≡ Menu

Sie soll mich vermissen – 3 noch unbekannte Taktiken

Ihr habt euch vor Kurzem getrennt? Du weißt aber nicht, wie es um sie steht? Vermisst sie dich immer noch? Hat sie vielleicht schon einen anderen?

Vielleicht kommen dir all diese Fragen sehr, sehr bekannt vor. Weil Du sie dir gerade stellst! Doch: Du findest einfach keine Antwort darauf.


Doch eines weißt Du ganz sicher: Du vermisst sie sehr. Und träumst insgeheim von einem Neuanfang mit Euch beiden. Doch wie? Voraussetzung dafür ist ja, dass auch sie sich nach dir sehnt. Wie also kannst du sie dazu bringen, dich zu vermissen?

Genau darum soll es in diesem Text gehen. Ich habe mich intensiv mit dieser besonderen Herausforderung befasst. Weil ich damals in genau der gleichen Lage war wie Du jetzt! Du kannst dir also vorstellen, wie dringend ich nach einer guten Lösung gesucht habe…

…und wie dringend ich auf gute Tipps und Strategien angewiesen war. Doch die habe ich damals einfach nicht gefunden. Oder zumindest nicht solche, die sich auch gut anwenden ließen. Daher habe ich mich selbst an die Arbeit gemacht. Und einige Taktiken entwickelt. Drei um genau zu sein! Und die will ich Dir hier, im Folgenden, vorstellen.Für welche Strategie du dich auch entscheidest, hängt von deiner Situation ab. Entscheide das für Dich, in aller Ruhe.

In diesem Beitrag werde ich dir…

a.) …zeigen, wie du herausfinden kannst, ob sie dich noch vermisst!
b.) …zeigen, wie du „Vermissen“-Gefühle bei ihr auslöst!

c.) … und ein kurzes Fazit ziehen

Sei konsequent, das zahlt sich am Ende immer aus! Suche dir eine der Taktiken aus und befolge sie Schritt für Schritt!

 

 

 

Wie bringe ich jemanden dazu, mich zu vermissen? – 1. Taktik

Steigen wir gleich ein – ich will Dich ja nicht allzu lange auf die Folter spannen. Hier ist die erste Taktik, um wieder diese Sehnsucht nach Dir in Deiner Ex auszulösen:

Wie bringe ich jemanden dazu, mich zu vermissen? Schaffe Raum zum vermissen

Denk daran, dass „Vermissen“ nur dann möglich ist, wenn etwas nicht mehr da ist. Denn wir Menschen ticken nun mal so: Haben wir etwas bzw. jemanden plötzlich nicht mehr um uns: Dann ist das bzw. diese Person für uns nicht mehr selbstverständlich. Nicht mehr verfügbar.

Und die Folge: Es/ diese Person wird zu etwas Besonderem. Das Verlangen danach wächst. Und das Gefühl von Vermissen entsteht.

Deshalb:

  • Mach dich rar!
  • Es ist jetzt wichtiger als je, dass sie merkt, du bist nicht mehr da!
  • Dann erst kann sie anfangen dich zu vermissen!

Warum solltest Du Raum zum vermissen schaffen?

Es bringt nichts, wenn sie weiß, sie kann dich jederzeit erreichen. Klar, loslassen fällt einem immer schwer. Immer wieder greift man zum Handy und will die Person anrufen! In der Hoffnung, dass man auf die Weise alles klären kann.

So wirst du aber nur zum Schatten des anderen. Klammerst Dich an ihn oder in diesem Fall sie. Läufst Deiner Ex hinterher.

Das ist schlicht kontraproduktiv! Und ganz ehrlich: auch ziemlich unattraktiv. Sie wird genervt sein. Und Dich im schlimmsten Fall sogar als Stalker abstempeln.

Schütze Dich genau davor, vor diesem Fehler! Habe keine Angst davor, auf Abstand zu gehen. Lass sie zappeln! Dann erst kann sie dich wieder vermissen. Ziehe Dich also zurück! Doch wie? Das schauen wir uns gleich mal an:

Wie bringe ich jemanden dazu, mich zu vermissen? Taktik 1,Schritt 1: Breche für mindestens 1 Woche den Kontakt ab
Breche den Kontakt ab, damit du ihr Interesse wieder wecken kannst. Gehe die Sache gezielt an und setze im Vorfeld die Dauer fest. Das gehört zur Strategie, es wird dir das Durchhalten leichter machen.
Glaube mir, ich habe das selbst ausprobiert!

 

Ich empfehle Dir einen Zeitraum von einer Woche. Im ersten Augenblick scheint dieser Schritt schwer zu verstehen. Schließlich willst Du sie ja unbedingt zurück… und sehnst Dich so sehr nach ihr. Warum also auf Abstand gehen?!?

Warum solltest Du jetzt den Kontakt für eine Woche abbrechen?

Dieser Schritt ist trotzdem sehr wichtig. Wenn du nicht immer erreichbar oder anwesend bist, wird es dir gelingen, interessant zu bleiben! Und die Sehnsucht Deiner Ex wird dann umso größer werden.

Diesen Kampf kannst du auch nur mit Durchhaltevermögen gewinnen! Wenn du dich zurückhältst, schaffst du den nötigen Raum, damit sie dich vermissen kann. Denn andernfalls beweist du nur, dass du unsicher bist. Vor allem wenn du immer als Erster den Kontakt suchst.

Denn so erhält sie das Signal: „Ich muss ja gar nichts tun. Er läuft mir so oder so hinterher. Und ich muss nur mit dem kleinen Finger schnippen. Er kommt ohnehin zu mir zurück.“ sie wird also die Oberhand haben. Das mit Euch kontrollieren. Und mal ehrlich: willst Du wirklich diese Rolle einnehmen? Hoffentlich nicht!!

Wie solltest Du den Kontakt für eine Woche abbrechen?

Gute Frage, nicht wahr? Denn: Kontaktsperre ist nicht gleich Kontaktsperre. Es gibt sie nämlich in insgesamt zwei Versionen:

  • die gelockerte
  • sowie die absolute Kontaktsperre.

Welche aber ist die richtige für Dich? Das zeige ich Dir in der Tabelle:

Art der Kontaktsperre Beschreibung Wann einleiten?
Gelockerte Kontaktsperre Ihr beide habt noch hin und wieder Kontakt. Aber eher selten. Und etwas weniger als vorher. Doch immer mal wieder.

Du musst diesen Schritt ihr gegenüber nicht kommunizieren. Melde Dich wie gesagt weniger als vorher. Orientiere Dich am besten daran, was von ihrer Seite aus kommt

1) Du bist ihr gegenüber in Bringschuld (also hauptsächlich für die Trennung verantwortlich). Vielleicht, weil Du sie betrogen hast. Sie auf andere Weise verletzt hast. Oder Du hast die Beziehung vernachlässigt. Du solltest Dich daher bei ihr entschuldigen!

2) Ihr beide habt seit der Trennung wenig Kontakt.

Absolute Kontaktsperre Ihr beide habt in dieser Zeit überhaupt keinen Kontakt zueinander. Tauscht keine Nachrichten, etc. aus. Und Du schaust auch nicht auf ihrem Facebook Profil vorbei.

Diesen Schritt solltest Du ihr gegenüber natürlich kommunizieren. Doch bitte tue dies in möglichst schonenden Worten. Sage ihr etwas wie „Ich brauche jetzt Zeit für mich. Um das alles verarbeiten zu können.“ Tue das ohne Vorwürfe, etc. sondern ruhig und bestimmt. Dann wird sie auch bereit sein, das zu akzeptieren!

1) Es besteht von Deiner Seite aus keinerlei Bringschuld.

2) Ihr beide habt seit der Trennung noch reichlich Kontakt.

Wie bringe ich jemanden dazu, mich zu vermissen? Taktik 1, Schritt 2: Kümmere dich jetzt um dich.

Nutze die Zeit für dich selbst! Das ist das Beste, was du nun machen kannst! Anstatt in der Vergangenheit zu verharren. Zu Hause sitzen zu bleiben. Und Deinen trüben Gedanken nach zu hängen.

Dich auf diese Weise noch weiter runter ziehen. Und die Trauer, die Sehnsucht und die Verzweiflung werden auf diese Weise erst so richtig groß. Nein, das sind jetzt nicht die schönsten Aussichten, nicht wahr?!?

Wie kannst Du Dich um Dich kümmern?

Sport und gesunde Ernährung sind das A und O! Die Basics, sozusagen! Auch wenn es dir gerade nicht danach ist. Überwinde deinen inneren Schweinehund, denn du wirst dir später dankbar sein. Okay, am Anfang mag der vielleicht ganz besonders laut rum heulen. Lasse ihm keine Chance!

Kümmere Dich um Dich selbst: Sport, Sport, Sport!

Sondern steh auf. Zieh Deine Sportklamotten an. Schnüre die Sportschuhe und gehe nach draußen.

Hier sind meine Tipps für Dich:

  • Suche Dir eine Sportart aus, die Dir sehr gut gefällt.
  • Und die Du auch gut in Deinen Alltag integrieren kannst.
  • Mache sie alle zwei bis drei Tage. Natürlich gerne auch öfter!
  • Mache sie so intensiv wie Du kannst. Du solltest nach der Einheit wirklich körperlich erschöpft sein! (auf eine gute Weise natürlich).
  • Erstelle Dir einen Trainingsplan.
  • Ziehe diesen Plan auch durch.
  • Es hilft zudem, sich sportliche Ziele zu setzen. Und diese dann Schritt für Schritt zu erreichen.

Warum aber hilft Sport eigentlich? Nun: Bei der Bewegung werden Glückshormone wie Serotonin und Dopamin ausgeschüttet. Die den Liebeskummer Blues ganz schnell vertreiben!

Ganz abgesehen davon, dass Du noch besser aussiehst. Einfach, weil Du mehr in Form bist. Und Dich dadurch besser fühlst. Passt, oder?!?

Kümmere Dich um Dich selbst: mit der richtigen Ernährung

Auch wieder so was, was Du mit Sicherheit schon öfter gehört hast… doch ist auch dies eben so wichtig in dieser Hinsicht.

Warum? Weil es für Deinen Körper gerade ebenfalls ziemlich anstrengend ist. Der Liebeskummer verlangt ihm so einiges ab! Allein schon deshalb, weil bestimmte körperliche Symptome wie etwa Schlafmangel an ihm zehren.

Umso mehr ist er daher auf Vitamine und Co angewiesen. Und die bekommt er am besten mit den folgenden Lebensmitteln:

  • frisches Obst und Gemüse
  • Milchprodukte
  • weniger Fleisch, dafür aber gutes
  • Fisch
  • Hülsenfrüchte
  • hochwertige Öle
  • Vollkornprodukte
  • Nüsse und Kerne
  • etc.

Informiere Dich hierzu ruhig genauer – ich will dieses große Thema hier nicht weiter thematisieren. Sonst würde es den Rahmen sprengen…

ach so: Dass Du jetzt weniger auf Nikotin, Alkohol und Co setzen solltest, ist klar, oder? Doch ein Mc Donald’s Besuch hin und wieder ist natürlich erlaubt. Danach kannst Du ja wieder eine sportliche Einheit einlegen…

Kümmere Dich um Dich selbst: mache Pläne!

Pläne, wie es mit Dir weitergehen soll. Wie Du Dir Dein Traumleben vorstellst. Und zwar DEINES – nicht das Deiner Eltern, der Freunde, der Gesellschaft.. nein, das sollen wirklich Deine eigenen Wünsche sein!

 

Konzentriere dich daher bewusst auf Dich. Auf das Hier und Jetzt. Arbeite an dir selbst.

  • Greife Pläne, Träume und Ziele auf, die auf der Strecke geblieben sind.
  • Überlege, welche Schritte du umsetzen musst, damit du den Zielen näher kommst.
  • Schreibe ruhig alles auf. Das hilft Dir, dich gut an alles zu erinnern!
  • Und fange auch hier gleich mit der Umsetzung an.
  • Alles andere würde dich nur aufhalten!

Kümmere Dich um Dich selbst: sei aktiv!

Sorge für einen Ausgleich, in dem du neue Leute triffst. Oder deinen guten, alten Freundschaften pflegst. Das alles ist viel wichtiger, als es auf dem ersten Blick scheint.

Es wird dich auf andere Gedanken bringen und deine Ausstrahlung stärken. Es wird dir auch helfen zurück zu deiner Selbstliebe zu finden. Selbstliebe ist langfristig der Schlüssel zum Erfolg.

Es gibt garantiert viele Dinge, die du in dieser Zeit unternehmen kannst! Die Abwechslung wird dir dabei neue Anregungen geben. Tue das, worauf Du Lust hast. Du kannst Deine Freizeit frei gestalten! Genieße diese Freiheit auch und nimm sie wahr!

Wie bringe ich jemanden dazu, mich zu vermissen? Taktik 1, Schritt 3: Reflektiere, warum du sie vermisst!

Gehe nun einen Schritt weiter. Mache dir bewusst, warum von ihrer Seite aus gerade keine Liebe zurück kommt. Warum du jemandem hinterher rennst, der keine Liebe für dich empfindet.

Ich sprach es ja weiter oben schon an: Je weniger zurückkommt, desto mehr möchte man etwas erlangen! Das ist etwas Natürliches. Deine Aufgabe ist jetzt aber diesen Muster zu durchbrechen.

Wie kannst Du erkennen, warum Du sie vermisst?

Dabei hilft nur eines. Erkenne, welche Bedürfnisse in deinem Unterbewusstsein das Ganze steuern.

  • Ist es vielleicht die Angst, einsam zu sein? Denn das alleine ist kein Grund eine Beziehung zu suchen. Eine Beziehung kann diese Lücke sowieso nicht füllen.
  • Ist es vielleicht so, dass du dein Ego bestätigen willst? Denn auch in diesem Fall gibt es andere Wege.
  • Vielleicht fehlt dir etwas ganz Anderes. Hast du vielleicht andere Ziele, die du nicht verwirklicht hast? Andere Betätigungsfelder, die auf der Strecke geblieben sind? Hast du beruflich oder persönlich ein Ziel nicht erreicht, so dass du nun versucht den Mangel durch eine Beziehung auszugleichen.
  • Oft ist es auch so, dass wir in dem Partner ein Idealbild projizieren. Die Person, die aber dahinter steckt, entspricht nicht diesem Bild. Dann kommt früher oder später das böse Erwachen. Dieses kannst du verhindern, indem du eure gemeinsame Vergangenheit Revue passieren lässt. Gab es Dinge, die du bei ihr nicht nachvollziehen konntest? Dinge, die für dich befremdlich waren und Streitereien ausgelöst haben? Reflektiere darüber, was der Grund dafür gewesen ist. Lag der Fehler bei Dir? Oder war es ihr Fehler? Denn was einmal passiert ist, wird auch zweimal vorkommen. Einen Menschen kannst du nicht ändern, das muss er selbst wollen.
  • Kann es auch sein, dass du in der Beziehung etwas suchst, was dir in deiner Familie gefehlt hat? Suchst du in ihr die Liebe deines Vaters oder deiner Mutter. Denn das ist auch nicht richtig. In eine Beziehung sollten wir möglichst bewusst hineingehen und ohne dass wir die Last der Vergangenheit hinein projizieren.

Gehe also in dich! Unternehme diesen Schritt in aller Ruhe. Lasse dich bei dieser so wichtigen Analyse nicht ablenken. Schalte Handy, Fernseher und alle weiteren „Störfaktoren“ aus.

Und sei offen und ehrlich zu Dir selbst. Klar, ist vielleicht nicht angenehm, sich diesen Frage zu stellen. Doch nur so wirst Du weiterkommen!

Warum solltest Du erkennen, warum Du sie vermisst?

So oder so, Selbstreflexion kann für dich jetzt nur von Nutzen sein. Wer nach Antworten in sich selbst sucht, wird auch welche finden. Auch wenn dir die Übung zuerst schwer oder sinnlos erscheint.

Die Erkenntnisse, die du dadurch gewinnt werden sich mit der Zeit bemerkbar machen! Denn es gibt garantiert einen Grund dafür, dass du sie liebst, sie aber dich nicht! Das ist ein Zeichen, dass sie nicht die Richtige sein kann!

Und es sagt etwas über dich aus, dass du trotzdem an ihr hängst, obwohl sie nicht die richtige für dich ist. Genau das solltest du für dich herausfinden! Es wird dich befreien.

Wie bringe ich jemanden dazu, mich zu vermissen? – 2. Taktik

Wie bringe ich jemanden dazu, mich zu vermissen? Taktik 2, Schritt 1. Das verdächtige Foto

Hier möchte ich eine Taktik vorschlagen, die etwas aggressiver ist. Dadurch führt diese Strategie auch schneller zum Erfolg. Ob du deine Ex dadurch zurück bekommst oder nicht: Du wirst, wenn du diese Taktik anwendest, schneller erfahren „was Sache ist“ und wo du stehst.

Denn diese Taktik wird dein Gegenüber herausfordern. Deine Ex-Freundin wird dadurch in die Bringschuld versetzt. Du kannst dich wiederum bequem zurücklehnen und die Reaktion abwarten.

Was solltest Du konkret mit dem Foto tun?

Mache dazu ein Foto. Auf dem Foto bist du zusammen mit einer guten Freundin zu sehen. Achte darauf, dass die Freundin um dich herum ihr Arm legt. Später kannst du das Foto so bearbeiten, dass man nur dich auf dem Foto sieht.

Und noch wie dich jemand umarmt. Mehr nicht. Wer es ist, muss ein Rätsel bleiben. Das wird viele Fragen aufwerfen! Und Deine Ex kann sich ganz in Ruhe ihre Gedanken machen. Und das wird sie, glaube mir!!

Wie bringe ich jemanden dazu, mich zu vermissen? Taktik 2, Schritt 2. Poste dieses Foto auf Facebook oder nimm es als Whats App Profil

Poste dann dieses Foto als Profilbild bei Facebook oder Whats App. Du kannst es alternativ auch in der Facebook Chronik posten!

Hauptsache, deine Ex sieht es! Wichtig ist aber, dass du das Foto ohne Kommentar postest. Das macht die Sache viel verdächtiger. Schieße am Besten gleich mehrere Bilder, damit du ein gutes Bild hast. Und achte darauf, dass Du auf den Fotos wirklich glücklich und zufrieden aussiehst. Das ist dann umso wirkungsvoller!

Wie bringe ich jemanden dazu, mich zu vermissen? Taktik 2, Schritt 3: Warte ab, was passiert.

Nun heißt es wieder – Geduld haben. Du brauchst nichts mehr zu unternehmen. Lehne dich entspannt zurück.

  • Konzentriere dich auf deine anderen Freunden.
  • gehe deinen Hobbys nach.
  • oder deiner Arbeit.
  • Treibe Sport.
  • und genieße deine Freiheit.

Denn nun ist deine Ex an der Reihe. Das Foto wird sie dazu bringen, über die Beziehung nachzudenken. Das ist gut so! Das wird sie auf die Folter spannen! Vielleicht wird es sie verärgern oder ihr Interesse an dir steigern. Auf jeden Fall erhöhst du so deine Chance, dass sie sich bei dir wieder meldet.

Wie bringe ich jemanden dazu, mich zu vermissen? Taktik 2, Schritt 4: Der richtige Umgang mit der Reaktion

Sie hat eine Reaktion gezeigt? Perfekt, dann hast Du ja alles richtig gemacht!

Doch was jetzt?

Jetzt ist es wichtig, dass du deine Ex spiegelst! Das gilt für jede Art von Kommunikation. Ob schriftlich, telefonisch oder persönlich.

Warum solltest Du ihre Reaktion spiegeln?

Damit vermittelst du ihr das Gefühl, dass ihr auf einer Wellenlänge seid. Spiegeln ist eine Kunst, die nach und nach erlernt werden kann! Wenn sie das Ganze also eher lustig anspricht, solltest du auch entsprechend die gleiche Emotion zeigen.

  • Worte, Gefühle und Inhalt müssen also übereinstimmen.
  • Lasse dir auch immer Zeit mit der Antwort.
  • gerade mit der ersten Antwort solltest du 1 bis 2 Tage abwarten.
  • Das sorgt auf der einen Seite dafür, dass deine Antwort sachlicher und durchdachter ist.
  • Bei ihr sorgt das wiederum für Spannung.

Und natürlich läufst Du ihr auf diese Weise nicht hinterher. Machst keinen bedürftigen, keinen so klammernden Eindruck. Das macht Dich umso interessanter für sie. Und bei ihr kommt das folgende Signal an: „Ich freue mich darüber, dass wir beide wieder Kontakt haben. Doch bin ich nicht drauf angewiesen. Denn ich führe ein schönes, ein unabhängiges Leben.“

sie dazu bringen, mich zu lieben: 3. Taktik

sie dazu bringen, mich zu lieben: 3. Taktik, Schritt 1: Trefft Euch


Der Ort, wo ihr euch trefft muss gut ausgesucht sein. Es bringt nichts, euch einfach ohne Plan irgendwo zu treffen. Dabei ist es wichtig, dass sie sich dort gut fühlt. Denke aber auch daran, dass du dich dort wohl fühlst.

Du hast dabei quasi einen Heimvorteil, indem du den Ort aussuchen kannst! Das erlaubt dir, das Ganze auch viel besser im Voraus zu planen. Details sind sehr wichtig! Denke aber dabei hauptsächlich daran, dass es für sie ein unvergessliches Erlebnis werden soll. Für was du dich auch immer entscheidest!

Hier noch ein paar Tipps:

  • Am besten ist für das erste Treffen „danach“ – also seit der Trennung – ein neutraler Ort.
  • Der eine schöne Atmosphäre hat.
  • Der aber auch genug Raum und Ruhe bietet, damit Ihr beide Euch austauschen könnt.
  • Etwa ein schönes Café.
  • Oder ihr geht ein Eis essen.
  • Boot fahren.
  • Oder im Winter mit dem Schlitten unterwegs sein.
  • Ein Ausflug in den Zoo ist auch eine schöne Idee!
  • Oder Ihr trefft Euch im Park.

Bitte nicht bei einem von Euch zu Hause. Dafür ist es noch zu früh. Und: Auch ein Besuch im Kino ist vielleicht nicht so gut: zu viel Ablenkung. Zumal es jetzt einfach Wichtigeres gibt…

sie dazu bringen, mich zu lieben: 3. Taktik, Schritt 2: Habt viel Spaß!

Habt einfach nur richtig viel Spaß zusammen! Jetzt geht es auf keinen Fall darum über Trennungsthemen zu sprechen. Das ist total kontraproduktiv! Sei du selbst und verhalte dich natürlich. Bleib locker, egal was passiert. Habt extrem viel Spaß zusammen.

sie dazu bringen, mich zu lieben: 3. Taktik, Schritt 3: Lass sie jetzt ein wenig zappeln

Es ist sehr wahrscheinlich, dass sie dir näher kommen will. Schließlich hast du ihr gezeigt, wie extrem gut die Zeit mit dir sein kann. Natürlich vorausgesetzt, dass alles nach Plan verlaufen ist.

Jede Frau ist natürlich anders. Du kennst sie aber mit Sicherheit schon gut genug, um die Zeichen zu erkennen. Je nachdem, wie ihr Charakter ist, können die Annäherungsversuche mehr oder weniger offensichtlich sein.

Warum solltest Du sie zappeln lassen?

Wenn du aber das Gefühl hast, sie ist wieder zu mehr als Freundschaft bereit, darfst du auf keinen Fall nachgeben. Bleibe konsequent!

  • Gehe unbedingt auf Abstand!
  • Das zeigt ihr, dass du unabhängig bist und nicht so leicht zu kriegen bist.
  • Das ist garantiert der Schlüssel zum Erfolg.
  • Bleibe dieser Taktik auf jeden Fall treu!
  • Sonst kann es sein, dass du ihren Respekt verlierst.

Also: lass sie ruhig ein wenig zappeln. Das kann dir schwer fallen, je nachdem wie beharrlich sie bei dem Annäherungsversuch bleibt. Vielleicht passiert das schon während eures gemeinsamen Treffens oder danach. Lass dich noch nicht in Versuchung bringen. Du stehst schon kurz vorm Ziel!

sie dazu bringen, mich zu lieben: 3. Taktik, Schritt 4: Treffe Dich auch mit Anderen

Genieße deine Freiheit! Wenn du dich nebenher mit anderen Frauen triffst, macht dich das in ihren Augen umso begehrenswerter. Auf die Weise vermittelst du ihr das Gefühl, dass du dir ihrer unsicher bist und noch auf der Suche. Dadurch hat sie nochmal die Möglichkeit zu reflektieren, wie sehr es ihr an dir liegt.

sie dazu bringen, mich zu lieben: 3. Taktik, Schritt 5: Lasse sie das wissen

Sag ihr ruhig, dass du auch andere datest. Lass sie aber auch wissen, dass du die Zeit mit ihr genießt! Dann wird sie auch nicht in Bequemlichkeit verfallen. Nach dem Motto: er kommt schon wieder. Dadurch hältst du die Spannung aufrecht!

sie dazu bringen, mich zu lieben: 3. Taktik, Schritt 6: Schaue, wie sie jetzt reagiert

Wichtig ist also noch mal, dass du eure Dates so cool wie möglich planst und gestaltest! So, dass ihr immer eine gute Zeit zusammen habt. Wenn sie dann weiß, dass auch andere Frauen im Spiel sind, verstärkt es bei ihr das „Vermissen“-Gefühl. Dann wird sie aller Wahrscheinlichkeit nach deine Nähe suchen.

Ich habe Dir nun meine drei Taktiken vorgestellt. Lese sie Dir aufmerksam durch!! und setze sie um, wenn sie zu Dir und zu Deiner Situation passen.

Vielleicht möchtest Du vorher aber noch eine grundsätzliche Frage beantworten:

Vermisst sie mich nach Trennung?

Nach einer Trennung stellt sich oft die Frage, ob sie dich vermisst. Das ist gut möglich. Mit etwas Logik kannst du das herausfinden und zwar mit hoher Wahrscheinlichkeit, dass du dabei richtig liegst. Es kommt immer darauf an, welche Faktoren zu der Trennung geführt haben! Wer die Beziehung beendet hat!

Vermisst sie mich nach der Trennung? Die Chancen stehen gut, wenn:

du sie verlassen hast! Dann ist es sehr wahrscheinlich, dass sie dich vermisst!
sie dich verlassen hat, weil du das Vertrauen gebrochen hast! Zum Beispiel weil eine andere Frau im Spiel war. Sie vermisst dich bestimmt!
externe Gründe zur Trennung geführt haben! Auch sehr wahrscheinlich, dass sie dich vermisst! (kommt natürlich auf die Gründe an. Die sollten sich aufheben lassen. Wie etwa, wenn einer von Euch beiden immer pleite und finanziell auf den anderen angewiesen war. Das ist jetzt nicht mehr so.)

Vermisst sie mich nach der Trennung? Die Chancen stehen schlecht, wenn:

sie dich aus fehlender Liebe verlassen hat. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass sie dich vermisst!
sie dich für einen anderen verlassen hat. Deine Chancen stehen schlecht. Sie vermisst dich sehr wahrscheinlich überhaupt nicht!

Jetzt solltest Du ihre Sehnsucht nach Dir besser einschätzen können. Doch kommen wir zu einer weiteren, drängenden Frage:

Soll ich ihr sagen, dass ich sie vermisse?

Auch wenn du den inneren Drang dazu verspürst, solltest du es trotzdem lieber nicht tun!

Denk daran: sie ist jetzt in der Bringschuld! Lasse ihr den notwendigen Raum! Sie kommt noch selbst zu der Einsicht, dass sie dich vermisst! Warte ab!

Und lebe Dein Leben weiter. Konzentriere Dich auf Dich selbst. Darauf, das zu tun, was gut für Dich ist. Das ist jetzt wichtiger als ständig aufs Handy zu schauen! In der Hoffnung, dass sie anruft…

Auch das ist nun geklärt… doch was ist, wenn Du von ihr eine ganz bestimmte Nachricht erhältst? Schauen wir uns das mal in dem folgenden Abschnitt an!

Sie schreibt, dass sie mich vermisst. Was tun?

Perfekt! Darauf hast du so lange hingearbeitet! Versuche trotzdem nichts zu übereilen! Gehe nochmal in dich. Vermisst du sie auch? Wenn die Antwort ein „Ja“ ist, dann baue darauf auf!

Wir sind nun fast am Ende. Doch vorher möchte ich Dir noch einige abschließende Worte mit auf den Weg geben. Welche das sind? Lies selbst!!

Sie soll mich vermissen: Mein Fazit

Suche dir die Taktik aus, die am Besten zu dir passt! Überlege im Vorfeld genau, was deine Erwartungen sind!

Bedenke auch, wie die Person tickt. Mit diesen Ratschlägen wird es dir gelingen, in ihr „Vermissen“-Gefühle auszulösen. Darauf kannst du dann aufbauen! Ganz gleich, wie lange die Beziehung gedauert hat!

Verliere Dich selbst nicht aus den Augen. Damit tust Du Dir überhaupt keinen Gefallen. Im Gegenteil! Denn Du musst erst mit Dir wirklich zufrieden sein und klar kommen. Bis Du Dich erneut in die Beziehung (bzw. in eine) stürzt…

Viel Erfolg!!