≡ Menu

Kontaktsperre – mit Whats App richtig blockieren – so geht es!

Zwischen Dir und Deinem/ Deiner Ex ist es aus? Und nun habt Ihr vereinbart, eine Kontaktsperre einzulegen? Für eine gewisse Zeit zumindest?

Doch vielleicht fragst Du dich jetzt: und was ist mit Whats App? Solltest Du ihn oder sie da blockieren? Und ihn oder sie vorübergehend aus den Kontakten entfernen?

Oder würde es vielleicht das falsche Signal senden? Und wie solltest Du überhaupt vorgehen?

Vielleicht beschäftigen Dich genau diese Fragen gerade sehr. Dann ist es ja gut, dass Du hier, bei mir, gelandet bist. Denn ich habe Antworten auf eben diese Fragen – und auf noch einige mehr.

Hier aber zunächst das Inhaltsverzeichnis für den Beitrag

1) So klappt es, den oder die Ex per Whats App während der Kontaktsperre zu blockieren

2) Was gibt es dabei alles zu beachten? Wichtige Tipps hierzu!

3) Wann macht es Sinn, den oder die Ex während der Kontaktsperre bei Whats App zu blockieren?

4) Wann macht es KEINEN Sinn, den oder die Ex während der Kontaktsperre bei Whats App zu blockieren?

5) Was sind eigentlich die Nachteile dieser Blockade?

6) und mein Fazit zu diesem Thema


Kontaktsperre Whats App blockieren – so klappt es!

Leider hat es mit Euch beiden nicht geklappt. Und die Beziehung zwischen Euch: Sie ist gescheitert. Über die Gründe wollen wir an dieser Stelle mal nicht reden – das würde dann doch etwas zu weit führen.

Widmen wir uns lieber der Gegenwart. Genauer gesagt, wie es zwischen Euch gerade ist. Einer von Euch, mindestens einer von Euch, wird instinktiv spüren: Er oder sie braucht gerade ein wenig Abstand. Muss auf Distanz gehen. Um das alles, die Trennung, den Schmerz darüber, verarbeiten zu können. Um wieder zu sich selbst zu finden. Und um das aufgewühlte Innere zu beruhigen.

Deshalb also die Kontaktsperre – eine sehr sinnvolle Maßnahme in diesem Zusammenhang! Doch wirft eine solche Maßnahme auch eine ganze Reihe an Fragen auf. Etwa jene: Wie sehr soll man dabei eigentlich „ins Detail gehen“? Wie sehr sollte man die Kontaktsperre durchziehen?

Hier kommt jetzt Whats App ins Spiel. Deshalb, weil Ihr beide wohl auch auf diesem Wege miteinander kommuniziert habt. Deshalb taucht der oder die Ex nun in Deinen Kontakten auf. Und ist auch im Chat Verlauf zu sehen.

Was also tun? Ihn oder sie blockieren? Zumindest für die Dauer der Kontaktsperre? Vielleicht willst Du genau das tun. Doch wie dabei vorgehen? Keine Sorge: Hier ist meine Schritt für Schritt Anleitung für Dich!

Schritt 1: Es sollte per Nachricht die Kontaktsperre eingeleitet werden!

Das ist fair und offen dem Anderen gegenüber. Denn stelle Dir mal vor, DU würdest jetzt einfach, ohne vorherige Vorwarnung, einfach so blockiert werden. Von ihm oder ihr. Nun: Du wärst wahrscheinlich nicht sonderlich begeistert. Und würdest Dich vermutlich schwer tun, das alles auch richtig einzuordnen. Nicht in den falschen Hals zu bekommen. Was sehr verständlich ist!

Deinem oder Deiner Ex wird es in dieser Hinsicht ebenso gehen. Und er oder sie wird sich wahrscheinlich ziemlich vor den Kopf gestoßen fühlen. Deshalb: Schicke dem Ganzen unbedingt eine Ankündigung voraus. So gehst Du auf Nummer sicher. Und machst die Situation nicht noch schlimmer…

Wichtig: Dabei sollte angekündigt werden, dass via Whats App blockiert wird

Tue das am besten mit einer offenen und ehrlichen Nachricht. Diese sollte freundlich im Ton sein, nicht zu emotional, aber auch nicht zu sachlich. Finde hierbei einen Tonfall sowie eine Wortwahl, die zu Dir passt. Denn es ist schließlich Deine Nachricht…

Immer gut ist es, Deine Beweggründe zu erklären. Zu schreiben, warum Du Dich dafür entschieden hast. Etwa: Dass Du jetzt Zeit für Dich brauchst. Und auf Abstand gehst. Du willst hierbei nicht in Versuchung geraten. Und blockierst ihn oder sie jetzt lieber, um es Dir nicht noch schwerer zu machen. Dafür sollte Dein oder Deine Ex auch Verständnis haben! Du kannst ja mit hinzufügen, dass es wirklich nur für die Dauer der Kontaktsperre so bleibt. Und dass die Blockade anschließend wieder aufgehoben wird.

Schicke die Nachricht dann ab und warte auf seine oder ihre Reaktion. Wenn er oder sie dem zustimmt: Dann kann es weitergehen.

Schritt 2: Es wird per Whats App direkt blockiert!

Das geschieht ganz einfach – wenn Du Dich ein bisschen mit Whats App auskennst, dann brauche ich Dir in dieser Hinsicht ja gar nicht mehr viel zu erzählen.

Doch wenn Du nicht genau weißt, wie das gelingt: hier habe ich eine kleine Anleitung (in der Anleitung) für Dich erstellt:

Gehe zunächst auf den Punkt Einstellungen und dann Account.

Wähle nun den Punkt Datenschutz und dann blockierte Kontakte aus.

Tippe nun auf die Option Hinzufügen.

Wähle nun den Namen des oder der Ex aus der Liste aus. Und füge ihn somit zu den blockierten Kontakten mit hinzu.

War ziemlich kurz und schmerzlos, nicht wahr? Und schon ist er oder sie aus der normalen Liste verschwunden. Dann können wir ja direkt zu Schritt 3 übergehen:

Schritt 3: Sobald die KS vorbei ist, wird WhatsApp wieder entblockiert!

Diesen Schritt musst Du nicht sofort nach Ablauf der KS erledigen. Mache das, wann Du dazu Lust hast. Vielleicht verspürst Du auch überhaupt keine Lust darauf, mit dem oder der Ex in Kontakt zu treten. Wäre auch in Ordnung. Dann lasse das Ganze einfach sein.

Wenn jedoch nicht: Dann rufe erneut die besagte Liste auf. Und bearbeite sie entsprechend. Auch das sollte ziemlich schnell über die Bühne gehen. Und schon erkennst Du den oder die Ex wieder in der „normalen“ Liste und auch im Chat Verlauf. Dann steht einer weiteren Unterhaltung zwischen Euch eigentlich nichts mehr im Wege…

Ich habe Dir nun Schritt für Schritt gezeigt, wie Du den oder die Ex bei Whats App blockieren solltest. Doch was gibt es in diesem Zusammenhang eigentlich alles zu beachten? Wichtige Tipps findest Du in dem folgenden Kapitel:

Ex WhatsApp blockieren – darauf solltest du achten

Blockade schön und gut – doch ein paar Sachen gibt es in dieser Hinsicht dann doch zu beachten. Lese Dir die folgenden Punkte daher genau durch. Damit Du wirklich auf der sicheren Seite bist! Und kein unnötiges Risiko eingehen musst…

1. Kündige Dein Vorhaben unbedingt vorher an

Denn wie gesagt: Ohne eine solche vorherige Ankündigung kann Dein oder Deine Ex das ganz schnell in den falschen Hals kriegen. Vielleicht denkt er oder sie: Du willst Dich aus irgendeinem Grund an ihm oder ihr rächen. Es ihm oder ihr heimzahlen, warum auch immer.
Vielleicht findet er oder sie das ziemlich kindisch. Und feige, dass Du es einfach so machst.

Oder: Er oder sie ist sehr verletzt über diese Entscheidung. Er / sie hätte einfach nicht gedacht, dass Du Dich so verhalten kannst. Und es ist schwer für ihn oder sie, das jetzt nicht persönlich zu nehmen.

Das könnte die Dinge zwischen Euch nur noch schlimmer machen! Deshalb solltest Du dem Ganzen vorbeugen. Denn mal ehrlich: Die Dinge zwischen Euch sind wahrscheinlich so schon kompliziert genug. Deshalb: Ohne eine Ankündigung vorher sollte hier gar nichts laufen!

2. Wenn du ihm oder ihr gegenüber in der Bringschuld bist, solltest Du auf eine solche Blockade verzichten.

Damit meine ich: Du stehst ihm oder ihr gegenüber in der Bringschuld. Bist also hauptsächlich dafür verantwortlich, dass das mit Euch beiden dann doch nicht geklappt hat.

In welchen Fällen das sein kann? Schauen wir uns das doch mal genauer an!

Du bist ihm oder ihr gegenüber in Bringschuld, weil Du ihn/ sie betrogen hast. Mag sein, dass es „nur“ ein kleiner Ausrutscher war. Harmlos aus Deiner Sicht! Vielleicht auch, weil einiges an Alkohol an diesem Abend mit im Spiel war. Vielleicht ging das mit der Affäre aber auch länger. Das wäre dann umso verletzender für den oder die Ex.

Du solltest Dich deshalb bei ihm oder ihr entschuldigen. Und das bitteschön aufrichtig und ehrlich! Und Dich um ihn oder sie bemühen. Ihm oder ihr zeigen: Dir ist durchaus bewusst, wie sehr Du ihn oder sie damit verletzt hast. Und was für ein Vertrauensbruch das für ihn oder sie gewesen sein muss.

Ihn oder sie bei Whats App daher zu blockieren, das ist überhaupt keine gute Idee!!!

Du bist ihm oder ihr gegenüber in Bringschuld, weil Du ihn oder sie angelogen hast. Das waren leider keine harmlosen kleinen Notlügen, die jedem von uns mal über die Lippen kommen. Nein, das war durchaus ernster! Und hat ihn oder sie ebenfalls tief getroffen und verletzt.

Auch deshalb ist von Deiner Seite aus mindestens eine Entschuldigung fällig. Versuche auch, das wieder gut zu machen, auf welchem Wege auch immer. Das Vertrauen in Dich, in Deine Liebe, ist von seiner oder ihrer Seite aus nämlich zerstört. Das gilt es zu reparieren, so gut es eben geht!

Und wenn Du ihn oder sie jetzt bei Whats App blockierst – nun , Du kannst Dir vermutlich vorstellen, dass das nicht wirklich hilfreich ist.

Du bist ihm oder ihr gegenüber in Bringschuld, weil Du ihn oder sie auf eine andere Weise verletzt hast. Diese Verletzung kann häufig subtilerer Natur sein. Etwa, indem Du ständig etwas zu kritisieren hattest an ihm oder ihr. Nichts, was er / sie tat oder dachte, schien noch gut genug für Dich zu sein. Sozusagen Gnade vor Deinen Augen zu finden. Auch das verletzt natürlich sehr! Denn da reißt sich der Andere ein Bein raus. Doch Du: Willst diese Bemühung gar nicht sehen…

Oder Du hast Dich vor Anderen, Bekannten oder Freunden etwa, über ihn oder sie lustig gemacht. Vielleicht sogar bestimmte Geheimnisse ausgeplaudert! Auch das fällt natürlich in die Kategorie Vertrauensbruch. Und ist sehr, sehr verletzend…

Jetzt eine Blockade per Whats App? Auch in diesem Fall ist das wirklich keine gute Idee. Verständlich, nicht wahr? Eine Entschuldigung wäre jetzt deutlich angebrachter!

Du bist ihm oder ihr gegenüber in Bringschuld, weil Du Dich zuletzt kaum noch um die Beziehung gekümmert hast. Lieber warst Du ständig aus. Um Party zu machen oder Dich mit der Clique zum Zocken, Rum albern,etc. Zu treffen. Oder Du warst zwar physisch anwesend. Doch mit Deinen Gedanken so ganz woanders. Hast ihm oder ihr kaum noch Aufmerksamkeit geschenkt. Auch das verletzt auf Dauer natürlich! Besonders dann, wenn er oder sie sich sehr wohl noch für die Beziehung eingesetzt hat…

Auch jetzt solltest Du daher keine Blockade per Whats App einleiten. Denn dies würde erst recht das Signal senden: Er oder sie ist Dir so gar nicht mehr wichtig. Soll wirklich genau dieser Eindruck erweckt werden? Denke darüber nach!

Das waren die wichtigsten Fälle in diesem Zusammenhang. Vielleicht trifft auch einer davon auf Dich zu?

3. Wenn er oder sie dich vor einer Whats App Blockade warnt, lasse Dich nicht zu sehr davon beeindrucken!

Denn vielleicht will er oder sie Dich nur einschüchtern. Oder Dich aus Gründen der Eitelkeit (denn mal ehrlich, wer wird denn schon gerne blockiert?!?) davon abhalten. Oder er oder sie hat seine / ihre ganz eigenen Gründe, um Dein Vorhaben zu stoppen.

Doch Fakt ist: Wenn es für Dich wirklich besser ist (und keine Bringschuld vorliegt): dann ziehe das auch durch. Wie es geht, das weißt Du ja!

Höre in diesem Fall nur auf Dich. Schließlich soll es Dir so gut wie möglich gehen. Während der Kontaktsperre solltest Du Dich jetzt voll und ganz auf Dich selbst konzentrieren können. Und wenn Dir die Blockade bei Whats App dabei hilft: Dann nutze diese Hilfe auch!

4. Setze niemals ohne vorherige Ankündigung eine Blockade bei Whats App durch! Sonst kommt das schnell falsch bei ihm oder ihr an!

Sie/er muss verstehen, warum du eine Blockade aufsetzt! Mit einer guten Begründung! Z.b, dass du zu dir finden musst! Dann wirkt das ganze viel ehrlicher! Und er oder sie wird das deutlich besser akzeptieren und annehmen können. Und nicht versuchen, da irgendwie gegen zu steuern. Oder über Dich her zu ziehen, weil er / sie das Verhalten kindisch, feige, stur, etc findet.

Nein: Mit der Ankündigung setzt Du ein Zeichen. Jenes nämlich, dass Du Dir alles wirklich gut überlegt hast. Dass Dir auch bewusst ist, wie das bei ihm oder ihr ankommen könnte. Dass Du auf diese Weise die Dinge zwischen Euch NICHT verschlimmern möchtest – im Gegenteil.

Und: Du stehst auch zu Deiner Entscheidung. Das wirkt reif, und, ja, erwachsen. Deshalb: Schreibe ihm oder ihr eine passende Nachricht. Und setze die Blockade dann um.

5. Hinterlasse bei dem oder der Ex einen möglichst positiven Eindruck!

Erwähne daher WhatsApp in der Nachricht! Und mache ihm oder ihr in dieser Nachricht bitte auch keine Vorwürfe. Oder zettele gar einen Streit an.

Denn wie gesagt: Die Dinge zwischen Euch werden ohnehin schon kompliziert genug sein. Und Ihr beide solltet Euch jetzt um einen gewissen Waffenstillstand, um ein gewisses Einverständnis bemühen.

Ja, das ist vielleicht nicht immer leicht. Vor allem, wenn die Trennung alles andere als schön war. Dann hat man noch immer ein eher schlechtes Bild von dem oder der Ex im Kopf. Das kannst Du zumindest ansatzweise korrigieren. Indem Du jetzt offen, ehrlich, freundlich und vor allem fair ihm oder ihr gegenüber bist. Bedenke auch: Genau dieses Bild, eben diesen Eindruck, wird er oder sie mit in die Kontaktsperre hinein nehmen. Deshalb ist es umso wichtiger, dass dieses Bild jetzt so positiv wie möglich besetzt wird!

Ich hoffe, Du kannst diese Tipps für Dich umsetzen! Doch kommen wir doch gleich zur nächsten Frage. Und zwar zu der folgenden:

Wann sollte man bei einer Kontaktsperre den oder die Ex bei Whats App blockieren?

In welchen Fällen macht das Sinn? Hier stelle ich Dir eben diese Fälle vor. Bitte lese sie genau durch. Und frage Dich, ob sie auch auf Dich selbst und auf Deine Situation zutreffen. Dann mal los!

1. Immer dann, wenn er oder sie Dir gegenüber in der Bringschuld ist.

Den Begriff der Bringschuld habe ich Dir ja bereits weiter oben sehr ausführlich erläutert. Natürlich sind wir „damals“ davon ausgegangen, dass DU ihm oder ihr gegenüber in der Bringschuld bist. Nun ist es umgekehrt. Er oder sie ist somit hauptsächlich für das Aus zwischen Euch verantwortlich. Was auch immer er oder sie in dieser Hinsicht getan hat…

Deshalb: Kannst Du ruhig diesen Schritt tun. Vielleicht zeigt ihm oder ihr das erst recht, wie tief Dich sein oder ihr Verhalten eigentlich verletzt hat. Wäre jetzt nicht das Schlechteste, oder? Und das bringt ihn oder sie vielleicht zum Nachdenken. Und zu dem Schluss, dass er oder sie da wohl so einiges zu reparieren hat….

2. Immer dann, wenn Du Dich in einem emotional sehr aufgewühlten Zustand befindest.

Kennt man, diesen Liebeskummer. Der so voll ist von Emotionen. Emotionen, die einen hin und her werfen. Da wären Trauer, Verzweiflung, Sehnsucht, Wut und all die anderen Begleiter zu nennen. Die packen einen. Toben in einem. Und reißen einen so richtig mit.

Man hat nicht mehr das Gefühl, Herr oder Herrin seiner Sinne zu sein. Oh, ganz im Gegenteil! Es fühlt sich an, als würde man komplett neben sich stehen. Und manchmal gar nicht mehr wissen, wer und was man eigentlich ist…

Die Stimmungen wechseln sich in rascher, so rascher Folge ab. In dem einen Moment: da ist man irgendwie noch voller Hoffnung. Dann, eine Sekunde später, kommt die Verzweiflung. Und so weiter – ich denke, ich muss da nicht noch deutlicher werden.

Doch gerade jetzt ist die Gefahr groß, dass wir allzu impulsiv und spontan reagieren. Weil der Verstand nun mal gerade ein bisschen weniger zu sagen hat…

und schon hat man den oder die Ex bei Whats App blockiert. Ja! Denn auf diese Weise kannst Du Dich selbst schützen. Warum? Weil die andere Gefahr noch größer wäre. Jene nämlich, ständig auf seinen oder ihren Namen zu schauen. Und dann die Nachrichten zu lesen. Erinnerungen hoch kommen zu lassen… und das Ganze Karussell an Gefühlen wieder in Gang zu setzen.

Schütze Dich eben genau davor. Indem Du bewusst auf Abstand gehst. Und Dich ganz auf Dich selbst konzentrieren kannst. Darauf, wieder auf die Beine zu kommen. Denn nur darauf kommt es jetzt an!

3. Immer dann, wenn du die Kontaktsperre nicht aufrecht erhalten kannst, sobald Du etwas von ihm oder ihr hörst.

Du würdest ja schon gerne die Kontaktsperre durchziehen. Hast das vielleicht auch fest vor. Aber: Die Versuchung ist einfach ständig da. Und insgeheim hoffst Du vielleicht, dass Du etwas von ihm oder ihr hörst.

Tja, achte auf Deine Wünsche. Denn sie könnten tatsächlich wahr werden! Und dann ist „es“ wirklich passiert: Er oder sie meldet sich bei Dir. Und Du bist bereit, sofort alles hinzuschmeißen und zu beenden. Also, die Kontaktsperre in diesem Fall.

Wieder in seine oder ihre Arme zu fliegen. Doch Achtung: Du hast keinerlei Ahnung, warum er oder sie jetzt wieder auf Dich zukommt. Weil ihm oder ihr langweilig ist? Weil er oder sie testen will, wie viel Macht er/ sie noch über Dich hat? Oder weil er oder sie sich gerade recht einsam fühlt?

Du kannst es nicht wissen! Und gerade jetzt ist es noch keine gute Idee, den Kontakt wieder aufzunehmen. Wenn Du emotional immer noch zu abhängig bist. Die Blockade per Whats App ist daher ein sehr guter Weg. Um Dich selbst zu schützen…

4. Immer dann, wenn du häufig Whats App nutzt. Und rein gar nichts von dem oder der Ex hören willst!

Vielleicht rufst Du diesen Dienst mehrfach täglich auf – ist ja fast normal mittlerweile (was heißt fast). Verschickst täglich mehrere Nachrichten. Nun, dann kannst Du Dir vorstellen: Jedes Mal den Namen des oder der Ex beim Aufrufen von Whats App zu sehen: Das macht die Sache nicht unbedingt leichter.

Und Du hast die Kontaktsperre schließlich deshalb gewählt, weil Du Abstand und Ruhe von ihm oder ihr brauchst. Auch dann ist die Blockade ein guter Weg, um genau das zu erreichen. Um das innere Gleichgewicht umso schneller zu erlangen. Dann solltest Du Dich für diese Maßnahme entscheiden!!

Du hast nun hoffentlich gesehen, in welchen Fällen ein solcher Schritt Sinn ergibt. Doch wann ist eigentlich genau das Gegenteil der Fall? Um diese Frage soll es in dem nächsten Kapitel gehen!

Wann sollte man bei einer Kontaktsperre den oder die Ex bei Whats App NICHT blockieren?

Es gibt umgekehrt leider auch Fälle, in denen eine solche Blockade alles nur noch schlimmer macht. Und vielleicht hast Du vorher noch gehofft: Aus Euch beiden könnte nach Ablauf der KS wieder ein Paar werden.

Durch die Blockade bei Whats App ist jetzt aber alles nur noch schlimmer geworden. In welchen Fällen kann (und wird vermutlich) genau das passieren? Schauen wir uns auch das mal genauer an!

1. Wenn du ihm oder ihr gegenüber in der Bringschuld bist!

Wann dies der Fall ist, das solltest Du ja mittlerweile wissen… Wenn nicht (mehr): Dann lese einfach weiter oben noch mal genau nach.

Was für einen Eindruck macht das aber auf Deinen oder Deine Ex? Vor allem einen negativen:

ER/ sie denkt, Du schaltest jetzt komplett auf stur.

Er oder sie ist stark enttäuscht. Hatte er oder sie doch auf eine Erklärung oder zumindest eine Entschuldigung gehofft.

Es wirkt auch feige. Und so, als wolltest und könntest Du nicht für Deine Fehler gerade stehen.

Es wirkt so, als würdest Du vor der Situation weg laufen. Dich bewusst nicht mit ihr befassen wollen.

Es wirkt so, als sei Dir der oder die Ex komplett egal.

Es wirkt so, als wolltest Du Dich bei ihm oder ihr rächen.

Auf diese Weise wird somit alles nur noch schlimmer! Und die Gefahr ist groß, dass die Dinge zwischen Euch eskalieren… willst Du das wirklich?!?

2. Wenn er oder sie ohnehin nicht wirklich aktiv bei Whats App ist.

Dann kannst Du ruhigen Gewissens davon ausgehen, dass Du während der KS kaum etwas von ihm oder ihr hören wirst. Klar, es gibt schon eine kleine theoretische Möglichkeit. Mehr aber auch nicht. Du bist also relativ sicher! Umso mehr dann, wenn Ihr ohnehin vorher nur wenig Nachrichten auf diesem Wege ausgetauscht habt.

Dann wird der oder die Ex von Haus aus ziemlich weit unten im Chat Verlauf auftauchen. Und es ist dann umso leichter für Dich, ihn oder sie zu „übersehen“…. Das ist die Mühe einer Blockade somit fast nicht wert, oder?!?

3. Wenn es dir nur wenig ausmacht, wenn Du eine Nachricht von ihm oder ihr erhältst.

Denn Du bist eigentlich über ihn oder sie ziemlich hinweg. Bzw. kannst reichlich gelassen an ihn oder sie denken. Du hast die Trennung also ziemlich gut weg gesteckt. Und auch verarbeitet! In Dein inneres Gleichgewicht zurück gefunden.

Daher werden Dich auch gelegentliche Nachrichten von ihm oder ihr nicht großartig aus der Bahn werfen. Fragt sich also mit gutem Grund, warum dann überhaupt eine Blockade bei Whats App erfolgen soll? Eben!

!!!Ex bei WhatsApp blockieren – bitte erst nach einer vorherigen Ankündigung der Kontaktsperre!!!

Denn wie gesagt: Alles andere könnte ihn oder sie einfach vor den Kopf stoßen. Und wer will nicht über solch einen gewichtigen Schritt informiert werden? Du würdest Dir das an seiner oder ihrer Stelle schließlich auch wünschen!!!

Du weißt nun, wann es weniger bis gar keinen Sinn macht, ihn oder sie bei Whats App zu blockieren. Doch will ich ganz explizit noch mal auf die Nachteile dieser Maßnahme eingehen. Damit Du sozusagen rundum informiert bist. Das tue ich doch mal in dem nächsten Abschnitt:

Kontaktsperre Whats App blockieren – wann macht es keinen Sinn? – die Nachteile!

Leider zieht eine solche Blockade diverse Nachteile nach sich. Diese stelle ich Dir hier vor – damit Du die auf dem Schirm hast:

1. Eine Blockade kann Dich schwach und kindisch erscheinen lassen.

Bockig. Wie ein trotziges Kind, dem man sein Lieblingsspielzeug nicht gegeben hat. Und ja: Es kann Dich auch feige und unreif erscheinen lassen.

Denn noch einmal: Dein oder Deine Ex wird nach der Trennung nicht unbedingt das beste, schönste, angenehmste, … Bild von Dir im Kopf haben. Und bereit sein, etwas Schlechtes von Dir zu glauben! Egal, aus welchen Gründen Du Dich für diese Maßnahme entschieden hast… (je ärger die Dinge zwischen Euch stehen, umso wahrscheinlicher ist dies.)

2. Wenn er/sie keine Gefühle mehr für Dich hat – was ändert die Blockade auf Whats App dann daran?

Denn mal ehrlich: Dem oder der Ex wird das ziemlich egal sein. Weil er oder sie eben nichts mehr für Dich empfindet. Und Dich entsprechend wenig vermissen wird. Vielleicht ist er oder sie sogar erleichtert, dieses Kapitel endlich abschließen zu können! Und sich nun voll und ganz dem neuen und deutlich spannenderen Leben zuwenden zu können… Das wäre dann wohl ebenfalls nicht der gewünschte Effekt!

3. Wenn er/sie ohnehin nicht auf Deine Nachrichten und co reagiert – was bewirkt dann eine Whats App Blockade?

Genau: reichlich wenig. Deshalb kannst Du dir die ganze Mühe eigentlich sparen. Denn die Wahrscheinlichkeit ist nicht sehr groß, dass er oder sie das überhaupt mitbekommt. Und wenn ja: dann wird er oder sie das recht schnell vergessen….

4. Wenn Du die Blockade ohnehin nicht durchhalten kannst!

Ganz ehrlich: Das geht eigentlich jedem Zweiten in dieser Situation so. und so wird diese Maßnahme ganz schnell wieder beendet. Sei es aus schlechtem Gewissen heraus. Aus Angst, die Dinge nur noch schlimmer gemacht zu haben. Oder aus reiner Neugierde, was bei dem oder der Ex eigentlich so passiert im Leben.

Also wird wieder alles zurück genommen. Das lässt Dich natürlich jetzt nicht sehr konsequent und souverän da stehen – eher das Gegenteil! Wenn Du die Blockade also nicht willst und instinktiv spürst: Du wirst sie nicht durchhalten können: Dann lasse es lieber gleich sein…

5. Wenn Deine Situation nun einmal anders und individuell ist!

Gut, vielleicht hat es bei Deiner Nachbarin auf diese Weise funktioniert. Vielleicht auch bei Deinem besten Freund. Doch wer sagt denn, dass dies auch bei Dir genau so kommen muss?

Denn mal ehrlich: Jede Situation ist nun mal einzigartig und individuell. Schaue daher auf die jeweiligen Umstände! Und wenn diese nicht dafür sprechen: Dann lasse das mit der Blockade lieber sein!!

Denn es gibt in dieser Hinsicht nun mal nicht den einzig richtigen Weg. Es hilft nur, genau hin zu schauen. Und eine ehrliche und faire Analyse vorzunehmen.. Tue also genau das!

6. Du kannst auch einfach eine andere Handynummer auswählen.

.. was eine ziemlich elegante und deutlich subtilere Lösung des Dilemmas wäre. Ohne all die Nachteile und die negativen Effekte, die eine Blockade bei Whats App nach sich ziehen kann. Warum also nicht mal darüber nachdenken?

7. Kontaktsperre bedeutet nicht, dass Du ihn oder sie bei WhatsApp blockieren musst.

Nicht zwangsläufig zumindest! Denn damit ist erst einmal „Nur“ gemeint: weder Nachrichten noch Anrufe noch Treffen. (und auch kein Hinterher spionieren auf Facebook und Co.) mehr NICHT!! Die Blockade geht somit noch einen Schritt weiter. Doch macht das wirklich Sinn in Eurem Fall? Denke darüber scharf nach!

Du hast nun hoffentlich auch die Nachteile erkannt. Allmählich wird es für mich jedoch Zeit, zum Schluss zu kommen. Schließlich habe ich Dir jetzt so einiges zum Thema erzählt! Das was habe ich Dir als Fazit zu sagen? Das erfährst Du gleich!

Fazit!

Für manch einen ist eine Blockade auf Whats App genau das Richtige. Um ein Zeichen zu setzen. Um sich auf diese Weise gewissermaßen selbst zu schützen.

Für manch andere macht dieser Schritt hingegen wenig Sinn. Weil dafür einfach die Voraussetzungen nicht gegeben sind!

Doch wie das herausfinden? Indem man genau hinschaut. Und sich einer offenen und ehrlichen sowie fairen Analyse stellt. Tue also genau das. Und entscheide Dich dann in aller Ruhe, was das Beste für Dich wäre.

Es gibt in dieser Hinsicht nicht die einzig richtige Lösung. Hauptsache, die Entscheidung hilft Dir! Dabei, wieder zu Dir selbst zu finden. Und alles in Ruhe und für Dich verarbeiten zu können. Dabei wünsche ich Dir ganz viel Kraft und viel Glück!!