≡ Menu

Plötzlicher Kontaktabbruch beim Mann

Plötzlicher Kontaktabbruch beim Mann

Von seiner Seite aus herrscht auf einmal Funkstille? Und Du hast überhaupt keine Ahnung, woran das liegt? Was für Gründe da dahinter stecken?


Ich kann mir gut vorstellen, wie Dir gerade zumute ist! Und wie sehr Dich das beschäftigt. Mir ging es einst nämlich genauso. Zwischen mir und meinem Ex war es aus. Und obwohl wir gesagt hatten, wir bleiben in Kontakt: Von seiner Seite aus kam einfach überhaupt nichts mehr.

Dabei wollte ich wirklich mit ihm in Kontakt bleiben. Doch auf meine Versuche, auf meine Nachrichten reagierte er einfach nicht.

Was tun? Ich hatte keinerlei Ahnung. Doch wusste ich: Ich muss wirklich eine gute Strategie für mich finden. Um aus dieser Situation wieder heraus zu kommen.

Genau das habe ich auch getan. Und noch mehr: Mehrere Bekannte und Freunde probierten sie aus. Auch bei ihnen schlug meine Anleitung an. Deshalb habe ich mich entschieden, sie öffentlich zu machen. In der Hoffnung, so vielen Betroffenen wie möglich helfen zu können! Vielleicht auch Dir!??

ich hoffe dies sehr! Hier ist aber erst einmal das Inhaltsverzeichnis. Damit Du in etwa weißt, was Dich erwartet:

1) Plötzlicher Kontaktabbruch beim Mann – meine Anleitung für Dich

2) Plötzlicher Kontaktabbruch beim Mann – das sind die häufigsten Gründe

3) mein Fazit zum Thema

Plötzlicher Kontaktabbruch beim Mann – Anleitung für diese Situation

… und auf einmal hörst Du nichts mehr von ihm. Du hast keine Ahnung, was los ist. Was hinter seinem plötzlichen Schweigen steckt. Schließlich gab es keinen Streit oder keine sonstige Eskalation zwischen Euch. Nein, gar nichts in dieser Hinsicht!

Warum ist er auf einmal so still? Dies fragst Du Dich die ganze Zeit. Die Gedanken, sie drehen sich im Kreis. Du kommst dabei nicht wirklich weiter. Verzweiflung, Sehnsucht – auch das sind Gefühle, mit denen Du nun konfrontiert wirst.

Nein, es ist wirklich keine einfache Situation. Das weiß ich aus eigener Erfahrung nur allzu gut! Doch was tun? Hier ist meine Schritt für Schritt Anleitung für Dich. Damit Du endlich aus diesem Tal heraus kommst…

Plötzlicher Kontaktabbruch beim Mann, Schritt für Schritt Anleitung. Schritt 1: Renne ihm auf keinen Fall hinterher!

Keine Nachricht. Kein Anruf. Keine Message per What’s App von seiner Seite aus. Seit Tagen, vielleicht seit Wochen geht das schon so. und Du bist stark in Versuchung, ihm eine Nachricht zu schicken. Und noch eine. Doch genau das solltest Du jetzt AUF KEINEN FALL tun!

Denn mal ehrlich: Keine Antwort – das ist doch irgendwie auch eine Antwort. Und hinter seinem Schweigen steckt in der Vielzahl der Fälle folgender Grund: Er will einfach nicht (mehr). Er legt keinen Wert darauf, noch mit Dir in Kontakt zu bleiben. Aus welchen Beweggründen heraus auch immer.

Klar, das ist jetzt ziemlich starker Tobak. Und mit Sicherheit nicht das, was Du hören wolltest. Doch will ich an dieser Stelle wirklich ehrlich mit Dir sein. Alles andere führt einfach zu nichts. Das habe ich selbst aus eigener Erfahrung heraus gelernt.

Sei Dir also bewusst, dass er keinen Kontakt mehr zu Dir haben will. Dass er dieses Kapitel mit Dir abschließen möchte. Dass er neu durchstarten will. Und Du bist für ihn einfach ein Teil der Vergangenheit.

Renne ihm also nicht hinterher.

Schreibe ihm keine Nachrichten.

Rufe ihn nicht an.

Treffe ihn auch nicht „zufällig“ irgendwo, an einem Ort, von dem Du weißt: Dort hält er sich gerne auf.

Das würde Dir jetzt überhaupt nicht weiterhelfen!

Und schaue bitte auch nicht nach, was bei ihm auf Facebook und in den anderen sozialen Netzwerken, in denen er aktiv ist, so los ist.

Denn eines habe ich im Laufe der Zeit gelernt: Ein Mann, der etwas von einer Frau will, der sich wirklich für sie interessiert: Der wird sich auch um sie bemühen. Der wird (fast) alles tun, um mit ihr in Kontakt zu bleiben. Und umgekehrt bedeutet das: genau, Du hast es schon erraten. So einfach ist das manchmal im Leben!! (und so schwer anzunehmen und zu akzeptieren, ich weiß…)

Plötzlicher Kontaktabbruch beim Mann, Schritt für Schritt Anleitung. Schritt 2. Höre auf den Grund zu suchen!

Du bist ständig am Grübeln. Warum verhält er sich auf einmal so? Was sind die Gründe, die hinter seinem Verhalten stecken? Warum meldet er sich einfach nicht mehr bei Dir? Was bzw. hast Du überhaupt etwas getan?

Doch Deine Gedanken, sie drehen sich eigentlich nur noch im Kreis. Du kommst nicht weiter. Bist nur noch am Grübeln. Weißt weder aus noch ein. Und findest zu keiner Antwort, egal, wie lange und wie intensiv Du über alles nachdenkst.

Was tun?

ER ALLEINE wird den Grund für sein Verhalten kennen. Denn es ist nun mal so: Wir können andere Menschen und deren Beweggründe nur bedingt, nur bis zu einem gewissen Maße verstehen. Wir können nicht in sie hinein schauen. Klar, manchmal erkennen wir schon etwas in dieser Hinsicht. Aber eben nicht immer und nicht vollständig.

Das bedeutet:

Du kennst nicht seine Gründe, warum er sich auf einmal (?) so verhält. Warum er sich dafür entschieden hat, den Kontakt zu Dir abzubrechen. (Umgekehrt wird auch er so manche Handlung nicht von Dir verstehen können.) Du weißt es einfach nicht, warum er sich nun so verhält.

Wie sollst Du dies auch wissen? Wissen können? Dies ist eine nahezu unmögliche Aufgabe! Und Du kannst nur Mutmaßungen anstellen, versuchen, es zu erraten. Doch ob Deine Antwort wirklich die richtige ist? Du wirst niemals eine Gewissheit von 100 % haben können…

Du siehst Dich also vor ein Rätsel gestellt, das sich einfach nicht auflösen lässt. Zumindest nicht vollständig.

Oder, anders gesagt: Es ist wie ein Puzzle, bei dem einige Teile fehlen. Ja, das Gesamtbild lässt sich schon erkennen. Aber es fehlen immer noch einige Stücke. Und so bleibt das Bild nur eine Ahnung, ein mehr oder weniger aufgelöstes Rätsel.

Und die Konsequenz davon? Bitte investiere so wenig Energie wie möglich darin, dieser Frage nachzugehen! Am besten gar keine mehr. Je weniger Du in dieser Hinsicht tust, je weniger Du grübelst, umso besser wird es für Dich sein. Glaube mir, ich weiß sehr gut, wovon ich da spreche!! Denn es bringt Dich einfach nicht weiter.

Klar, Du könntest jetzt trotzdem Stunden damit verbringen, darüber nachzudenken. Doch Du wirst nicht weiterkommen. Denn von seiner Seite aus kommen nun mal überhaupt keine Signale (mehr). Im Endeffekt ist es also nur Zeitverschwendung. Und mal ehrlich: Diese Zeit hättest Du sehr viel besser nutzen können….

Und was tun, wenn Du doch wieder darüber nachdenkst?

Dann setze Dir bewusst ein „Stopp“! Halte inne mit den Gedanken. Denke an etwas anderes oder lenke Dich ab. Gehe raus, treffe Dich mit Freunden. Rufe jemanden an oder chatte. Tue das, was Dich jetzt auf andere Gedanken bringt…

Plötzlicher Kontaktabbruch beim Mann, Schritt für Schritt Anleitung. Schritt 3: Entferne alle Erinnerungsstücke

Du bist noch immer von so vielen Dingen und Gegenständen umgeben, die Dich an IHN erinnern. Schaue Dich einmal bewusst um: Da geht es schon mit dem Foto von Euch beiden los, das immer noch auf dem Nachttisch steht. Er hat immer noch einige CDs im Regal stehen. Und oh, da ist auch der Film, den er immer so gerne mochte.

Und so geht es weiter. Es sind immer noch so viele Stücke in Sachen Erinnerungen vorhanden. Doch was bewirkt das?

Du wirst umso schwerer loslassen können.

Kein Wunder, wenn Du immer noch von so vielen Gegenständen aus der Vergangenheit umgeben bist!

Doch ist es dann umso schwerer, die Situation zu akzeptieren.

Und wirklich weiter zu kommen.

Was also tun?

Du ahnst es vermutlich schon: All das, was Dich an ihn erinnert, sollte raus. Und zwar konsequent und radikal! Gehe Schritt für Schritt durch die Wohnung. Nehme Dir am besten Raum für Raum, Zimmer für Zimmer vor. Das musst Du nicht alles an einem Tag schaffen. Es reicht schon, wenn Du Dir jeden Tag einen anderen Raum vornimmst.

Und dann packe all das in eine Kiste, was Dich spontan an ihn erinnert. Und zwar zum Beispiel:

Fotos von Euch beiden / von ihm

CDs, Videos, ….

Kleidung, bei denen gewisse Erinnerungen in Dir hoch kommen

alle weiteren Gegenstände, die Du spontan mit ihm verbindest.

Auch eMails, seine Kontaktdaten und SMS solltest Du löschen. Und auf diese Weise aus Deinem leben entfernen.

Packe sämtliche Gegenstände in eine Kiste. Und bringe diese aus der Wohnung. Viele wollen sie erst einmal in den Keller oder auf den Dachboden bringen. Um dann zu entscheiden, was sie mit dieser Kiste machen wollen.

Andere wiederum werfen gleich alles auf den Müll. Nach der Devise: „bloß weg damit“! Schaue einfach, was für Dich in dieser Hinsicht am besten ist. Es gibt da kein richtig oder falsch… folge einfach Deiner Intuition und Deinem Bauchgefühl!

Warum ist es so wichtig, alle Erinnerungsstücke zu entfernen?
Die Gründe habe ich Dir hier noch einmal aufgeschrieben:

a.) Weil du ihn so schneller vergessen kannst. Kein Wunder – denn nichts mehr in der Wohnung erinnert Dich an ihn. Auf diese Weise fällt der Neustart sehr viel leichter…
b.) Erinnerungen lösen Gefühle aus, die es dir umso schwerer machen. Stelle Dir vor, Du schaust auf dieses eine Foto. Von damals, als Ihr beide so glücklich miteinander wart. Und sofort kommen die Emotionen. Wie etwa Trauer, Verzweiflung. Die Sehnsucht nach ihm, nach seinen Armen, und so weiter. Und alles geht wieder von vorne los…. Du machst es Dir so nur unnötig schwer!!
c.) Weil du dich voll und ganz auf dich konzentrieren kannst. Und das ist genau das, was Du jetzt brauchst. Du musst Dich auf diesen neuen Lebensabschnitt konzentrieren. Darauf, wieder auf die Beine zu komme. Das ist jetzt das Wichtigste. Erinnerungen können da nur hinderlich sein… denn die Zeichen sollten wirklich auf Neustart stehen. Und nicht in die Vergangenheit weisen…
d.) Weil Du so schneller in die Analyse gehen kannst. Und darüber nachdenken kannst, warum es mit Euch beiden eigentlich so weit gekommen ist. Warum es diese oder jene Probleme zwischen Euch gab. Auch das ist sehr, sehr wichtig. Warum? Weil Du nur so wichtige Erkenntnisse erlangen wirst. Weil Du nur so für die Zukunft, für die nächste(n) Beziehung(en) etwas lernen kannst. Und das willst Du doch hoffentlich, oder?!?

Plötzlicher Kontaktabbruch beim Mann, Schritt für Schritt Anleitung. Schritt 4: Lenke Dich ab!

Ich habe Dir weiter oben ja hoffentlich anschaulich erklären können, warum Grübeln und darüber nachdenken Dir jetzt absolut nicht weiterhilft. Doch was ist eine gute Alternative?

Ablenkung, ganz einfach! Bleibe also nicht in Deinem stillen Kämmerlein bzw. auf dem so bequemen Sofa sitzen. Damit tust Du Dir wirklich keinen Gefallen. Nein: Gehe raus. An die frische Luft. Mische Dich unter die Leute. Allein das bewirkt meist schon so einiges…

Hier ein paar Vorschläge, wie Du Dich ablenken kannst:

Treffe Dich mit Freunden.

Oder mit Deiner besten Freundin.

Oder mit jemandem aus der Familie.

Mache einen Ausflug.

Gehe in den Zoo/ zum Klettern/ zum Schwimmen – was auch immer Dir Spaß macht.

Gehe ein Eis essen.

Führe Dich selbst zum Essen aus.

Gehe shoppen.

Oder zum Friseur.

Mache einen Spaziergang.

Treffe Dich mit anderen Männern.

Und flirte ruhig ein wenig mit ihnen.

Es ist nämlich wirklich wichtig, jetzt NICHT zu Hause zu versacken. Früher oder später werden die „trüben“ Gedanken kommen. Und das zieht Dich unweigerlich nach unten.

Schütze Dich davor. Indem Du raus gehst und am Leben teilnimmst. Tue es für Dich selbst. ER hat ja auch keine Probleme damit, das mit Dir hinter sich zu lassen! Warum also solltest Du ihm hinterher trauern? Wenn er es nicht tut?

Denn: Er zeigt mit seinem Verhalten immer mehr, dass er einfach nicht der Richtige ist für Dich. Dass er Dich nicht genug wertschätzt. Deine Besonderheit, Deine Einzigartigkeit nicht erkennt. Mal ehrlich: Hat so jemand Dich verdient? Ich würde mal behaupten: nein!!!

Plötzlicher Kontaktabbruch beim Mann, Schritt für Schritt Anleitung. Schritt 5: Rede mit vielen darüber

Auch das habe ich im Laufe der Zeit gelernt: Wie wertvoll es ist, wenn man sich anderen anvertrauen kann. Wie sehr es einen bestärkt. Und einem dabei hilft, wieder Mut zu fassen. Klarer zu sehen.

Warum das so ist?

Nun, es hat mehrere Gründe, warum ich Dir diesen Schritt (ebenfalls) ans Herz legen möchte. Zum einen ist es sehr Kraft gebend und einfach schön, zu sehen: Wer da gerade alles an der Seite ist. Wer helfen will, in dieser so schwierigen, so herausfordernden Situation. Wer die wahren Freunde, die wirklichen Herzensmenschen sind.

Diese Unterstützung zu erfahren, das ist also sehr wertvoll. Das gilt auch für die Liebe, die man jetzt erfährt. Ja, man wurde auf eine gewisse Weise verlassen. Doch gibt es immer noch so viele Personen um einen herum, die einem signalisieren: Du bist toll, so wie Du bist. Und wir schätzen Dich mit all Deinen Ecken und Kanten. Du bist genau richtig so!!

Auch das ist ein Feedback, das jetzt genau richtig kommt. Und das man eigentlich gar nicht oft genug hören kann…

Was also tun?

Spreche Dich aus. Wann immer Du es brauchst.

Rufe jemanden an.

Treffe Dich mit Deiner besten Freundin/ dem besten Freund.

Oder einem anderen Menschen, der Dir einfach nur gut tut. Bei dem Du Dich rundum wohlfühlst.

Sei offen und ehrlich.

Spreche Dir alles von Deiner Seele.

Du wirst sehen, wie erleichternd, wie Kraft gebend das ist!!

Viele scheuen sich allerdings ein wenig, sich jemandem anzuvertrauen. Dann kann es eine Lösung sein, alles aufzuschreiben. (natürlich kann man auch beides tun). Oder – dem Internet sei Dank – eine dritte Möglichkeit umsetzen: Sich in einem Forum mit anderen Betroffenen austauschen. Online geht das bekanntlich anonym. Und vielen fällt es einfach leichter, zu sagen was Sache ist, wenn sie wissen: Der oder diejenige(n) hat/ haben das Gleiche exakt so erlebt. Bzw. erleben das gerade.

Für welche der Möglichkeiten Du Dich entscheidest: Mache es! Spreche Dich aus – und lasse den Kummer auf diese Weise los! Du wirst sehen, wie viel besser es Dir danach gehen wird…

Plötzlicher Kontaktabbruch beim Mann, Schritt für Schritt Anleitung. Schritt 6: Sport und gute und gesunde Ernährung

Auch diese beiden Punkte will ich an dieser Stelle nicht unerwähnt lassen. Und sie Dir mit auf den Weg geben. Denn sie sind wirklich wichtig.

Warum? Diese Frage stellst Du Dir vielleicht. Nun: Es ist bekanntlich eine Situation, die alles andere als einfach ist. Das nimmt auch Deinen Körper mit. Denn der leidet ebenfalls. Dem fällt es ebenfalls nicht leicht, das alles so weg zu stecken.

Denn Liebeskummer, Stress, das bedeutet für ihn: Energie wird ihm genommen. Denn diese beiden kleinen „Freunde“ sind wahre Energieräuber.

Und stelle Dir jetzt vor, Du ernährst Dich nur noch Junk Food, von Süßem, von zu viel Kaffee und Alkohol. Vielleicht auch Zigaretten. (Die härteren Sachen lassen wir jetzt mal außen vor.) Du kannst Dir vorstellen, wie sehr sich Dein Körper darüber freuen wird… und vielleicht nimmst Du auch das ein oder andere Kilo zu. Weil Du Dich sehr viel weniger bewegst. Du fühlst Dich unwohler in Deinem Körper. Und das zieht dich noch einmal mehr runter…

Das muss nicht sein. Deshalb hier mein Rat: Versuche, Sport zu machen! Und Dich möglichst gesund und ausgewogen zu ernähren…

Warum Sport?

Sport hat diese wunderbare Eigenschaft: Du fühlst Dich danach einfach besser! Daran „schuld“ sind die sogenannten Glückshormone. Wie etwa Serotonin oder Dopamin. Die werden nämlich dann ausgeschüttet, wenn wir in Bewegung sind. Und der Blues, all diese trüben Gedanken: Sie nehmen ganz schnell Reißaus.

Dir geht es also emotional besser. Du bist stabiler, fühlst Dich nicht mehr so klein und schwach. Ja, ich weiß: Besonders am Anfang ist es schon eine Herausforderung, den inneren Schweinehund zu überwinden. Und vor die Tür zu gehen. Doch sei da wirklich streng mit Dir. Entwickle eine (sportliche) Routine. Und Dir wird es dann immer leichter fallen. Versprochen!!

Warum eine gesunde Ernährung?

Ich habe es weiter oben ja schon angesprochen: Durch den Liebeskummer verlieren wir sehr, sehr viel Energie. Das gilt auch für Kummer aller anderen Art! Und den Stress. Dein Körper ist also sehr stark gefordert.

Und umso anfälliger für Bakterien, Viren, Erreger und Co. Kein Wunder also, dass viele in einer anstrengenden Phase krank werden. Was dagegen hilft? Vitamine, Mineral- und Nährstoffe natürlich! Und zwar in Form einer möglichst gesunden und ausgewogenen Ernährung…

Denn diese wird Dir Kraft geben. Und Stärke. Du wirst Dich auf diese Weise ebenfalls zuversichtlicher fühlen. Und voller Power durchstarten können.

Achte also darauf, dass Folgendes auf Deinem Speiseplan steht:

frisches Obst und Gemüse

Milchprodukte

Fisch, sofern Du den magst

gutes Fleisch

Nüsse und Kerne

hochwertige Öle

Vollkornprodukte

Hülsenfrüchte

ungesüßte Getränke

(mehr zu diesem Thema kannst Du online finden. Ich will das an dieser Stelle nicht allzu viel vertiefen – das wäre dann doch des Guten etwas zu viel…)

Versuche wirklich, all das umzusetzen. Schritt für Schritt. Auch, wenn es Dir vielleicht nicht immer leicht fällt. Doch setze bitte ganz bewusst die Scheuklappen auf. Gehe stur und konsequent voran, immer weiter und weiter. Tue es für Dich. Dir wird es dann um einiges besser gehen!!!

Meine Schritt für Schritt Anleitung habe ich Dir nun vorgestellt. Doch was sind eigentlich ganz typische Gründe, warum sich ein Mann nicht mehr bei einer Frau meldet? Das schauen wir uns in dem nächsten Kapitel einmal genauer an!!!

Plötzlicher Kontaktabbruch beim Mann – typische Gründe

Unter uns: Eigentlich sind Männer gar nicht sooo schwer zu verstehen. Auch, wenn sie sich auf einmal nicht mehr melden. Denn manchmal stecken da ganz bestimmte Gründe dahinter. Die immer und immer wieder auftauchen. Welche das sind? Das zeige ich Dir hier:

Plötzlicher Kontaktabbruch beim Mann, Grund 1: Er hat eine Neue und will es nicht zeigen

Vielleicht, weil er Dich nicht verletzen will. Weil er instinktiv spürt: Dir würde das sehr, sehr weh tun. Deshalb zieht er sich vollkommen aus Deinem Leben zurück. Weil er denkt, dass das einfach das Beste für alle ist.

Und natürlich gilt auch Folgendes: Er will sich jetzt voll und ganz auf seine Neue konzentrieren. Auf die Beziehung mit ihr. Kennt man ja, wenn man verliebt ist: Dann will man wirklich nur noch mit diesem Anderen/ dieser Anderen zusammen sein. Am besten rund um die Uhr! Alles andere stört da eher.

Ganz zu schweigen davon, dass die Neue wahrscheinlich nicht begeistert sein wird, wenn Du als Ex immer noch eine Rolle in seinem Leben spielst…. Auch deshalb wird er sich daher nicht mehr bei Dir melden!!!

Plötzlicher Kontaktabbruch beim Mann, Grund 2: Er liebt nicht mehr und drückt sich vor der Verantwortung, es zu zeigen

Weil er – unter uns gesagt – irgendwie feige ist. Weil er bequem ist. Weil er nicht weiß, wie er mit dieser Situation umgehen soll. Vielleicht, weil er Angst vor einer (emotionalen) Eskalation hat. Kommt alles vor – und nicht nur einmal, leider… Deshalb macht er sich lieber still und heimlich aus dem Staub. Und Du weißt nicht, was los ist, wie Dir geschieht…

Plötzlicher Kontaktabbruch beim Mann, Grund 3: Er will dich nicht verletzen und nimmt den bequemsten Weg

Klar, ist schon irgendwie nett von ihm, dass er daran denkt, wie es Dir geht. Und dass er Dich nicht (noch mehr) verletzen will. Dass er es Dir auf eine gewisse Weise so leicht wie möglich machen möchte.

Aber mal ehrlich: Das ist auch irgendwie sehr bequem, sich einfach davon zu schleichen, oder? Tja, einen weiteren Kommentar erspare ich mir an dieser Stelle lieber.

Plötzlicher Kontaktabbruch beim Mann, Grund 4: Du hast ihn massiv verletzt und er braucht jetzt einfach Abstand

Aus welchen Gründen auch immer: Du, Dein Verhalten, das hat ihn tief verletzt. Vielleicht, weil Du ihn betrogen und/ oder belogen hast. Oder Du hast ihm nicht mehr genügend Aufmerksamkeit geschenkt – zumindest aus seiner Sicht.

Er merkt: Ihm geht es nicht gut. Er ist aus dem Gleichgewicht geraten. Und er muss sich jetzt wirklich um sich selbst kümmern. Würde er mit Dir zu tun haben: Dann würde es für ihn umso schwerer werden (siehe oben). Und deshalb zieht er sich zurück – aus Selbstschutz.

Plötzlicher Kontaktabbruch beim Mann, Grund 5: Es ist etwas passiert – ein Unfall

Mal ehrlich: Wäre ja fast – nun, nicht schön, aber irgendwie beruhigend, wenn es so wäre. Denn dies würde bedeuten: Er hat immer noch Gefühle für Dich.

Aber: Dieser Fall ist zwar möglich, theoretisch. Doch eher wenig wahrscheinlich. Trotzdem kann es natürlich sein. Aber wie gesagt: Das kommt eher selten vor.

Plötzlicher Kontaktabbruch beim Mann, Grund 6: Er hat Beziehungsangst und es wurde ihm einfach zu viel

Immer, wenn es emotional „ernst“ wird, dann nimmt er Reißaus. Weil in ihm diese sehr tief sitzende Angst ist, sich wirklich emotional auf jemanden einzulassen. Weil er Angst hat, verletzt zu werden. Und so weiter.

Deshalb haut er ab, sobald er Gefühle entwickelt. Oder noch bevor es überhaupt dazu kommen kann. Das ist fast schon ein Muster bei ihm… und so auch dieses Mal. Es hat also nichts mit Dir persönlich zu tun!!

Ich habe Dir nun die wichtigsten Gründe in diesem Zusammenhang vorgestellt. Du weißt nun alles Wesentliche zum Thema. Deshalb ist es nun Zeit für mich, zum Schluss zu kommen:

Plötzlicher Kontaktabbruch beim Mann – mein Fazit

Klar, es ist wirklich keine einfache Situation für Dich. Weil Du es einfach nicht verstehen kannst… nicht weißt, warum es so gekommen ist, was Du hättest besser machen können….

Stopp. Halte ein mit diesen Gedanken – sie werden Dich nicht weiterbringen. Nein, Dir kann jetzt eigentlich nur eines helfen: Dich auf Dich selbst zu konzentrieren. Sorge Dich um Dich selbst, kümmere Dich um Dich und Deine Bedürfnisse. Sei gut zu Dir und das ganz bewusst. Und sei bereit, ihn los zu lassen. Denn im Laufe der Zeit wirst Du eines immer deutlicher erkennen: Wenn er nicht erkennt, wie wertvoll und einzigartig Du bist: Dann hat er Dich wohl auch nicht verdient. So einfach ist das!!!