten und Freunden nach. Wie es ihm oder ihr eigentlich so geht. Und natürlich kannst Du auch mal bei Facebook und Co spionieren. Was er oder sie da eigentlich so treibt… (Doch Achtung: Gerade bei den sozialen Netzwerken ist mitunter ein wenig Skepsis angebracht. Weil da meist nur ein ganz bestimmtes und auch geschöntes Bild vermittelt wird…)

Du hast nun einiges über die Kontaktsperre erfahren! Doch stellt sich Dir vielleicht noch eine weitere Frage in diesem Zusammenhang. Nämlich jene:

Wie kannst du damit umgehen, wenn dein/deine Ex dir eine Kontaktsperre verhängt?

Schön und gut – Du weißt nun (vermutlich); warum er oder sie sich dafür entschieden hat. Doch wie sollst Du Dich nun verhalten? Hier sind meine Tipps für Dich!!

Warum es weniger bringt, immer mehr Kontakt zu suchen!

Bei der Kontaktsperre …

kann es sein, dass er/sie nichts mehr von dir wissen will. Und sich für diesen radikalen Weg entschieden hat. Um dieses Kapitel der Vergangenheit wirklich ein und für allemal abschließen zu können. Ja, das ist hart. Doch er oder sie will nun mal nichts mehr mit Dir zu tun haben. Für ihn oder sie ist es aus und vorbei. Und deshalb wird nun dieser tiefe Schnitt gezogen.

weil er/sie dich noch zu sehr liebt und dich wieder haben will. Weiter oben habe ich das ja schon angesprochen und thematisiert. Noch immer ist die Hoffnung da. Und mit diesem Rückzug, mit der Kontaktsperre will er oder sie die Sehnsucht nach Euch beiden, nach ihm oder ihr auch bei Dir erwecken… vielleicht klappt es?

Wenn 1. der Fall ist…

solltest du auf keinen Fall versuchen, ihn/sie umzustimmen. Denn dann wirst Du ihn oder sie nur nerven. Nur verärgern. Indem Du ihm oder ihr hinterher läufst. Kein Wunder, wenn dann erst recht nichts von seiner oder ihrer Seite aus zurück kommt!

Das führt nur dazu, dass er/sie…

den Abstand verhärtet. Und gar nicht mehr reagiert. Oder nur noch genervt. Vielleicht schickt er oder sie auch einen Freund/ eine Freundin vor. Um Dir klipp und klar zu sagen „Lasse mich bloß in Ruhe!“ (Was auch immer mal wieder vorkommt. Und irgendwie demütigend ist).

Wenn 2. der Fall ist, kannst du…

versuchen, auf ihn/sie zuzugehen. Doch wirklich nur dann, wenn AUCH DU zu einem Neuanfang bereit bist! Wenn Du Dir wirklich vorstellen kannst, wieder mit ihm zusammen zu kommen. Oder mit ihr, je nachdem. Wichtig wäre in diesem Fall natürlich, dass eine Auseinandersetzung mit den jeweiligen Problemen stattfindet. Dass man weiß: Es gibt dieses oder jenes Problem zwischen uns. Und so und so können wir das auflösen. Denn nur so macht ein Neustart auch wirklich Sinn! (und natürlich sollte es sich bei Euch beiden um echte, wahre Liebe handeln. Auch klar, oder ?!?)

Vielleicht ist die Kontaktsperre nur ein…

Versuch, deine Aufmerksamkeit wieder zu wecken. Ein Schrei nach Liebe, sozusagen. Kleiner Hilferuf. Doch willst Du darauf eingehen? Bist Du dazu bereit? Wie fühlt sich diese Maßnahme der Kontaktsperre für Dich an? Wenn Du erleichtert bist, dass es für eine gewisse Zeit nun keinen Kontakt mehr zu ihm oder ihr gibt: Dann ist das schon mal ein ziemlich deutliches Zeichen!!!

Wenn du ihr/ihm hingegen diese Aufmerksamkeit gibst,…

bestätigst Du ihn oder sie in gewisser Weise. Ermutigst ihn oder sie. Hältst die Gefühle am Laufen. Das solltest Du im Hinterkopf behalten. Bitte spiele nicht mit seinen oder ihren Gefühlen! Und lasse Dich wirklich nur darauf ein, wenn Du es ernst meinst. Und nicht, weil Du gerade nichts Besseres zu tun hast/ Dich langweilst/ Angst vor der Einsamkeit hast. Das wäre unfair und respektlos dem Anderen gegenüber!

Insgesamt gilt folgende Faustregel…

wenn er/sie nicht antwortet / Dir nicht zurück schreibt…

dann solltest du warten. Und nicht noch Unmengen weiterer Nachrichten hinterher schicken. Nein, lasse ihn oder sie erst einmal in Ruhe! Und konzentriere Dich vielmehr auf Dich selbst. Und auf Dein eigenes Leben. Das ist jetzt fast wichtiger…

Ansonsten erzeugt das ein Ungleichgewicht im…

Invest. Und Du machst den Eindruck, als würdest Du ihm oder ihr hinterher laufen. Dich an ihn oder sie klammern.

Schnell wirst du…

abhängig/entwickelst Sehnsucht. Und er oder sie denkt vielleicht: „Schön, die Kontaktsperre hat also ausgezeichnet gewirkt. Ich habe Macht über ihn/ sie gewonnen. Und kann mir bei ihm oder ihr eigentlich alles erlauben…“ Auch keine so schöne Vorstellung, nicht wahr??

Außerdem gilt für eine Kontaktsperre noch…

dauert sie länger als 1-2 Monate, kannst du von ghosting ausgehen. Sofern die Sperre eigentlich längst zu Ende ist. Doch er oder sie meldet sich auch weiterhin nicht bei Dir.

Dann solltest du mit dieser Sache…

abschließen. Denn in diesem Fall gilt. Keine Antwort ist auch eine Antwort. Und zwar eine sehr deutliche in diesem Fall!

Denn von ghosting solltest du…

dich fernhalten/ nicht darauf einlassen. Ja, es ist feige. Es ist auch bequem. Es ist nicht „erwachsen“. Doch ist es nun mal so. hat so jemand Dich wirklich verdient? Ich behaupte mal nein…

Innerhalb der Kontaktsperre kannst du Fortschritte machen…

mit dir selbst/mit allen Dingen, welche du verändern KANNST. Kümmere Dich also um Dich selbst. Darum, weiter zu kommen. Wichtige Erkenntnisse zu gewinnen. Dir ein neues und umso schöneres Leben aufzubauen. Dich von ihm oder ihr unabhängig zu machen. Und Dich auf manche Spielchen von seiner oder ihrer Seite gar nicht erst einzulassen. Denn mal ehrlich: Manchmal will er oder sie mit der Kontaktsperre einfach nur seine/ ihre Macht demonstrieren. Vielleicht auch Dein oder Deine Ex?!?

Du solltest hinterfragen…

welche Gefühle sind bei dir noch für deinen/deine Ex

was willst du im Leben erreichen

was war dein erster Gedanke, als Du von der Kontaktsperre erfahren hast? War es Erleichterung? Oder war das Ganze ein echter Schock?

Wie entwickeln sich die Gefühle im Laufe der Kontaktsperre? Werden sie immer weniger? Vermisst Du ihn oder sie eigentlich kaum (noch)? Oder immer mehr?

Du weißt nun hoffentlich besser über alles Bescheid! Und ich hoffe, Du konntest den ein oder anderen wertvollen Tipp mitnehmen, den ich Dir hier gegeben habe. Nun möchte ich auch allmählich zum Schluss kommen. Und Dir einige Sätze mit auf den Weg geben… in meinem kleinen Fazit nämlich!

Kontaktsperre aus Sicht dessen, der geht – Fazit!

Du hast Dich von ihm oder ihr getrennt. Daraufhin entscheidet er oder sie sich, die Kontaktsperre einzuleiten. Und verkündet Dir das auch.

Seine oder ihre Gründe können verschiedener Natur sein. Etwa der Versuch, die Kontrolle zurück zu gewinnen. Dir zu zeigen: Ha, was Du kannst, kann ich schon lange! Der Versuch, von Dir los zu kommen. Und so weiter. Versuche, diesen Gründen auf die Spur zu kommen. Um ihn oder sie auf diese Weise besser zu verstehen. Und um alles besser einordnen zu können.

Und, ganz wichtig: Nutze diese Zeit der Kontaktsperre. Dafür, Dich ganz auf Dich selbst und diesen neuen Lebensabschnitt zu konzentrieren. Darauf, wieder ins innere Gleichgewicht zu kommen. Kümmere Dich um Dich selbst. Und schaue, wie sich die Gefühle für den oder die Ex entwickeln. Denn nur so wirst Du erfahren, ob es mit Euch noch einmal sein soll. Oder ob es aus ist. Ein für allemal.