≡ Menu

Kontaktsperre und ihre Wirkung!

Du willst mehr über die Kontaktsperre wissen? Und zwar, welche Auswirkungen sie eigentlich beim Mann hat? Wie reagiert er darauf? Was hält er davon?

Und: Wird es ihn zu Dir zurück bringen? Denn vielleicht hast Du Dich vor allem aus seinem Grund für die Kontaktsperre entschieden: Damit ER zu Dir zurück kommt. Damit aus Euch beiden noch einmal ein Paar wird. Doch wird es klappen?

Schauen wir uns all dies einmal genauer an – in dem folgenden Beitrag! Denn hier behandle ich all jene Fragen, die Du Dir gerade stellst.

Hier ist das Inhaltsverzeichnis:

1) wie Männer generell auf die Kontaktsperre reagieren

2) Warum Du jetzt unbedingt konsequent bleiben solltest

3) Warum eine Kontaktsperre bei Männern besonders gut wirkt

4) und mein Fazit zu diesem Thema!


Wie reagieren Männer in der Regel auf eine Kontaktsperre?

Ja, ich weiß schon: Man kann nicht alle Männer über einen Kamm scheren. Und jeder tickt nun mal ein wenig anders.

Doch habe ich im Laufe meiner Beobachtungen gelernt: Die meisten Männer reagieren auf die gleiche bzw. auf eine sehr ähnliche Art auf die Kontaktsperre. Welche genau das ist? Schauen wir uns das mal an!

Phase 1 keine Reaktion/Stolz!

In der ersten Phase reagieren Männer meistens…

gar nicht. Und zwar um einiges länger als Frauen. Du erhältst also keine Reaktion von ihm. Und fragst Dich natürlich: Wieso. Fällt ihm dazu einfach nichts ein? Ist er so verblüfft, dass er sich von diesem Schock gar nicht erholen kann? Eher nicht…

Männer haben in der Regel…

mehr Stolz als Frauen. Denn sie haben dieses bestimmte Bild von sich. Ein Bild, das meist einen coolen und sehr lässigen Typen zeigt. Der erfolgreich ist und zwar in jeglichen Bereichen. Im Beruf natürlich. Und auch in der Liebe. Und jetzt rate mal, was da gar nicht in dieses Bild mit hinein passt? Genau: Dass er nun zu etwas gezwungen wird. Dass ihm ein Stück weit die Kontrolle über die Situation entzogen wird. Eben, indem ihm gesagt wird: „Ich möchte eine Kontaktsperre.“ Das trifft ihn sehr! Vor allem in seinem Stolz. Und er ist ein wenig gekränkt. Und auch beleidigt. Auch, wenn das jetzt nicht sehr souverän oder erwachsen ist…

Sie denken in erster Linie…

„ich brauche sie nicht.“ aber das reden sie sich eher nur ein. Sie WOLLEN jetzt einfach nicht – eben aus diesem gekränkten Stolz heraus.

„Ich habe noch ganz viele andere Frauen, an die ich mich jetzt wenden kann./ Die mich toll finden.“ Die überhaupt viel interessanter, attraktiver und so weiter sind. Auch das reden sie sich jetzt ein. Aus verletzter Eitelkeit. Und: Weil sie das mit Dir nicht zu nahe an sich heran kommen lassen wollen. Weil sie Dich vielleicht auch ein wenig bestrafen wollen.

„ich will sie gar nicht. Und überhaupt: Eigentlich habe ich ja mit IHR Schluss gemacht.“ Auch, wenn das so vielleicht gar nicht stimmt. Doch Fakt ist: Auch hier spielt der gekränkte Stolz eine ganz gewaltige Rolle. Und sie tun alles, um diese Empfindung weit, weit weg zu schieben..

Oftmals überschätzen sie auch…

sich selbst und die Situation. Wie sehr sie noch an der Ex hängen. Wie sehr sie die Trennung mitgenommen hat. Wie sehr sie noch immer leiden. Nein, das sind wahrlich keine schönen und auch keine sehr angenehmen Erkenntnisse. Deshalb werden diese nun ganz, ganz weit weg geschoben..

Sie neigen eher dazu…

sich selbst einzureden, dass sie über der Situation stehen. Dass sie längst über alles hinweg sind – die Ex natürlich inklusive. Soll bloß keiner auf den Gedanken kommen, sie könnten ihr noch hinterher trauern!!

Das…

liegt eher in der männlichen Natur. Nach vorne schauen. Bewusst die Dinge beiseite zu schieben. Den Schmerz, den Kummer, all die negativen Emotionen, die in diesem Zusammenhang jetzt auftauchen: Sie sollen weit, weit weg geschoben werden. Sie verdrängen. Sie stürzen sich ins Leben. Eine andere Strategie ist für sie meist nicht erkennbar (zumindest keine, die für sie infrage kommt.)

ist verursacht durch häufig geringere Weitsicht beim Thema Emotionen. Sie können weniger gut mit den (negativen) Gefühlen umgehen. Trauer, Wut, Schmerz, Verzweiflung wirklich an sich heran lassen. Das haben viele einfach nicht gelernt – auch, weil es in weiten Teilen immer noch dem gesellschaftlichen Bild von einem „echten Mann“ (was auch immer das ist) widerspricht. Leider…

Oft denken Männer in dieser Phase…

„Ich suche mir einfach schnell eine Neue“. Denn hey. Da draußen laufen so viele tolle Frauen rum! Also nichts wie raus… Möglichkeiten gibt es zuhauf!!

„Ich werde schnell über sie hinweg sein.“ Denn soo toll war sie ja gar nicht. Deshalb sollte er das rasch hinter sich lassen können. Oder? ODER??

„Das mit uns hat sowieso nicht gepasst.“ Und der Sex. Und die Gespräche. Ach, überhaupt die Beziehung. Eigentlich war sie wirklich nichts Besonderes. Redet er sich jetzt ein. Vielleicht glaubt er es sogar…

Phase 2 wieder steigendes Interesse

Wenn du in der Kontaktsperre konsequent bleibst…

steigt das Interesse langsam wieder. Denn Du weckst diesen Jagdinstinkt in ihm. Den nun mal jeder (Mann) in sich trägt. Es ist nämlich so: Du ziehst Dich zurück. Bist zumindest für eine gewisse Zeit nicht für ihn erreichbar. Und was passiert? Auf diese Weise wirst Du umso wertvoller, umso interessanter für ihn! Auch, wenn er sich dagegen zunächst ein wenig sträubt… doch es zieht ihn zu Dir hin. Ob er es will oder nicht. Und auf einmal ertappt er sich dabei, wie er Dir eine Nachricht schickt. Oder Dich anruft. Kontaktsperre hin oder her…

Erste Versuche, Kontakt aufzubauen…

werden von dir nicht beantwortet. Du reagierst einfach nicht. Weder auf seine Nachrichten. Noch auf seine Anrufe. Denn die Bedingungen sind schließlich klar…

Das wird relativ schnell…

Zweifel und Sehnsucht auslösen. Denn Du bist nun umso unerreichbarer. Und das löst in ihm einiges aus. Er kann gar nicht mehr aufhören, an Dich zu denken! Es zieht ihn noch mehr zu Dir. Seine Neugierde erwacht. Und das Interesse an Dir wächst und wächst und wächst…

Die Überzeugungen aus Phase 1…

werden durch neue Gefühle übertönt. Bei der Trennung hatte er noch kein sonderlich gutes Bild von Dir. Eher ein negatives – sonst wäre es ja nicht zum Aus gekommen. Doch dies ändert sich jetzt. Das, was er über Dich denkt, das, was er Dir gegenüber fühlt: Es wird positiver und positiver. Er beginnt sich nach Dir zu sehnen. Und so weiter…

Jetzt wird er…

sich fragen, was du wohl treibst. Und das lässt ihn gar nicht mehr los. Vielleicht ist auch eine gewisse Angst dabei. Dass Du so viel Spaß hast, dass Du gar keinen Gedanken mehr an ihn verschwendest. Und natürlich: Dass Du jemanden kennenlernen könntest…

merken, dass du nicht ständig abrufbar/zu haben bist. Dass Du eben NICHT selbstverständlich bist in seinem Leben. Dass Du nicht alles mit Dir machen lässt. Sondern: Du machst Dein Ding. Du hast Dein Leben. Du bist etwas Besonderes. Und das steigert Deinen Wert.

über dich/euch reflektieren. Was zwischen Euch eigentlich schief gelaufen ist. Was die konkreten Probleme waren. Warum es so weit kommen musste. Denn eigentlich war es doch gar nicht so schlecht, oder? Ach, sogar sehr schön. Warum habt Ihr Euch noch einmal getrennt?

Sich fragen, ob auch Du an ihn denkst. So wie er an Dich. Das hofft er natürlich. Wäre ja sehr schlimm, wenn nicht!!

Phase 3 Sie werden wieder verrückt nach dir!

Eine Kontaktsperre ist nur auf etwa…

4 bis 6 Wochen beschränkt. Länger sollte sie nicht gehen. Sonst nutzt sie sich sozusagen ab! Und die Gefahr besteht, dass er sich an Deine Abwesenheit in seinem Leben gewöhnt. Sie vielleicht gar nicht mehr wahrnimmt. Kürzer sollte sie aber auch nicht sein. Sonst wirkt sie nicht!! deshalb: Setze wirklich diesen Zeitraum an.

Das unterscheidet sie…

vom Ghosting. Vom sang- und klanglosen Verschwinden also, ohne ein Wort der Erklärung. Ohne auf Nachrichten oder Anrufe zu reagieren. Nein: Bei der Kontaktsperre sind die Fronten klar. Du hast Dich ihm gegenüber erklärt. Vielleicht gesagt, warum Du diesen Schritt getan hast. Und die Bedingungen liegen klar auf dem Tisch…

Ansonsten kannst du Jemanden…

wahnsinnig machen. Denn er weiß einfach nicht, was los ist. Macht sich vielleicht die größten Sorgen – denkt, Du hättest einen Unfall gehabt und liegst nun im Krankenhaus. Vielleicht sogar im Koma? Oder bist Du tot? Und so weiter…

Es wird, je länger die Kontaktsperre anhält,…

die Sehnsucht nach dir immer weiter gesteigert. Denn allmählich spürt er die Leere, die Du hinterlassen hast. Und zwar so richtig! Und das erweckt die Sehnsucht nach Dir. Nach dem, was Ihr beide hattet. Nach Eurer Beziehung (besonders diese Momente voller Innigkeit und Zärtlichkeit).

Denn…

er kriegt nicht, was er will. Zumindest kann er es jetzt nicht haben. Nicht sofort! Und, ich sprach es weiter oben ja bereits an: Das steigert nur Deinen persönlichen Wert. Das macht Dich für ihn umso reizvoller. Wir Menschen ticken nun mal so…

du bist plötzlich unerreichbar. Und das stachelt erst recht seine Neugierde an. Fast wird es zur Obsession! Diese Fragen „Was sie wohl gerade macht? Mit wem sie zusammen ist? Vermisst sie mich – zumindest ein kleines bisschen?“ Er kommt gar nicht mehr davon los!

er glaubt, du willst ihn nicht mehr. Sonst würdest Du ja um ihn kämpfen, oder? Er ist sich auf einmal völlig unsicher. Weiß nicht, was er jetzt tun soll. Und er spürt, was das für ihn bedeuten würde. Er spürt, wie sehr es ihm weh tut. Allein schon dieser Gedanke.

er spürt, wie es wäre dich zu verlieren. Und wie wertvoll Du doch für ihn bist. Er merkt (erst) jetzt: Er will um Dich kämpfen. Er will mit Dir zusammen sein.

Er spürt, wie sehr er Dich braucht. Nicht nur aufgrund der körperlichen Nähe. Sondern, weil Du ihm generell so viel bedeutest.

Er beginnt nun, seine Fehler wirklich zu bereuen. Das, was er damals, mit Dir, falsch gemacht hat. Nun stellt er sich dem Ganzen. Und denkt darüber nach, wie er das wieder gerade biegen kann.

Er denkt voller Nostalgie und Sehnsucht an Dich. Wie schön es mit Dir war. Wie schön es überhaupt war, die Beziehung mit Dir. Und das steigert sein Verlangen für Dich nur noch…

Du hast nun gesehen, wie die allermeisten Männer auf eine Kontaktsperre reagieren! Doch nur dann, wenn Du wirklich konsequent bleibst. Doch warum eigentlich? Dieser Frage wollen wir in dem folgenden Beitrag nachgehen!

Warum ist es bei Männern besonders wichtig, konsequent zu bleiben innerhalb der Kontaktsperre?

Das Prinzip – Männer wollen jagen/dich erobern!

Männer sind eher als Frauen…

Eroberer und Jäger (natürlich individuell…). Wie gesagt: Kein Mann ist gleich. Und der eine ist mehr Jäger als der Andere. Vielleicht braucht es der Eine, zu flirten. Das ist sozusagen ein echtes Grundbedürfnis! Während ein Anderer hingegen es hasst, Frauen ansprechen zu müssen.

Doch generell ist dieser Jagdinstinkt in jedem Mann vorhanden. Mehr oder weniger stark ausgeprägt. Doch er ist da..

Das ergibt sich unter Anderem aus der…

Evolutionsgeschichte (Jäger/Sammler). Als die Männer jagen gingen und die Frauen zu Hause (sozusagen) blieben. Und auch, wenn das schon eine ganze Weile her ist: Es hat noch immer so gewisse Auswirkungen. Und bis heute wird es bekanntlich eher von den Männern erwartet, dass SIE eine Frau ansprechen. Den ersten Schritt machen. Emanzipation hin oder her. (ja, es ändert sich in dieser Hinsicht gerade einiges. Aber es ist eben noch in sehr vielen Köpfen, diese Vorstellung…)

Daher sind sie durch eine Kontaktsperre…

sehr stark getriggert, dich erobern zu wollen. Denn, ich sprach es ja schon an: Du ziehst Dich jetzt zurück. Du bist nun auf einmal eine Beute , die nicht wirklich leicht zu erlegen ist (ich sage es mal so, in der Jägersprache). Und das – Du ahnst es schon – macht Dich umso begehrenswerter für ihn…

Doch durch die Kontaktsperre…

verweigerst du ihnen zeitweise die Möglichkeit komplett darauf. Dich zu „haben“. Dich überhaupt zu jagen. Du bist auf einmal eine sehr seltene, sehr wertvolle Beute geworden.

Das macht sie besonders verrückt…

da sie ihrer Natur erst mal nicht folgen können. Und erst jetzt merken sie, wie sehr sie das eigentlich gewollt hätten. Sie steigern sich da richtig hinein! Und wollen jetzt erst recht…

Deshalb ist es wichtig…

nicht schwach zu werden innerhalb der Kontaktsperre. Bitte reagiere auch weiterhin nicht, selbst, wenn Du fünf Nachrichten in der Stunde erhältst. Schaue auch nicht nach, was er bei Facebook und Co so macht. Auch, wenn das schwer fällt. Nein: Konzentriere Dich auch weiterhin ganz auf Dich und auf Dein Leben! Werde also nicht schwach!

Denn dann…

Gibst du ihnen Befriedigung und sie verlieren erst mal wieder das Interesse! Und sie erkennen: Ach so, sie ist ja doch wieder schwach geworden. Na ja, das habe ich mir ja irgendwie gleich gedacht. Schade, irgendwie hätte ich mir das Ganze spannender vorgestellt… Eine gewisse Enttäuschung ist also ebenfalls mit vorhanden!

Sie werden denken…

du meinst nicht wirklich ernst, was du ankündigst. Denn vorher hast Du das mit der Kontaktsperre ja so bestimmt und so überzeugend rüber gebracht. Er hat sich auch darauf eingestellt. Doch dann knickst Du auf einmal wieder ein. Ja, was denn jetzt ?!?

und es wird noch schwerer Dich, sie…

durch eine Kontaktsperre zu „ködern“. Nein, es nützt jetzt nichts, zurück zu rudern. Und es noch einmal mit einer Kontaktsperre zu versuchen, „Dieses Mal aber so richtig“. Nein, das wird ihn einfach nicht mehr so beeindrucken wie beim ersten Mal. Vielleicht glaubt er auch gar nicht (mehr), dass Du das durchziehst. Er wird das nicht ernst nehmen. Und auch Dich nicht unbedingt…

Du siehst: Eine Kontaktsperre kann erst dann wirklich ihre Wirkung entfalten, wenn Du stark bleibst! Apropos Wirkung: Warum wirkt diese Maßnahme bei Männern eigentlich so gut? Dieser Frage gehen wir in dem nächsten Abschnitt nach!

Weshalb eine Kontaktsperre bei Männern meistens wirkungsvoller ist!

Warum Männer generell länger brauchen, um los zu lassen!

Männer sind oft…

weniger vertraut mit ihren Gefühlen. Da kommt ihnen – siehe oben – nämlich meist das gesellschaftliche Bild von dem coolen, toughen Typen in die Quere. Der sich keine Schwäche erlauben kann/ darf! Und vielleicht spielt auch die Kindheit mit eine Rolle. Die Erziehung. Wenn etwa im Elternhaus sehr wenig bis gar keine Gefühle gezeigt wurden: Dann wird es meist schwer für den Sohn, sich davon zu befreien. Und zu begreifen, dass Emotionen nichts Schlechtes sind. Im Gegenteil!

Sie…

lassen Gefühle und Schwächen weniger zu. Vor allem Gefühle wie Trauer. Sehnsucht, Verzweiflung. (außer beim Fußball/ beim Sport, versteht sich. Da ist es dann ja erlaubt.). Doch sonst herrscht meist eine unbewusste Angst vor diesen Gefühlen. Deshalb werden sie verdrängt…

überschätzen sich öfter. Und denken, sie könnten diese und jene Situation meistern. Darüber stehen. Auch, wenn das nicht so ist. Doch haben sie nun mal dieses bestimmte Bild von sich im Kopf. Das um jeden Preis erfüllt werden soll…

sie generell etwas triebhafter als Frauen. Die körperliche Nähe, der Austausch: Das ist ihnen in einer Beziehung nun mal besonders wichtig. Der Sex, er spielt einfach eine große Rolle. Ist nun mal so!

sind sehr gut im Verdrängen und aufschieben. Mit der emotionalen Arbeit haben sie also so ihre Probleme. Mal mehr, mal weniger stark. Auch, wenn sich in dieser Hinsicht gerade so einiges ändert. Und viele begreifen: Sie werden schon nicht ihre Muskeln, ihre Manneskraft verlieren, wenn sie mal weinen…

Das führt dazu, dass generell…

Männer etwas länger brauchen um eine Trennung zu verarbeiten! Eben WEIL sie die Gefühle verdrängen. Doch lassen sich die Emotionen dadurch nicht einfach ausknipsen. Sie bleiben immer da, werfen ihren Schatten auf alle weiteren Erfahrungen und Erlebnisse. Und deshalb fällt die Phase der Verarbeitung umso länger aus… während Frauen sich der Situation stellen und wirklich reinen Tisch machen.

Eine Kontaktsperre ist demnach…

bei ihnen wirkungsvoller und erfolgversprechender als bei Frauen. Denn sie erkennen nun, was Sache ist. Sie MÜSSEN sich der Situation stellen! Und über alles nachdenken. Auch, wenn das für manche ein echter Schock ist…

Welche männlichen Eigenschaften eine Kontaktsperre besonders wirkungsvoll machen!

Hier nochmal eine Zusammenfassung…

Männer springen generell schneller auf eine Kontaktsperre an.

Aus verletztem Stolz heraus. Weil sie sich in ihrer Eitelkeit gekränkt fühlen. Weil das nicht zu dem Bild passt, dass sie nach außen hin vermitteln wollen. Weil diese Maßnahme für sie oft wie ein echter, tiefer Schock daher kommt. Und weil es ihren Jagdinstinkt weckt. Und sie die Ex dann erst recht haben willen.

Deshalb wirkt die Kontaktsperre bei Männern so gut.

Doch welche männlichen Eigenschaften steigern die Wirkung der Kontaktsperre?

Sie lassen Emotionen seltener zu. Denn Trennungen verarbeiten, das bedeutet: Emotionen fühlen, Loslassen. Trauer und Kummer wirklich zuzulassen. Überhaupt erst aufkommen zu lassen. Und auch die Sehnsucht. Die immer da ist…

Sie sind generell stolzer als Frauen. Durch Stolz werden Gefühle schneller verdrängt… und durch die Kontaktsperre werden sie jetzt in ihrem Stolz so richtig getroffen. Du hast sie also an genau dem richtigen Punkt erwischt…

Sie erkennen jetzt: Du lässt nicht alles mit Dir machen. Du hast nämlich ein Stück weit wieder die Kontrolle zurück gewonnen. Du hast wieder ein Gleichgewicht zwischen Euch beiden hergestellt. Das ist mutig. Und auch beeindruckend. Für ihn ebenfalls!

Sie müssen sich der Situation stellen. Ich habe ja weiter oben erläutert, wie schwer sich Männer oft damit tun. Weil sie lieber verdrängen, sich nicht mit gewissen Dingen befassen wollen. Doch das geht jetzt nicht mehr. Und so ist jetzt eine gründliche und offene sowie ehrliche Analyse angesagt…

Du siehst: Eine Kontaktsperre hat durchaus so ihre Vorteile! Und setzt so einiges bei Männern in Gang. Das habe ich Dir hoffentlich rüber bringen können. Belassen wir es an dieser Stelle dabei – und kommen wir zu dem kleinen Fazit!

Was bewirkt eine Kontaktsperre bei Männern – unser Fazit!

So einiges. Denn Du erwischt ihn mit Deiner Entscheidung an genau dem richtigen Punkt. Es wird sich so einiges bei ihm in Gang setzen. Er wird ins Nachdenken kommen. Und auch über sich und seine Fehler nachdenken…

hoffentlich! Doch: Siehe die Kontaktsperre nicht nur als Mittel zum Zweck, um wieder mit ihm zusammen zu kommen. Denn: Dazu ist eine solche Sperre nicht da. Sie dient vielmehr dazu, wieder zu sich zu kommen. Auf Abstand alles zu verarbeiten (was erfahrungsgemäß meist sehr viel besser klappt). Und wichtige Erkenntnisse zu gewinnen.

Daher: Kümmere Dich um Dich selbst. Sei gut zu Dir. Baue Dir ein neues, schönes Leben auf. Und überprüfe, wie sich Deine Gefühle für IHN, den Ex, entwickeln. Und wenn alles auf einen Neuanfang hindeutet: Dann freue Dich, dass Ihr noch diese Chance habt! Denn das ist nicht selbstverständlich…