≡ Menu

Kontaktsperre sinnvoll? – funktioniert sie?

Ihr beide seid frisch getrennt? Und nun bist Du am Überlegen: Ist eine Kontaktsperre sinnvoll? Funktioniert sie?

Was sind die Gründe für eine Kontaktsperre? Was bewirkt sie? Und: kann man mit ihrer Hilfe den oder die Ex vielleicht doch noch zurück erobern?

All diese Fragen kommen uns höchst bekannt vor. Denn auch wir haben sie uns gestellt. Und sind ihnen nachgegangen. Dafür haben wir intensive Recherche betrieben. Und uns alle Mühe gegeben, gute Antworten darauf zu finden.

Dies ist uns auch gelungen! Und nun wollen wir genau diese Antworten gerne an Dich weitergeben. Deshalb verraten wir Dir in diesem Beitrag:

1) wie sinnvoll eine Kontaktsperre wirklich ist

2) in welchen Situationen sie nichts bringt

3) wie Du die Kontaktsperre am besten nutzt

4) wie lange die Kontaktsperre gehen soll

5) ob sie bei Männern und Frauen gleichermaßen etwas bringt

6) und unser Fazit zu diesem Thema


Wie sinnvoll ist eine Kontaktsperre wirklich?


Eine Kontaktsperre bringt aus unserer Erfahrung sehr viel. Sie funktioniert in etwa 7 von 10 Fällen! Also in einer Vielzahl von Situationen… Zumal sie so einige Vorteile hat.

Wichtig ist jedoch, sich für die richtige Variante zu entscheiden. Schauen wir uns die beiden möglichen Kontaktsperren mal genauer an:

(Einführung zur Unterscheidung der Kontaktsperren im nächsten Punkt)

Unterscheidung gelockerte und absolute Kontaktsperre

  • Gelockerte Kontaktsperre: Wie es der Name bereits andeutet: Hierbei habt Ihr beide noch einen gewissen Kontakt. Allerdings unregelmäßig und lediglich hin und wieder! Meist auch deutlich weniger als zuvor. Meist wird die Kontaktsperre in ihrer gelockerten Form NICHT extra kommuniziert. Sondern einfach durchgeführt. Du musst Dich also nicht groß erklären.

    Was sonst noch zu beachten ist? Wenn eine Bringschuld von Deiner Seite aus besteht, solltest Du sie anwenden. Denn in diesem Fall ist (mindestens) eine Entschuldigung von Deiner Seite aus gegenüber Deinem/ Deiner Ex fällig. Und dafür braucht es nun mal einen gewissen Kontakt. Daher ist die gelockerte Kontaktsperre nun das Richtige.

    Und: Ebenfalls wichtig ist die Intensität des Kontakts seit der Trennung. Habt Ihr noch viel Kontakt: Dann wird die gelockerte Kontaktsperre eher wenig sinnvoll sein. Dies gilt es also zu beachten!

  • Absolute Kontaktsperre: Du ahnst es wahrscheinlich schon: Hierbei habt Ihr beide überhaupt keinen Kontakt mehr zueinander. Das heißt: keine Nachrichten, keine Anrufe, ja, nicht einmal ein Kommentar auf Facebook! Das muss natürlich kommuniziert werden. Am besten mit einer Nachricht oder mit einem Anruf. Natürlich kann das auch persönlich geschehen. Was wichtig ist. Bitte erkläre möglichst verständlich und sachlich, warum Du Dich für diese Maßnahme entschieden hast. Dein oder Deine Ex soll diese Wahl verstehen können. Und erkennen, dass sie für Dich gerade sehr wichtig ist. Mache in dieser Nachricht bitte keine Vorwürfe. Sage lieber, dass Du nun Zeit für Dich brauchst, um alles zu verarbeiten.

    Was solltest Du noch beachten? Hierbei spielt ebenfalls die Frage der Bringschuld eine Rolle. Ist er oder sie es, die in dieser Schuld steht: Dann kannst Du diese Variante ins Auge nehmen. Besser ist es, wenn überhaupt keine Bringschuld vorhanden ist.

Und: Je mehr Kontakt Ihr seid der Trennung hattet, umso effektiver wird die absolute Kontaktsperre auch sein. Denn er oder sie wird Dich dann umso mehr vermissen. Und sehen können, was er oder sie eigentlich an Dir hatte! Und das, ohne dass Du irgendetwas dafür tun musst. Das ist doch mal ziemlich, sagen wir, praktisch, nicht wahr?!? (Vorausgesetzt natürlich, Du hältst diese Zeit auch durch.)

Was macht die gelockerte Kontaktsperre so sinnvoll?

Hier schauen wir uns die gelockerte Kontaktsperre ein wenig genauer an:

Durch eine gelockerte Kontaktsperre…

1.) kann der oder die Expartnerin oder der Expartner sich erneut finden. Und über alles gründlich nachdenken. Über das, was seit der Beziehung eigentlich passiert ist. Und sich wieder stärker auf das eigene Leben konzentrieren.

Denn oftmals ist es so: Durch die Beziehung hat man einige der persönlichen Bedürfnisse nach hinten gestellt. Sie nicht ausreichend beachtet. Das hat einem selbst vielleicht nicht wirklich gut getan. (verständlich, nicht wahr?!?) Und deshalb ist diese Zeit der Kontaktsperre nun eine Chance, wieder zu sich zu kommen. Für beide übrigens!

2.) kannst du den oder die Expartnerin durch Spiegelung locken. Was wir mit Spiegelung meinen? Nun: Du investierst nur so viel, wie auch von seiner oder ihrer Seite aus zurück kommt. Also konkret: Du schreibst nur dann, wenn Du auch was von ihm oder ihr hörst. Du orientierst Dich zudem an seinem oder ihrem Tonfall. Und so weiter….

Der Effekt? Du zeigst ihm oder ihr: „Hey, Du musst Dich schon anstrengen, wenn unsere jetzige „Beziehung“, unser jetziges Verhältnis weiter kommen soll!“ Das facht den Jagdinstinkt in ihm oder ihr an. Und kann nicht schaden. Im Gegenteil!

3.) hat der Ex oder die Ex Zeit, dir zu verzeihen! ( Bringschuld). Und sich in aller Ruhe zu überlegen, wie er mit Deiner Entschuldigung umgeht. Vielleicht braucht er oder sie ein wenig Zeit dafür. Um sich alles noch einmal durch den Kopf gehen zu lassen. Bitte gebe ihm oder ihr diese Zeit auch! Das wäre sehr wichtig. Denn jetzt zu drängen, das kann alle Fortschritte, die Du bisher gemacht hast, zerstören…

Was macht die Absolute Kontaktsperre so sinnvoll?

Schauen wir uns auch diese Variante ein wenig genauer an!

Durch eine absolute Kontaktsperre…

1.) wird der Ex dich immer stärker vermissen. Klar, oder? Denn auf einmal ist da diese Lücke in seinem oder ihrem Leben. Vorher habt Ihr beide Euch noch (mehr oder weniger) regelmäßig ausgetauscht. Früher hattet Ihr noch reichlich Kontakt. Früher warst Du Du ein fester Teil in seinem oder ihrem Leben.

Und jetzt: Nichts mehr davon. Das wird er oder sie merken. Und Dich auch vermissen….

2.) beweist du deine emotionale Unabhängigkeit. Und zeigst ihm oder ihr: „Nein, ich bin eben DOCH nicht selbstverständlich!“ Er oder sie kann nicht davon ausgehen, dass Du für immer und ewig ein Teil seines oder ihres Lebens sein wirst. Dass er oder sie ständig davon ausgehen kann: Du bist ja da.

Was für einen Effekt das hat? Einen gewaltigen! Denn es ist nun mal so: Wir wollen dann etwas so richtig haben, wenn es für uns aktuell nicht erreichbar ist. Bzw. schwerer erreichbar. Und das ist auch hier der Fall…

3.) Kannst du dich emotional etwas lösen, dich weiterentwickeln, neu finden. Denn genau dafür braucht es manchmal den räumlichen Abstand. Den Schritt zurück, zumindest für eine gewisse Zeit. Nutze diese Phase bitte auch! Ganz bewusst…. Denn sie ist eine echte Chance. Eine Chance, bestimmte Dinge in Deinem Leben zu überprüfen. Zu schauen, ob und was Du noch verbessern kannst. Und Deinen persönlichen Bedürfnissen wieder mehr, besser nachzukommen. Tue das!!

4.) das Bild von Dir, das Dein/e Ex hat, neu erschaffen. Das Vertrackte an der Sache ist: Dein oder Deine Ex hat jetzt ein ganz bestimmtes Bild von Dir im Kopf. Ein Bild, das in der Regel nicht sonderlich positiv besetzt ist. Aufgrund der vielen Probleme, aufgrund der Trennung. (und je hässlicher diese verlaufen ist, umso negativer auch das Bild.) Sonst hätte er oder sie sich ja nicht von Dir getrennt!

Doch eröffnet Dir die Kontaktsperre nun die Chance, dieses Bild neu zu erschaffen. Und ihn oder sie wieder neugierig auf Dich zu machen. Wie das gelingt? Indem Du, siehe Punkt 3,., Dich wieder um Dich selbst kümmerst. Daran arbeitest, Dein persönliches Traumleben zu führen. Zufrieden und gelassen(er) zu werden. Glaube uns: Das wirst Du auch ausstrahlen! Das macht Dich unglaublich anziehend. Und das wird auch Dein oder Deine Ex irgendwie mitbekommen…

5.) Ihn oder sie auf die Probe stellen. Wie ernst ist es ihm oder ihr mit Euch beiden? Wie sieht es mit seinen oder ihren Gefühlen aus? Die Kontaktsperre ist die perfekte Möglichkeit, genau das herauszufinden!

6.) Deine Gefühle für den oder die Ex überprüfen. Wir beobachten sehr, sehr häufig: Man will den oder die Ex nach der Trennung unbedingt zurück. Doch wieso? Vor allem, weil man sich einsam fühlt. Weil man Angst hat, niemals mehr jemanden zu finden. Und: Man vermisst den Anderen auch aus reiner Gewohnheit.

Doch nimmt diese Sehnsucht nach dem oder der Ex im Laufe der Zeit für gewöhnlich ab. Bis sie dann gar nicht mehr vorhanden ist. Deshalb ist es ratsam, eine Kontaktsperre einzulegen. Um die Gefühle für ihn oder sie zu überprüfen. Werden sie weniger? Bleiben sie unverändert stark? Oder tauchen sie gar nach einer gewissen Zeit wieder auf? Beobachte das genau!

Wir haben Dir nun beide möglichen Kontaktsperren vorgestellt. Doch in welchen Situationen macht eine solche Maßnahme wenig Sinn?

In welchen Situationen ist weder eine gelockerte/ absolute Kontaktsperre noch sinnvoll?

Eine Kontaktsperre ist in den meisten Situationen noch eine sinnvolle Handlungsweise! Allerdings gibt es einige Ausnahmen. Diese Treffen allerdings selten zu!

Situationen, in denen die Kontaktsperre nichts mehr bringt!

Sie bringt nichts, wenn…

1.) Der oder die Ex dich schon seit geraumer Zeit ghostet. Sprich, er oder sie ist still und leise einfach verschwunden. Lässt keinen einzigen Ton mehr von sich hören. Jetzt eine Kontaktsperre? Du kannst Dir denken, wie wenig ihn oder sie das beeindrucken wird… (vielleicht ist er oder sie sogar froh, dass Du es ihm/ ihr so einfach machst!!!)

2.) Du eine Kontaktsperre schon zu oft angewendet, durchbrochen hast. Das macht Dich irgendwann unglaubwürdig. Das müssen wir an dieser Stelle einfach so sagen! Denn es ist nun mal so: Diese Maßnahme wirkt nur dann, wenn sie auch wirklich umgesetzt und durchgezogen wird.

3.) die Probleme zwischen Euch beiden einfach zu groß waren.Zu groß, um sich noch irgendwie auflösen zu lassen. Oder wenn überhaupt keine Gefühle mehr von seiner oder ihrer Seite aus im Spiel sind. Vielleicht hat er oder sie ja auch schon eine neue Beziehung, mit der er/ sie sehr glücklich ist. Jetzt eine Kontaktsperre, in der Hoffnung auf einen Neuanfang? Na ja, alleine schon. Doch für Eure gemeinsame Zukunft stehen die Chancen eher schlecht…

Du hast nun gesehen, wann die Kontaktsperre keine Wirkung zeigt. Doch wollen wir uns nun mit der Frage befassen:

Wie nutzt du eine Kontaktsperre nach einer Trennung am sinnvollsten?

Wir haben es ja bereits oben angedeutet: Eine Kontaktsperre kann sehr viel bewirken. Was genau, das wollen wir uns in diesem Kapitel einmal genauer ansehen!

Wie du die Kontaktsperre für dich selbst nutzen kannst!

Du kannst durch die Kontaktsperre…

1.) Dich deiner eigenen Weiterentwicklung widmen. Indem Du Dich jetzt völlig auf Dich selbst konzentrierst. Indem Du schaust: „Was brauche ich für MICH?“ Was sind Deine persönlichen Bedürfnisse? Was erfüllt Dich? Und: Was sind Deine Ziele? Schreibe alles auf, was Dir in diesem Zusammenhang einfällt! Und ergänze diese Liste nach und nach. Auf diese Weise wirst Du voran kommen. Und nicht stehen bleiben. Beziehungsweise der Vergangenheit hinterher trauern…

2.) Lange angestaute Ziele einlösen (Reisen, berufliche Neuorientierung, neues Hobby… etc…). Vielleicht hat das mit dem oder der Ex nicht geklappt. Weil er oder sie Flugangst hatte. Oder wollte, dass Du zu Hause bleibst, während er/ sie das Geld nach Hause bringt. Vielleicht war er oder sie ein echter Tanzmuffel. Und hat sich ständig geweigert, mit Dir Walzer und Co tanzen zu lernen…

Doch nun hast Du die Chance, genau diese Träume und Ziele von Dir zu verwirklichen. Tue das auch! Was hindert Dich daran?

(Erstelle hierbei gerne einen konkreten Plan. Mit dessen Hilfe Du genau diese Ziele umsetzt, Fange mit der Umsetzung auch an. So schnell wie möglich!)

3.) Lernen loszulassen. Denn vielleicht sollte es mit Dir und ihm/ ihr nicht sein. Aus welchen Gründen auch immer. Die Kontaktsperre ist die Chance, los zu lassen. Frei(er) zu werden. Und wieder zu sich selbst zu finden.

4.) Lernen, dich selbst zu lieben. Häufig beobachten wir: Man definiert sich vor allem über die Beziehung. Über die Liebe des Partners/ der Partnerin. Doch sich selbst: sich selbst liebt man nicht. Stattdessen ist da eine gewisse innere Leere. Man ist sich der eigenen Fähigkeit, Talente, etc. gar nicht so recht bewusst.

Durch die Kontaktsperre wird man nun gewissermaßen auf sich selbst zurück geworfen. Ist nun alleine mit sich. Und das ist eine echte Chance! Dafür nämlich, sich selbst (wieder) deutlicher zu sehen. Zu erkennen, was man eigentlich für ein besonderer Mensch ist.

Welch einzigartigen Talente und Fähigkeiten man doch hat. Und dann kann man sich vielleicht auch annehmen und lieben. Ohne dass es jemanden von außen bräuchte… (das wäre dann sozusagen Bonus-Liebe).

5.) herausfinden, woran die Beziehung gescheitert ist. Stichwort gründliche Analyse. Die braucht es. Warum? Weil Du nur so bestimmte Verhaltensweisen und Mechanismen aufdecken kannst. Verhaltensweisen und Mechanismen, die Eure Beziehung zerstört haben. Diese Fehler kannst Du anschließend auflösen. Und daran arbeiten, sie zu beheben. Um es später besser zu machen…

Wie du die Beziehung zwischen dir und deinem oder deiner Ex am effizientesten retten kannst durch eine Kontaktsperre!

Am besten ist es nicht zu perfektionistisch ran zu gehen. Es wird unperfekt! Allerdings bringt die Kontaktsperre am meisten, wenn du sie auch knallhart durchziehst! Wie kannst du das erreichen?

Du setzt die Kontaktsperre am besten um, indem du…

1.) richtig mit Rückschlägen umgehst (d.h. aus dem Rückschlag lernen, ihn willkommen heißen!). Ja, es ist jetzt halt so gekommen. Das kann passieren! Und das tut es auch, selbst den Besten, Klügsten, Schönsten auf diesem Planeten. Mache Dir deshalb jedoch keine Vorwürfe. Sondern siehe diese Entwicklung eher als Chance: Für Dich etwas Wertvolles zu lernen. Und mitzunehmen. Und diese Erkenntnisse dann natürlich auch umzusetzen…

2.) Dir stichprobenartig die kleinen Erfolge immer wieder bewusst machst. Du schaffst gerade enorm viel! Vielleicht ist Dir das in der Hektik des Alltags, etc, gar nicht so richtig klar. Doch halte ruhig mal einen Moment inne. Atme tief, tief durch. Und schaue Dir an, was Du bereits geleistet hast. Wetten, dass das eine ganze Menge ist?

3.) dir den Sinn und die Ziele der Kontaktsperre immer wieder bewusst machst. Worum geht es Dir bei dieser Maßnahme? Warum hast Du Dich für sie entschieden? Führe Dir das vor Augen! Immer und immer wieder, wenn es notwendig ist..

4.) dir alles aufschreibst etc. In aller Ruhe. Ganz altmodisch, mit Stift und Papier und so. Das bringt am meisten, haben wir beobachtet! Halte hierbei wirklich all Deine Gedanken und Gefühle fest. Schreibe alles aus Dir heraus. Dann wird Dir so einiges wieder klarer werden…

5.) wirklich konsequent bist. Ja, wir kennen sie alle, diese großen, großen Momente der Versuchung. Wenn wir „nur mal ganz kurz“ bei Facebook nachschauen wollen, was der oder die Ex eigentlich so treibt. (na, haben wir Dich ertappt?!?). Doch: Das bringt nichts. Vielleicht nur für diesen einen kurzen Moment, in dem die Neugierde befriedigt ist. Doch hinterher fühlt man sich oftmals nur noch schlechter. Wie nach einer langen durchzechten Nacht, wenn man mit einem fetten Kater aufwacht…

6.) Dich ablenkst, wenn es nötig ist. Statt dem oder der Ex auf Facebook und Co hinterher zu spionieren, haben wir eine bessere Idee für Dich: Lenke Dich ab! Gehe raus, das ist zum Beispiel immer eine gute Idee. Mit Sport etwa. Mit einem langen Spaziergang. Oder höre laut Musik und tanze dazu. Spreche mit einer Freundin, dem Kumpel. Schaue einen Film. Spiele am Computer. Etc….

Wir haben Dir nun wertvolle Hinweise in Sachen Umsetzung gegeben. Doch wie lange sollte so eine Kontaktsperre eigentlich gehen? Auch hierzu haben wir so einige Ratschläge für Dich gesammelt!

Wie lange ist eine Kontaktsperre sinnvoll?

Das hängt von vielen Faktoren ab, vor allem von der Art der Kontaktsperre !

Wie lange ist die gelockerte Kontaktsperre sinnvoll?

Eine gelockerte Kontaktsperre dauert normalerweise einige Wochen. Genau können wir Dir das nicht sagen. Denn es hängt einfach von den jeweiligen Umständen, den vorliegenden Faktoren ab! Doch welche sind dies?

Das hängt von folgenden Faktoren ab…

1.) wie schlimm ist deine Bringschuld. Sprich: Wie sehr trägst Du Schuld daran, dass es zur Trennung kam? Je mehr dies der Fall ist, umso mehr solltest Du auch den Kontakt suchen! Allein schon um dieses Signal zu senden: „Ja, ich bin mir meiner Schuld bewusst. Und will meine Fehler bei / gegenüber Dir wieder gut machen!“ Denn es sollte nichts zwischen Euch stehen…

2.) Wie oft meldet er oder sie sich von alleine während der Kontaktsperre? Je weniger dies der Fall ist, umso weniger macht ein Fortführen der Kontaktsperre noch Sinn. Ist logisch, oder? Denn er oder sie zeigt somit mehr oder weniger deutlich sein/ ihr Desinteresse. Dass er oder sie keine Gefühle mehr für Dich hat. Das solltest Du dann auch akzeptieren…

wenn er oder sie sich hingegen recht häufig meldet (und ohne dass Du ihn oder sie ständig dazu auffordern musst): dann ist das schon mal ein ermutigendes Zeichen!

3.) wie lange wart Ihr beide zusammen? Bei einer ein Wochen Affäre ergibt eine dreimonatige Kontaktsperre natürlich wenig Sinn. Hierbei ist die Faustregel: Je länger Ihr beide zusammen wart, umso länger darf die Kontaktsperre auch ausfallen. (Allerdings nicht zu ewig. Maximal einen Monat bis sechs Wochen!). Denn irgendwann verliert sich ihr Effekt einfach.

4.) wie intensiv ist der Kontakt seitdem? Und wie herzlich bzw. wie sachlich? Schaue Dir den derzeitigen Kontakt seit der Trennung genau an. Und entscheide dann, wie gelockert die Kontaktsperre sein sollte.

Wie lange ist die absolute Kontaktsperre sinnvoll?

Eine absolute Kontaktsperre sollte i.d.R. nicht länger als 4-6 Wochen dauern!

Weshalb ist das so?

Weil…,

1.) Man sich sonst aus den Augen verlieren kann. Siehe oben. Der Effekt ist nun mal nur während der ersten vier bis sechs Wochen ab Umsetzung am größten. Nutze diesen Effekt! Doch dann tritt irgendwann die Gewöhnung ein. Bis der oder die Ex eigentlich gar nicht mehr so recht weiß, wie Du eigentlich aussahst… das sollte natürlich verhindert werden!

2.) Der oder die Andere sich sonst jemand Neuen sucht. Beziehungsweise diese/n auch findet. Denn mal ehrlich: Die Konkurrenz schläft nicht! Und Dein oder Deine Ex hat wahrscheinlich so einige Möglichkeiten, jemand Anderen kennen zu lernen…

Du hast jetzt erfahren, wie lange die Kontaktsperre gehen sollte. Doch stellt sich vielleicht die Frage: Bringt eine solche Maßnahme bei Männern und bei Frauen gleichermaßen etwas? Schauen wir uns auch das einmal genauer an!

Ist eine Kontaktsperre bei der Exfreundin und beim Exfreund gleichermaßen sinnvoll?

Nein es gibt keine Unterschiede zwischen Exfreund oder Exfreundin!

Warum gibt es keinen Unterschied?

Nun, aus einem einfachen Grund: Die Prinzipien hinter den Kontaktsperren basieren auf allgemeinem menschlichen Verhalten. Wir Menschen ticken nun mal ähnlich – zumindest was Gefühle und die Reaktion auf bestimmte Situation anbetrifft. Wir alle kennen sie zum Beispiel, die Angst vor der Einsamkeit. Tun deshalb so einiges, um ihr zu entgehen. Um eben NICHT einsam und allein zu sein. Und so weiter…

Und auch das Prinzip des: „was ich nicht haben kann, das ist umso wertvoller“ funktioniert bei jedem gleich. Und mit jedem meinen wir sowohl bei Männern als auch bei Frauen. Vielleicht nicht in exakt dem gleichen Ausmaß. Doch insgesamt auf jeden Fall!

Also: Wichtig sind weniger die Geschlechterunterschiede. Im Endeffekt spielt eher der jeweilige Charakter mit eine Rolle. Deshalb kann die Frage, ob eine Kontaktsperre bei Männern oder bei Frauen effektiver ist, mit einem klaren „Weder noch“ beantwortet werden!

Du hast nun allerhand Wertvolles zu diesem Thema erfahren. Kommen wir nun zum Schluss! Und ziehen ein Fazit…

Die Kontaktsperre – wie sinnvoll ist sie – Fazit!

Eine Kontaktsperre ergibt aus mehreren Gründen sehr viel Sinn. Zum einen gibt sie dem oder der Ex die Möglichkeit, Dich zu vermissen. Zu sehen, dass Du eben NICHT selbstverständlich bist. Dass er oder sie sich schon anstrengen muss, um Dich in seinem oder ihrem Leben zu halten.

Und: Du hast die Chance, Dein Bild neu zu erschaffen. Dich wieder mehr auf Dich selbst zu konzentrieren. Deinen persönlichen Bedürfnissen bewusst zu werden und ihnen nachzukommen. Das ist eine echte Chance! Und je besser Du diese Chance nutzt, umso optimaler für Dich. Für Deine Zufriedenheit.

Denn im besten Falle führst Du dann ein Leben, von dem Du schon lange geträumt hast. Setzt all das um, das Dir wirklich wichtig ist. Glaube uns: Das wirst Du auch ausstrahlen! Und Dein oder Deine Ex wird wieder neugierig auf Dich werden.

Falls Du ihn oder sie dann überhaupt noch willst. Denn auch das ist so ein guter Effekt der Kontaktsperre: Du kannst Deine eigenen Gefühle für ihn oder sie überprüfen. Für Dich feststellen: Ist es von Deiner Seite aus Liebe? Oder verblasst sein/ ihr Bild nach und nach?

Genau das macht eine Kontaktsperre so sinnvoll! Sofern sie richtig angewandt wird, natürlich…