≡ Menu

Wie bekomme ich ihn zurück – Psychologie!

Du kannst IHN, den Ex, einfach nicht vergessen? Und bereust, dass es zur Trennung gekommen ist? Du wünschst Dir nichts sehnlicher, als ihn wieder in den Armen zu halten?

Vielleicht geht es Dir gerade genau so. Und Du willst ihn unbedingt zurück bekommen. Auch, wenn Du Dich dafür ziemlich ins Zeug legen musst! Auch, wenn es Dich einiges an Kraft, Zeit, … kosten wird. Du MUSST es einfach tun. Das spürst Du instinktiv.

Doch wie? Denn eines ist sicher. Schon der kleinste Fehler könnte all Deine Chancen, die Du jetzt noch bei ihm hast, zunichte machen. Wie also am besten vorgehen?

Du hast nicht die leiseste Ahnung. Deshalb ist es gut, dass Du hier, auf dieser Seite, gelandet bist! Denn dreimal darfst Du raten: ich habe da was für Dich vorbereitet. Eine konkrete Anleitung, nämlich, wie Du IHN; den Ex, wieder zurück bekommen kannst.


Ich hoffe, sie hilft auch Dir! Hier aber erst einmal das Inhaltsverzeichnis:

1) Tricks, die Dir dabei helfen, den Ex wieder zurück zu bekommen

2) das Fazit

Was du tun musst um ihn wieder zurück zu bekommen durch psychologische Tricks!

Nutze die Macht der Psychologie! Denn damit kannst Du so einiges bei ihm in Gang setzen. Und Du musst dafür nicht groß weiter was tun. Das ist schon ziemlich praktisch… doch was konkret? Lese einfach weiter!

Phase 1 Männer wollen, was sie nicht haben können um so mehr!

Menschen allgemein, aber vor allem Männer…

wollen was sie nicht haben können. Das ist ein ganz natürlicher Instinkt beim Menschen. Der einfach immer und immer wieder funktioniert. Auch mich erstaunt das!! aber so ticken wir nun mal… und bei Männern ist das noch ein bisschen mehr so. da kommt ihnen wohl ihre ferne Vergangenheit als Jäger in die Quere, sozusagen…

Für sie ist das Unerreichbare…

sehr attraktiv. Einst war es nämlich so: Die Männer zogen bekanntlich los, um jagen zu gehen. Und je schwerer die Beute zu erlegen war, umso wertvoller erschien sie ihnen auch. Denn sie hatten sich dieses gute Stück schließlich ziemlich hart erkämpft. Sich dafür aktiv eingesetzt, dass sie es schließlich mit nach „Hause“ bzw. ans Feuer nehmen konnten. Das machte es umso wertvoller!

und das ist heute ebenfalls noch so. ER will also jagen. Doch wenn es ihm seine „Beute“, also die Dame, die er erspäht hat, zu leicht macht: Dann verliert er rasch das Interesse. Denn er WILL erobern, ein wenig kämpfen! U und genau das solltest Du Dir zunutze machen. Und im Hinterkopf behalten.

Doch was bedeutet das jetzt für Dich konkret? Es sollte also dein Ziel sein…

ihm diese Tatsache klar zu machen! Und Dich wie jemand zu verhalten, der sich nicht so leicht „erlegen“ lässt. Dafür bist Du einfach zu einzigartig, zu besonders! Du hast Möglichkeiten – und Interessenten. (zumindest soll er das glauben). Und das wird sein Interesse an Dir erst recht (wieder) erwecken. Auch, wenn es Dir vielleicht ein bisschen simpel vorkommt: Dieser Trick funktioniert, glaube mir!!

Auch wenn er Schluss gemacht hat…

sollte er sich bewusst machen, dass er jetzt nicht einfach zurück kann! Nein: ER kann nicht einfach zu Dir zurück kommen. Und erwarten, dass Du höchst erfreut darüber bist. Dass Du die ganze Zeit auf Ihn gewartet hast. Davon kann er einfach nicht ausgehen! Du bist nicht selbstverständlich für ihn. Und das muss ihm unbedingt klar gemacht werden!

Du bist für ihn ab jetzt…

nicht mehr zu besuchen

nicht mehr für sexuelle Momente da

als Psychologin für seine Probleme da

nicht mehr ständig verfügbar

nicht mehr seine Partnerin fürs Bett/ für die einsamen Momente

nicht mehr selbstverständlich für ihn.

Denn Du ziehst Dich jetzt zurück. Auf diese Weise wird er schon sehen, was er an Dir hat(te)! Wie wertvoll Du doch für ihn warst. Und wie sehr Du ihm in so vielen verschiedenen Bereichen eigentlich geholfen hast…

All die Dinge, welche er an dir schätzt…

sollten wegfallen! Vielleicht Deine Ratschläge. Dass Du ihn stets bestärkt hast in dem, was er tat. Dass der Sex mit Dir einfach so gut war und er in dieser Hinsicht immer auf seine Kosten gekommen ist. Dass er mit Dir zusammen einfach immer so viel Spaß haben konnte

Das alles ist jetzt nicht mehr. Und das soll er bitte merken!!! und zwar so schnell und so intensiv wie möglich….

Am besten tust du das…

durch eine konsequente Kontaktsperre. Halte diese bitte auch wirklich durch. Gehe auf Abstand zu ihm. Rufe ihn nicht an. Schicke ihm keine Nachrichten. Und bitte schaue auch nicht ständig bei Facebook und all den anderen sozialen Netzwerken, was der Herr eigentlich gerade so treibt. Das bringt Dir nichts, rein gar nichts! Zumal Du ohnehin nur die oberflächlichen Dinge erfährst… was hinter den Kulissen passiert, das steht oftmals auf einem ganz anderen Blatt!! Und hinterher wirst Du Dich umso schlechter fühlen.

Nein: Konzentriere Dich jetzt ganz bewusst nur auf Dich selbst. Nichts anderes ist wichtig… Blockiere ihn zur Not. Kündige es ihm zudem ruhig an, dass Du ein wenig Zeit für Dich brauchst. So viel Verständnis sollte er aufbringen! Und wenn er damit nicht klar kommt, das nicht akzeptieren kann: Nun, das sagt schon einiges über seinen Charakter aus, um ehrlich zu sein.

Dadurch kannst du es schaffen…

es ihn spüren zu lassen, wie es ohne dich wirklich ist. Was er eigentlich alles an Dir hatte. Wie sehr Du ihm fehlst. Und das Beste dabei ist: Du musst dafür noch nicht einmal was tun! Du kannst vielmehr einfach nur die Hände in den Schoß legen. Und abwarten, welche Prozesse sich bei ihm nun in Gang setzen (und das werden so einige sein, glaube mir!!).

Dafür musst du sehr konsequent sein…

und all seine Kontaktversuche erst einmal ignorieren. Selbst, wenn er an einem Tag fünfmal schreibt. Oder Dich anruft. Bleibe bitte stark. Denke daran, was Du erreichen willst. Was Ihr beide abgemacht hattet. Und so weiter. Denke daran, was alles auf dem Spiel steht. Und richte Deinen Blick nun ganz bewusst auf Dich. Konzentriere Dich auf DEIN LEBEN. Das ist jetzt, was wirklich wichtig ist!

Doch eine Sache ist dabei wichtig…

nämlich wie du deine Zeit alleine nutzt. Denn es ist nun mal so: Kurz nach der Trennung steht man normalerweise ziemlich neben sich. Man ist neben der Spur. Einfach, weil nun so viele Gefühle in einem toben. Weil so viel Wut, Verzweiflung, Trauer, Sehnsucht, etc. in einem sind. Damit erst einmal klar zu kommen, ist echt nicht leicht. Doch ist es wichtig, sich mit eben diesen Gefühlen bewusst auseinander zu setzen! Denn sie gehören nun mal zum normalen Prozess der Verarbeitung mit dazu. Und helfen einem dabei, wieder zu sich zu finden. Über alles hinweg zu kommen. Und klarer zu sehen.

Denn kurz nach der Trennung ist es vollkommen normal, den Anderen zu vermissen. Allein schon aus reiner Gewohnheit! Doch erst nach einiger Zeit, wenn sich die Gefühle gewissermaßen beruhigt haben, erkennen wir, wie sehr wir den Anderen wirklich vermissen. Ob die Gefühle für ihn oder sie immer noch da sind. Oder ob sie immer weniger geworden sind, im Laufe der Zeit… was übrigens oft passiert. Allein schon deshalb sollte man nun auf Abstand gehen!!

In der Kontaktsperre…

solltest du über ihn emotional hinaus wachsen. Und wieder zu Dir finden. Von ihm emotional unabhängig zu werden. Dich nicht zu sehr über seine Liebe zu Dir definieren. Bei vielen ist es nämlich so: Sie haben sich im Laufe der Beziehung zu sehr an den Anderen angepasst. Und sich selbst dabei verleugnet, auf gewisse Weise. Erst nach dem Aus wird ihnen das bewusst. Umso wichtiger ist es daher, wieder zu sich selbst zu finden, in das berühmte innere Gleichgewicht zu kommen! Bemühe Dich daher um genau das…

Versuche nicht…

an ihm festzuhalten

um ihn zu trauern

in Selbstmitleid zu versinken

ihn ständig anzuschreiben oder anzurufen

ihn bewusst eifersüchtig zu machen (zum Beispiel mit bestimmten Flirt Fotos, die Du auf Facebook und Instagram einstellst oder den Status änderst, nur um eine Reaktion von ihm zu erhalten)

ihm bewusst zu gefallen (indem Du zum Beispiel Dinge postest, von denen Du denkst: Das wird ihm gefallen. Bringt nichts und wirkt meist einfach nicht authentisch! Und wird ihn daher nicht beeindrucken…)

Suche dir stattdessen Dinge und Ziel, welche dich aufbauen…

Arbeit

Freunden/Familie

Reisen

neue Hobbys

Sport

etwas Kreatives /(z.B. Musik machen, ein neues Instrument lernen, Gedichte schreiben, malen, zeichnen….)

in der Natur sein

etwas erleben (am besten etwas Neues wie in den Klettergarten gehen, eine Kajak Tour unternehmen, endlich mal wieder in den Zoo gehen,…)

Dir bewusst etwas Gutes gönnen (wie ein Eis, ein Stück Deiner Lieblingsschokolade, …)

aktiv sein (immer, immer wieder gut. Gehe raus. Erlebe etwas . Gehe mit offenen Augen durch die Gegend. Du wirst staunen, wie belebend das sein kann! Und wie sehr es Dir etwas gibt…)

Übungen für mehr Achtsamkeit (wie etwa Meditation oder Atemübungen. Sie helfen Dir dabei, wieder zu Dir zu finden. In Dich hinein zu horchen. Deine eigenen Bedürfnisse zu spüren. Das hilft so sehr, glaube mir! Lasse Dich bitte darauf ein. Auch, wenn es vielleicht nicht gleich klappt. Doch es wird Dir gut tun und Dich wieder zur Ruhe bringen, glaube mir!)

Du musst es schaffen, ihm gegenüber einen…

emotionalen Vorteil auszuspielen. Denn Du bist nun unabhängig. Du führst Dein eigenes Leben. Und das ist ein sehr spannendes… Du bist wieder bei Dir. Glücklich und zufrieden. Und das strahlst Du auch aus…

Über Facebook und andere soziale Medien solltest du…

diese Erfolge nach außen ruhig gemäßigt zeigen! Aber bitte nicht zu übertrieben: Jede Stunde ein Bild wäre einfach zu viel. Und authentisch sollte das Ganze natürlich auch sein. Zu Dir und zu Deinem Charakter passen. Sonst wirkt es einfach nicht…. Zumal Dein Ex Dich ja noch immer ziemlich gut kennt und einschätzen kann, ob Du das jetzt nur machst, um ihn eifersüchtig zu machen… wäre ziemlich peinlich, wenn es denn so wäre!!

Phase 2 Versuche ihn wieder dazu zu bringen, dich zu jagen!

Doch mit der ersten Phasen…

ist nicht alles getan. Du hast nun die ersten Schritte getan, das schon. Einiges bei ihm in Bewegung gesetzt. Aber bitte bleibe jetzt nicht stehen! Sondern mache weiter. Sofern Du Dir sicher bist, dass Du ihn immer noch willst, natürlich….

Jetzt geht es darum wieder in Kontakt zu treten.

Versuche jetzt bei z.B. einem Date/Telefonat…

taktisch vorzugehen. Überlege Dir am besten im Vorfeld, was Du genau von ihm willst. Warum. Je besser Du über Deine Motive Bescheid weißt, umso klarer und orientierter wirst Du handeln! Und das wiederum verschafft Dir einen Vorteil…

Wenn du ihn wirklich zurück willst…

macht es Sinn, seinen Jagdinstinkt zu wecken. Und der Rest ergibt sich dann fast von alleine… Denn:

Männer wollen um eine Frau…

kämpfen müssen. Sie wollen bei ihrer „Jägerehre“ gepackt werden. Dann wollen sie es sich selbst beweisen, dass sie „es“ können. SIE nämlich erobern. Und wenn es dann geschafft ist, fühlen sie sich umso besser!

Auch psychologisch gesehen ist alles…

was man einmal erkämpft hat wertvoller. Vor allem, wenn sich die Beute ein wenig widerspenstig gezeigt hat. Dann sind sie umso stolzer!!

Dies kannst du tun…

in dem du indirekt Signale sendest. Ihn erst einmal zu Dir heran lockst. Ein bisschen mit im flirtest. Du solltest ja noch wissen, wie das geht… 😉 und dann: trittst Du einen virtuellen Schritt zurück. Und:

wartest, bis er den ersten Schritt macht. Denn Du kannst zwar die Anreize in dieser Hinsicht geben. Aber er sollte schon aktiv auf Dich zukommen…

Wenn er angebissen hat…

solltest du ihn allerdings erst einige Male auflaufen lassen. Aber bitte übertreibe es dabei nicht. Ein, zwei, höchstens dreimal würde ich Dir in dieser Hinsicht raten! Nicht, dass er den Mut verliert…

Gehe zum Beispiel…

nicht direkt mit ihm ins Bett. Küssen, flirten: ja, passt. Aber gleich Sex, beim ersten Treffen „danach“ – wäre jetzt keine zu gute Idee. Wie ich finde.

Dadurch wird…

die Herausforderung größer! Denn er muss sich noch ein bisschen weiter anstrengen, damit es mit Euch was wird. Und schließlich soll der Sex mit Dir ja was Besonderes sein…

Im richtigen Moment kannst du…

wieder das Thema Beziehungen ansprechen. Dann, wenn zwischen Euch wieder Vertrauen herrscht. Oder eine gute Basis dafür. Es muss halt passen mit Euch. Ihr müsst Euch in Gegenwart des Anderen wohlfühlen. Das ist die Hauptsache dabei!!!

Am besten ist es, wenn du…

erst mit ihm schläfst, sobald ihr wieder zusammen seid. Und dann siehst Du ja, ob es auch in dieser Hinsicht passt. Setze Dich da bitte nicht unter Druck. Wenn es mit Euch beiden sein soll, dann soll es so sein. So einfach ist das manchmal!!1

Du hast nun reichlich zu diesem Thema gehört. Doch nun möchte ich das alles erst einmal so stehen lassen. Und zum Schluss kommen:

Wie bekomme ich ihn zurück – Psychologie – unser Fazit!

Bitte warte wirklich erst einmal ab, bis Du Dich um ihn wieder bemühst. Wichtig ist jetzt nämlich, alles erst einmal zu verarbeiten. Die Trennung. Die Beziehung. Und den Liebeskummer natürlich auch. Das braucht Zeit. Und damit das alles wirklich klappt, solltest Du Dich von ihm zurück ziehen. Zumindest für eine gewisse Zeit!

Das hat den Vorteil, dass es mit dem Verarbeiten einfach besser klappt. Und: Dass er Dich wieder vermisst. Denn Du bist nun weg. Hast eine Lücke in seinem Leben hinterlassen. Und das setzt so einiges bei ihm in Bewegung, wenn Du es richtig anstellst…